Selbstgemalte Bilder des Expartners in der Wohnung behalten?

vom 02.01.2015, 23:44 Uhr

Eine Freundin von mir hat seit einiger Zeit einen neuen Partner und die beiden sind noch vor Weihnachten zusammen gezogen. Mein Freund hat mein Umzug geholfen und dabei auch eine Auseinandersetzung zwischen den beiden mitgehört. In seiner alten Wohnung hatte der Freund viele Bilder hängen und diese wurden alle von seiner Exfreundin gemalt. Seine neue Freundin wusste das aber auch nicht und hat es erst bei dem Umzug herausgefunden, da mein Freund eines der Bilder gelobt hatte.

Als dann die neue Wohnung eingerichtet werden sollte, bestand seine Freundin auf einmal darauf, dass die Bilder nicht wieder aufgehängt werden sollten. Ihr Partner fand das sehr traurig, denn die Bilder sind wirklich sehr schön und im Keller vermodern sie nur. Aber die Freundin wollte nicht und so kamen sie am Ende doch in den Keller.

Ich selbst hätte damit wahrscheinlich kein Problem gehabt, denn die Bilder hatten eine spezifischen Motive. Es waren abstrakte Motive aber auch Landschaften und dergleichen und nichts davon stünde symbolisch für eine Beziehung oder so. Deswegen würde ich die Bilder hängen lassen und würde nicht darauf bestehen, dass sie abgehangen werden.

Würdet ihr darauf bestehen, dass Bilder von dem Expartner eures Partners abgehangen werden? Warum würdet ihr darauf bestehen? Würde es einen Unterschied machen, ob euer Partner seine Ex verlassen hat oder verlassen wurde?

» Crispin » Beiträge: 14933 » Talkpoints: 5,72 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Ich glaube, hier geht es mehr um den Verrat, die Lüge. Dass sie die ganze Zeit nicht wusste, dass die Bilder von der Ex-Freundin sind. Wenn er das offen gesagt hätte, würde sie jetzt womöglich anders mit der Situation umgehen. Aber so fühlt sie sich, als ob er das verheimlicht hätte. Und dann hat er ihr vielleicht noch mehr verheimlicht.

Aber generell fände ich es jetzt auch nicht super erstrebenswert, in jedem Zimmer Bilder von der Ex-Freundin hängen zu haben. Auch, wenn diese mit der Beziehung an sich nichts zu tun haben. Die Ex-Freundin bleibt dadurch ziemlich präsent. Es kommt darauf an, wie er heute zu ihr steht und wie er die Trennung überwunden hat. Aber auf jeden Fall fände ich die Lüge schlimmer.

Benutzeravatar

» Bienenkönigin » Beiträge: 9449 » Talkpoints: 20,24 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Na ja, als Verrat und Lüge sehe ich das selbst nicht an. Weshalb auch? Wahrscheinlich sind die Bilder an sich für den Mann einfach von Bedeutung, nicht aber, von wem sie sind und in welchem Zusammenhang er sie bekommen hat. Die Bilder sind für ihn wahrscheinlich nun einfach ein Einrichtungsgegenstand wie jeder andere und warum sollte er sich darüber nun Gedanken machen und das seiner Freundin erzählen?

Solange es sich um irgendwelche harmlosen Bilder von Landschaften oder Gegenständen handelt, sehe ich das absolut unkompliziert. Es handelt sich dabei ja nicht um irgendwelche Aktgemälde oder Porträts. Weshalb sollte er die Bilder dann nicht aufgehängt lassen, wenn er sie schön findet und wenn es für ihn einfach nur Bilder und nicht mehr und nicht weniger sind? Und warum muss man so etwas direkt der Freundin beichten?

Ich habe in unserer gemeinsamen Wohnung, also der von mir und meinem Partner auch ein paar Bücher im Regal stehen, die ich von Expartnern geschenkt bekommen habe und auch einen Bilderrahmen. Davon weiß mein Freund nichts. Warum auch? Es sind eben irgendwelche Gegenstände, die ich an sich sehr gerne mag und von denen ich mich nicht trennen will, die ich so im Alltag aber nie mit meinen Expartnern verbinde und die auch keine besonderen Erinnerungen in mir wecken.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 33590 » Talkpoints: 60,84 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Es sind doch nur Bilder, die gar nichts auszusagen und zu bedeuten haben. Selbst gemalte Bilder oder Gemälde, die keinen Gegenwert im Sinne von Emotionalität haben, sondern einfach ein Talent aufzeigen. Wieso denn nicht dann auch behalten? Weil die Partnerin das jetzt doof findet und nicht möchte, dass diese aufgehangen werden?

Wenn sie für die Bilder solch einen Affenzirkus macht, liegt ihr persönliches Problem vielleicht wo anders. Das meiste dahinter, wenn man so reagiert ist doch, dass man dann mit der Aussage kommt:“Ja, wenn doch nichts dahinter steckt, außer einem Bild, wieso hast du mir dann nicht gesagt, dass es von deiner Ex ist.“. Und automatisch steckt jetzt natürlich hinter dem Bild was? Ach ja die verschmähte Liebe, die hemmungslose Sehnsucht und prickelnde Erotik, die man geteilt hat. Lächerlich.

Ich finde daran persönlich jetzt nichts Verwerflich, aber wer es gerne übertrieben mag, der findet natürlich das Haar in der Suppe. Ich muss das nicht haben und würde mich da auch nicht dran hochziehen, dass man nun ein Bild aufhängt, welches die Ex oder der Ex gemalt hat. Ist ebenso und wenn man die Zeichnung gut findet, und?

Soll jetzt auch jedes Foto weg, wo die geliebte Katze und der Hund mit der Ex zu sehen ist? Am besten hat man Kinder und die Ex darf auf keinem Bild mehr mit. Das ist mir persönlich immer zu übertrieben und affig.

Benutzeravatar

» Kätzchen14 » Beiträge: 5343 » Talkpoints: 0,10 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^