Habt ihr noch Kontakt zu eurer 1. Liebe?

vom 19.01.2020, 23:23 Uhr

Ich denke, dass sich jeder noch mehr oder weniger an seine 1. Liebe erinnern kann. Es ist ja doch eine besondere Person im Leben. Habt ihr auch noch persönlichen Kontakt zu dieser Person? Oder habt ihr keinen Kontakt mehr? Wie kam es dazu? Habt ihr den Kontakt bewusst abgebrochen oder habt ihr euch einfach durch Ortswechsel oder anderen Gründen aus den Augen verloren?

Wie ist es für euch, wenn ihr eurer ersten Liebe derzeit gegenübersteht? Sind da noch Gefühle? In welcher Form trefft ihr euch noch? Also habt ihr durch euren Alltag / euren Beruf sowieso noch Kontakt oder trefft ihr euch bewusst um etwas gemeinsam zu unternehmen?

Benutzeravatar

» tournesol » Beiträge: 7754 » Talkpoints: 111,29 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Bei mir war es eine unbewusste erste Liebe für uns beide. Für uns war es nur eine enge beste Freundschaft die nie in einer festen Beziehung geendet hat. Wenn man allerdings jetzt mit Abstand auf die Sache zurückblickt war das auf jeden Fall mehr und kann schon als Liebe bezeichnet werden. Wir waren eigentlich unsere ganze Jugend bis ins Erwachsenenalter befreundet. Irgendwann haben sich dann unsere Wege aus beruflichen und privaten Gründen getrennt und wir haben uns lange nicht gesehen.

Da wir inzwischen nicht mehr im selben Ort wohnen und er auch nicht in sozialen Netzwerken aktiv ist habe ich gar keinen Kontakt mehr zu ihm. Manchmal lese ich von ihm noch etwas in Berichten der Wasserwacht, einem früheren gemeinsamen Hobby von uns. Das sind dann allerdings ganz öffentliche allgemeine Infos über seine Person. Manchmal finde ich es schon schade dass der Kontakt zu ihm so komplett abgebrochen ist und er fehlt mir schon als Freund und Seelenverwandter. Ich würde ihn gerne freundschaftlich wieder treffen. Meine Liebe habe ich aber inzwischen schon anderweitig gefunden.

» EngelmitHerz » Beiträge: 1178 » Talkpoints: 109,85 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ich habe mich erst verhältnismäßig spät mit knapp 20 Jahren zum ersten Mal verliebt, und bin glücklicherweise dann auch mit der Person zusammen gekommen. Inzwischen sind wir seit einigen Jahren ein Paar und planen bereits unsere Hochzeit. Ich habe dementsprechend also noch sehr viel und innigen Kontakt zu meiner ersten Liebe. :D

» Twilight-Girlie » Beiträge: 273 » Talkpoints: 2,64 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Wir treffen uns auch nach 30 Jahren noch einige Male im Jahr. Allerdings sind das keine geplanten Treffen. Wir haben einfach bis heute unser gemeinsames Hobby beibehalten und laufen und auf entsprechenden Veranstaltungen zufällig, aber zwangsläufig über den Weg.

Wir unterhalten und dann ein wenig oder trinken etwas zusammen, aber dann trennen sich unsere Wege wieder. Ich empfinde dabei nicht mehr als bei jedem anderen oberflächlichen Bekannten. Ich bereue die gemeinsame Zeit nicht, an die habe ich gute Erinnerungen. Aber es hat halt trotz Gefühlen nicht für eine dauerhafte Beziehung gereicht, weil wir zu unterschiedlich waren und er keine Kompromisse macht.

Das, was sich damals abgezeichnet hat, hat sich heute viel weiter entwickelt. Er wohnt mit gut 50 immer noch in seiner Miniwohnung und möchte niemals zusammenziehen. Außerdem steht er weiter auf junges Gemüse, offene Beziehungen und Swinger Clubs. Das ist so weit von meinem Leben mit langfristigem Partner, Kindern und Auslandsaufenthalten weg, dass wir nahezu auf verschiedenen Planeten leben. Außer höflichem Interesse haben wir uns nichts zu sagen. Wir finden uns noch nett, aber auf einer Wellenlänge sind wir nicht mehr. Bewusst Kontakt suchen würde keiner von uns.

