Limitiertes Duschgel auf Jahre bunkern?

vom 18.09.2017, 08:36 Uhr

Manche Hersteller von Duschgels bringen dann und wann eine Limited Edition auf den Markt. Nach ein paar Wochen werden sie wieder aus dem Sortiment genommen. Ich habe da auch schon die ein oder andere Duft-Version entdeckt, die mir sehr zugesagt hat. Manchmal kaufe ich deswegen gleich zwei dieser Duschgels.

Eine Bekannte macht es allerdings so, dass sie, wenn ihr so eine Limited Edition richtig gut gefällt, sie mindestens zehn der Flaschen kauft und zuhause bunkert. Die werden dann nicht nacheinander verwendet, sondern sollen auf Jahre hinweg gesichert werden.Mittlerweile nehmen die auf einem Regal im Keller ziemlich viel Platz weg und ihr Partner ist allmählich genervt. Er findet es unsinnig, dermaßen viel Duschgel im Haus zu haben, wenn dieses nicht einmal regelmäßig verwendet wird und der Großteil nur rumsteht. Sie hält es aber weiterhin so, dass sie viele Flaschen einer Sonderedition kauft und dann bunkert.

Findet ihr das Verhalten verständlich oder klingt es für euch übertrieben? Wärt ihr genervt, wenn euer Partner das so handhabt oder wäre es euch egal, wenn er so eine Sammlung betreibt?

» Schneeblume » Beiträge: 3095 » Talkpoints: 0,21 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Ich finde, dass es sich gar nicht lohnt. Ich mag diese limitierten Editionen gar nicht mehr, da es einfach nur eine Verkaufsstrategie ist. Es gibt so viele Duschgels auf dem Markt, da braucht man Duschgel wirklich nicht bunkern. Selbst wenn eine duftende limitierte Edition die Regale "für immer" verlässt, man findet mit Sicherheit eins, welches mindestens genauso gut riecht.

Sicherlich kann man sich mal gleich zehn oder zwanzig Flaschen Duschgel kaufen, wenn es sich um einen besonders tollen und außergewöhnlichen Duft handelt. Aber muss man das wirklich bei jeder limitierten Edition machen? Vor allem, wenn die Sammelleidenschaft überhand nimmt und man gar kein Platz mehr in den Regalen hat?

Benutzeravatar

» soulofsorrow » Beiträge: 8939 » Talkpoints: 57,34 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Ich habe auch lange Zeit ein limitiertes Duschgel auf Vorrat gekauft. Irgendwann hat sich dies jedoch gelegt, weil ich nicht mehr nur ein Produkt verwenden wollte, sondern Abwechslung brauchte. So habe ich die gekauften Produkte so nach und nach verbraucht und kaufe mir mittlerweile maximal zwei Flaschen eines gleichen Duschgels.

Ich finde auch, dass es sich mittlerweile nicht mehr wirklich lohnt, limitierte Produkte auf Vorrat zu kaufen. Oft werden die Produkte im folgenden Jahr neu aufgelegt und dem Kind wird ein neuer Name verpasst und ich finde es auch in punkto Platz auch nicht so prickelnd so viele Flaschen Duschgel herumstehen zu haben.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 11037 » Talkpoints: 23,66 » Auszeichnung für 11000 Beiträge



Ich lebe nach dem Motto "Leben und leben lassen". Ich habe auch ein oder zwei limitierte Editionen die ich liebe und in drei- bis vierfacher Ausfertigung noch im Vorratsschrank habe. Ich finde es kommt einfach auf das Ausmaß an. Die einen sammeln Duftkerzen, die anderen Duschgel. Solange der Platz und die finanziellen Mittel vorhanden sind kann man das durchaus auch machen. Wenn allerdings der Partner schon genervt ist, sollte man da auch einen Kompromiss finden und vielleicht nur noch 1-2 Flaschen pro Edition sammeln.

» EngelmitHerz » Beiträge: 553 » Talkpoints: 14,90 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Früher habe ich das mit diversen DM Produkten gemacht. Wenn mir eine limitierte Edition - Duschgel, Seife, Bodylotion und so weiter - gefallen hat habe ich bei nächsten Einkauf direkt mehrere mitgenommen. Platz habe ich genug und teuer sind die DM Marken ja auch nicht.

Irgendwann habe ich dann aber gemerkt, dass es eigentlich ständig irgendwo irgendein limitiertes Produkt gibt, das mir gefällt, und, dass die regulären Produkte ja auch noch da sind. Es macht keinen Sinn mir den Schrank mit den Lieblingsduschgelen des Sommers voll zu stellen weil irgendwann die ganzen Winterprodukte raus kommen, die ich natürlich auch haben und benutzen möchte und im nächsten Sommer gibt es dann neue Duschgele für den Sommer, so, dass ich die von letzter Saison auch nicht mehr brauche.

