Hintergrundprozesse am Computer kontrollieren?

vom 03.11.2017, 13:12 Uhr

Als ich das letzte Mal den Task-Manager am PC benutzt habe, weil ich eine nicht reagierende Anwendung beenden wollte, wurden mir auch über 100 aktiv laufende Hintergrundprozesse angezeigt. Ist das eigentlich normal oder findet ihr das etwas viel? Achtet ihr auf eure aktiven Hintergrundprozesse und kontrolliert diese auch regelmäßig? Sollte man nicht definierbare Hintergrundprozesse vielleicht auch beenden oder sind diese eher vernachlässigbar?

Benutzeravatar

» mikado* » Beiträge: 2959 » Talkpoints: 938,88 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Man darf auf keinen Fall die Hintergrundprozesse beenden, da sonst das komplette Betriebssystem abstürzt, einfriert und auch beschädigt werden kann. Dann kann es vorkommen, dass man das ganze Betriebssystem neu installieren kann.

Die mehr als hundert Prozesse, die angezeigt werden, sind völlig normal und kein großes Problem für ein Betriebssystem. Zwar kann es mal vorkommen, dass ein Programm Probleme macht, sodass man den Prozess beenden muss, aber dies kommt ganz selten vor.

Denn in den meisten Fällen reicht der Task beenden Modus, vollkommen aus. Außer ein Programm zickt ordentlich, dann kann man auch den Prozess beenden. Aber Achtung bloß keine Windows Dienste beenden dann kann es böse enden. Oder Programme, die mit Windows zusammenhängen.

» GI KA » Beiträge: 1629 » Talkpoints: 62,28 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ich schaue auch gern mal in die Hintergrundprozesse am PC rein, gerade weil mir in der letzten Zeit der IE Browser einfriert und ich mal wissen wollte, was da so im Hintergrund läuft. Aufgefallen sind mir hierbei 2 COM Surrogate Prozesse und wenn man danach googelt, dann bekommt man die unterschiedlichsten Bewertungen. Von ganz schlimmer Malware bis zu ganz normale Windows Anwendung ist da alles dabei. Kennt jemand diese COM Surrogate Prozesse im Task Manager und belasst ihr diese oder sollte man die doch lieber entfernen?

Benutzeravatar

» Update » Beiträge: 290 » Talkpoints: 25,77 » Auszeichnung für 100 Beiträge



GI KA hat geschrieben:Man darf auf keinen Fall die Hintergrundprozesse beenden, da sonst das komplette Betriebssystem abstürzt, einfriert und auch beschädigt werden kann. Dann kann es vorkommen, dass man das ganze Betriebssystem neu installieren kann.

Das kann man so pauschal doch überhaupt nicht sagen. Es gibt genug Hintergrundprozesse, die man beenden könnte ohne, dass irgendwas passiert. Und viele gehören eh nicht zum Betriebssystem sondern zu irgendwelchen Programmen. Wenn du zum Beispiel dein Mailprogramm so eingestellt hast, dass es automatisch in regelmäßig Abständen mit dem Mailserver synchronisiert ist das ein Hintergrundprozess, der dann abläuft. Wenn du den beendest werden neue Mails nicht mehr angezeigt und du musst das Programm dann neu starten damit das wieder geht. Das ist alles.

Kennt jemand diese COM Surrogate Prozesse im Task Manager und belasst ihr diese oder sollte man die doch lieber entfernen?

Das scheint ein ganz regulärer Windows Prozess zu sein, der aber irgendwann mal von einem Virus gekapert wurde. Es gibt ja Viren, die sich als Teile des Betriebssystems tarnen. In dem Fall habe ich aber so spontan nur Artikel gefunden, die schon einige Monate bis Jahre alt waren, von daher würde ich mir keine Sorgen machen. Also wenn du deinen Virenschutz auf dem neusten Stand hast.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 24537 » Talkpoints: 72,18 » Auszeichnung für 24000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^