» cooper75 » Beiträge: 11816 » Talkpoints: 558,82 » Auszeichnung für 11000 Beiträge



Ich wüsste ehrlich gesagt gar nicht so recht, wen ich als meine erste große Liebe bezeichnen sollte. Meinen ersten Freund hatte ich mit 17 Jahren und mit dem war ich im Endeffekt auch anderthalb Jahre zusammen. Erst als die Beziehung dann aber vorbei war, habe ich mir eingestanden, dass wir absolut nicht zusammengepasst haben und dass es auch keine richtige Liebe war, sondern ich einfach nur einen Freund haben wollte und neugierig auf das alles war, weil ich davor noch keine Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht gemacht habe.

Als meine große Liebe würde ich den Kerl aber nicht bezeichnen und Kontakt haben wir auch keinen mehr, weil wir weder beziehungstechnisch noch sonst irgendwie auch nur annähernd zusammenpassen. Als erste Liebe vielleicht schon. Ich möchte da aber auch keinen Kontakt, weil mich die Person nicht die Bohne interessiert und ich nicht wüsste, was mir das bringen sollte.

Ich würde aber alle meine Exfreunde mittlerweile nicht mehr als große Liebe bezeichnen, egal wie ich das zu der Zeit auch gesehen haben mag. Kontakt habe ich auch zu keinem mehr. Es hat eben seine Gründe, weshalb die Beziehung auseinander gegangen ist und ich wüsste nicht, weshalb ich Kontakt haben sollte. Immerhin habe ich auch keine Kinder mit irgendeinem der Partner.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 32207 » Talkpoints: 103,61 » Auszeichnung für 32000 Beiträge


Meine erste Beziehung hatte ich wirklich früh, aus heutiger Sicht würde ich das Ganze nicht mehr als Liebe bezeichnen, aber gut. Zu diesem Mann habe ich keinen Kontakt mehr. Nach der Trennung war er sehr sauer auf mich, enttäuscht und verletzt. Er wollte durchaus dennoch Kontakt, ich aber nicht. Wir sind uns noch ein paar Mal über den Weg gelaufen, wir haben uns auch gegrüßt aber auch nicht. Ich würde es aber auch vollkommen unnötig finden mit diesem Mann Kontakt zu haben, es hat einfach nicht gepasst und wir haben nichts gemeinsam, da muss man auch keinen Kontakt halten.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 40958 » Talkpoints: 56,83 » Auszeichnung für 40000 Beiträge


Es ist in der Tat so, dass wir uns noch das eine oder andere Mal die letzten Jahre zufällig gesehen haben, aber ich lege auf seine Gegenwart bis heute als Mensch keinen wert. Er hat sich zum damaligen Großarschloch sogar noch verschlimmert, optisch teilweise auch und mit einem Menschen, der Treue für eine Einbahnstraße hält, schlägt in der Beziehung sowie charakterlich ein Fehlgriff war, mag ich nichts zu tun haben.

Er schaut mich zwar, wenn wir uns sehen, immer an, aber mir ist das ziemlich egal. Was soll ich auch mit ihm bei der Vorgeschichte noch positives zu reden haben? So viel gibt es da nicht. Eine Entschuldigung benötige ich nicht. Eine Erklärung ebenso wenig und ein „ich hab mich geändert“, verändert unsere Endlage ohnehin nicht.

Ich habe leider einen unglaublichen Griff ins „Klo“ gehabt, wenn man manche meiner Ex-Partner oder Partnerinnen betrachtet. Von daher ist es schwierig, mit diesen im Kontakt zu bleiben, wie man das immer früher vielleicht gesagt hat nach dem Motto:“Aber wir bleiben dann noch Freunde, oder?“. Die Realität sieht ja häufig anders aus.

Benutzeravatar

» Kätzchen14 » Beiträge: 5092 » Talkpoints: 15,09 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^