Es gibt aber tatsächlich einzelne Produkte, bei denen ich es bereue, dass ich nicht mehr eingekauft habe. 8x4 hatte zum Beispiel mehrmals im Sommer ein limitiertes Deo mit Minze und Bergamotte. Für mich das perfekte frische Sommerdeo. Und jetzt haben sie das ganze Sortiment komplett umgestellt und mit einem neuen Design und Konzept versehen und ich habe dieses Jahr vergeblich nach den limitierten Produkten gesucht. Leider weiß man so etwas ja nicht im Voraus.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 23938 » Talkpoints: 92,67 » Auszeichnung für 23000 Beiträge


Auf diese Idee würde ich ehrlich gesagt nicht kommen, da ich mein Duschgel in der Regel zeitnah kaufe, wenn die vorherige Packung fast leer ist. Und da ich gern spontan im Laden ein Duschgel auswähle, das mir einen interessanten oder angenehmen Duft verspricht, finde ich eigentlich auch ohne Sonder-Edition immer ein passendes Produkt.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 1883 » Talkpoints: 406,84 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Bedenklich finde ich hier die Anzahl und das Vorhaben wie im ersten Post angedeutet, die Sachen für die Ewigkeit bzw. sehr viele Jahre zu bunkern. Wenn man mal überlegt, dass Balea alleine wahrscheinlich zwanzig oder mehr limitierte Editionen auf den Markt wirft und die Frau bei jeder LE, die ihr gut gefällt nicht nur zwei oder drei zur zeitnahen Nutzung erwirbt, sondern gleich zehn kommt man ja auf alptraumhafte Zahlen. Für mich grenzt das schon fast an Hoarding.

Wenn sie das zwei oder drei Jahre macht und nur die Hälfte aller limitierten Editionen mitnimmt, kommt man in numerische Bereich von mindestens 80 bis eher an die 300 Flaschen Duschgel. Für mich geht das über die Begeisterung für eine bestimmte Sorte oder das Bevorraten einer ganz besonderen Duftrichtung weit hinaus. Nur bei Annahme der kleinstmöglichen Anzahl von 50 bis 100 Flaschen im Jahr müssen sich die Kellerregale ja ganz schön biegen. Als Partner würde mich das auch stören und ich fände es bedenklich und nicht mehr nachvollziehbar.

Ich hatte mal in der weiteren angeheirateten Familie eine Frau, die so etwas ähnliches mit Putzmitteln und sonstigen Drogerieprodukten auf diese Art und Weise gehandhabt hatte, sodass es sich im Keller irgendwann gestapelt hat, aber die Dame hatte auch eine diagnostizierte Kaufsucht. Von daher finde ich die Schilderung hier schon auffällig. Es ist ja nichts dagegen einzuwenden von einer besonderen Sorte mal drei Flaschen zu kaufen, ich habe mal von einer limitierten Creme im Verlauf ganze sechs Pötte gekauft, aber ich habe das auch alles zum Aufbrauchen gekauft und dann auch getan, was vor allem daran liegt, dass mir sehr vieles gar nicht gefällt und ich dann gerne mal zugreife, wenn mich etwas wirklich zu begeistern vermag.

Das wäre dann sicher streng genommen auch ein Bunkern für Jahre, gerade bei sechs Bodylotions, aber wenn das eine Ausnahme bleibt und alles aufgebraucht wird, kann man das meiner Meinung schon machen. Ansonsten finde ich ja dieses Kosmetik sammeln sowieso seltsam, früher oder später wird wahrscheinlich auch ein Duschgel im Keller eines Tages mal schlecht werden. Die Sachen sind wohl nicht so hart konserviert, dass jemand in fünfzehn Jahren von jetzt an das uralte Zeug aufbrauchen möchte.

» Verbena » Beiträge: 4021 » Talkpoints: 1,78 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Ich selber käme nicht auf die Idee, Duschgel in Unmengen zu bunkern, weil es einen speziellen Geruch oder eine außergewöhnliche Optik hat und eine limitierte Edition darstellt. Dafür sind mir solche Pflegeprodukte einfach nicht wichtig genug. Ich kaufe eigentlich immer nur die günstigen Eigenmarken der Drogerien und variiere auch von Zeit zu Zeit die Sorten, wenn mich eine LE anspricht, aber ich halte die Waren für reine Gebrauchsartikel und bewerte eine gelungene Sonderedition als nicht mehr und nicht weniger als das. Wenn sie wieder aus dem Sortiment rotiert, bemerke ich das in der Regel gar nicht erst und greife einfach zur nächsten Flasche mit einem angemessenen Preis-Leistungs-Verhältnis.

An und für sich habe ich aber nichts gegen Vorratskäufe auf diesem Gebiet, denn Duschgel verdirbt normalerweise nicht und lässt sich lange lagern. Zudem braucht man es ja wirklich täglich und kann damit nicht sagen, dass eine Anhäufung an Nachschub total unnötig wäre. Es gibt sicherlich Grenzen und ich würde auch schief gucken, wenn eine Person an der Kasse vor mir 300 Flaschen einkaufen würde, aber in solch einem Ausmaß habe ich Horterei noch nie in der Realität gesehen. Meistens werden so fünf bis zehn Packungen auf Vorrat gekauft, und je nach Größe der Familie finde ich das noch voll im vernünftigen Rahmen.

» MaximumEntropy » Beiträge: 6558 » Talkpoints: 834,06 » Auszeichnung für 6000 Beiträge


Ich bin auf jeden Fall jemand, der limitiertes Duschgel bunkern würde. Vor allem, wenn es einen ganz speziellen, fantastischen Duft hat und ich diesen öfter benutzen möchte, als nur diese limitierte Zeit. Ich habe durchaus auch schon mal 10 Shampoo-Flaschen gekauft, die limitiert waren und in die ich mich unsterblich verliebt hatte. Dass es noch einmal vorkommt, ist daher gar nicht so abwegig.

Allerdings hält das Shampoo dann nicht über Jahre, sondern vielleicht höchstens für ein Jahr. Ich kaufe höchstens 10 Flaschen, wenn ich etwas limitiertes besonders toll finde, aber ich übertreibe nicht und decke meinen Schrank damit ein. Dafür habe ich genug andere Sachen, die ihren Platz haben.

» Aguti » Beiträge: 923 » Talkpoints: 0,05 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Zurück zu Gesundheit & Beauty

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^