Google stellt Direktvertrieb des Nexus One ein

vom 20.07.2010, 14:06 Uhr

Wie Internetriese Google mitteilt, werden jetzt die Restbestände des Smartphones und iPhone-Konkurrenten "Nexus One" über die zu diesem Zweck eingerichtete Homepage verkauft, jedoch keine neuen mehr produziert. Wer also noch eines der auf dem Betriebssystem Android basierenden Smartphones bei Google ordern möchte, sollte dies bald tun. Wenn die letzten "Nexus One"-Smartphones erstmal ausverkauft sind, können nur noch reservierte Restbestände der Netzanbieter abgerufen werden. In Deutschland wurde das "Nexus One" über den Netzanbieter Vodafone angeboten, jedoch nur in bestimmten Verträgen. Schlechter sieht es in den USA aus, wo Google das alleinige Vertriebsrecht in Anspruch nahm und somit keine Restbestände mehr vorhanden sein werden.

Grund für den Verkaufsstopp seitens Google sind die schlechten Verkaufszahlen des ersten eigenen Smartphones: Nur 135.000 Stück wurden verkauft. Der direkte Konkurrent von Apple, das iPhone, konnte sich hingegen mehr als eine Millionen mal verkaufen - in der selben Zeit. Gänzlich verloren hat Google den Kampf aber nicht: Das eigene Handybetriebssystem Android ist inzwischen das am meisten genutzte Handy-Betriebssystem, direkt nach Apples iOS.

Benutzeravatar

» Malcolm » Beiträge: 3280 » Talkpoints: 0,46 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



So wirklich haben sich die Google Handys, egal ob Nexus oder das aktuelle Pixel Modell nie durchgesetzt, zumindest kenne ich niemanden, der sich solch ein Handy gekauft hätte. Woran das liegt, da kann ich nur mutmaßen und denke mal, dass es an dem eher oldscoolen Design und natürlich auch dem Preis liegt. Das Google Pixel Smartphone mit 128GB Speicher kostet ja immerhin auch schon etwa 1100€ und das finde ich schon ziemlich heftig.

Benutzeravatar

» Pfennigfuchser » Beiträge: 3477 » Talkpoints: 3,78 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^