Wer kennt sich mit Forex aus

vom 16.07.2010, 16:10 Uhr

Ich stand den ganzen Werbungen für die diversen Forex-Broker bisher eher kritisch gegenüber. Nachdem ich mich auf der Seite von eToro und einigen anderen Seiten die ich im Netz gefunden habe etwas genauer über den Devisenhandel informiert habe, habe ich mir nun vor zwei Tagen ein Demokonto bei eToro zugelegt.

Und nun hab ich noch einige Fragen. Zu allererst wäre da die Leverage. Welche Vor- und Nachteile hat eine hohe, beziehungsweise eine niedrige Leverage? Und was für ein Hebel ist für den Einstieg zu empfehlen?
Dann habe ich noch eine Frage zur Spread, sollte die möglichst niedrig sein oder was ist da für den Einstieg mit niedrigen Beträgen am besten?

Meine letzte Frage ist bezüglich der Broker, welche sind empfehlenswert? Sprich, welche Broker haben sich als seriös am Markt etabliert, sind zuverlässig, zocken den User nicht ab und haben nach Möglichkeit eine niedrige Mindestanlage. Mit niedrig meine ich etwa 50 bis 100 Euro beziehungsweise Dollar.

» pieter91 » Beiträge: 23 » Talkpoints: 9,36 »



Das mit diesem Leverage Hebel ist ziemlich schwer zu erklären, aber bedeutet sinngemäß, dass man weit mehr Geld einsetzen kann, als was man eigentlich zur Verfügung hat. Also hochspekulativ und mit Sicherheit nicht für Kleinanleger zu empfehlen.

Was die Broker anbelangt, dafür gibt es ja auch so eine Art Bewertungsportale und da würde ich mich dort mal umsehen. Eine gute Beratung ist aber unabdinglich, wenn man in solche Fonds investieren möchte und dabei kann man sich auch den Spread eingehend erklären lassen.

Benutzeravatar

» Pfennigfuchser » Beiträge: 3554 » Talkpoints: 11,97 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^