Habt ihr schon einmal gekaufte Süßigkeiten nachgemacht?

vom 13.10.2019, 18:57 Uhr

Im Fernsehen sehe ich immer wieder, dass versucht wird zum Beispiel eben originale Süßigkeiten nachzumachen. Man versucht dabei sowohl optisch als auch geschmacklich möglichst nah an das Original heranzukommen. Das können zum Beispiel Gummibärchen oder eben allgemein Fruchtgummi sein, oder aber auch Schokoriegel, Kekse oder Sonstiges.

Ist es euch gelungen, möglichst nahe an das Original zu kommen? Bei welchem Produkt habt ihr es probiert und woher hattet ihr ein Rezept? Oder habt ihr selber herumexperimentiert?

Benutzeravatar

» tournesol » Beiträge: 7660 » Talkpoints: 63,18 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Ehrlich gesagt habe ich noch nie wirklich versucht, eine prominente Süßigkeit nachzumachen. Zum einen bin ich seit Jahren nicht mehr so angetan von den klassischen Schokoriegeln, Desserts und Gumminaschereien, die man so im Supermarkt findet, weil sie mir insgesamt zu süß und zu langweilig geworden sind, und zum anderen sehe ich es irgendwo nicht ein, einen riesigen Aufwand für eine mittelmäßige Kopie eines Snacks zu betreiben, den man für verhältnismäßig wenig Geld und Mühe auch einfach ab und an mal kaufen kann, wenn man Lust darauf hat.

Dementsprechend fiele mir jetzt nur ein, dass ich mal Apfeltaschen ähnlich wie die von McDonalds zuhause gebacken habe, wobei es aber nicht mein Ziel war, das Original 1:1 zu kopieren. Sie haben auch anders ausgesehen und geschmeckt und waren lediglich durch das Mc-Produkt inspiriert. Sollte ich jemals den Versuch unternehmen, eine bekannte Süßigkeit nachzumachen, dann würde ich mir wohl entweder Milchschnitten vornehmen, weil mein Freund diese abgöttisch liebt, oder mich an einem Kinder Choco Fresh versuchen, weil das wohl mein liebster süßer Snack ist. Auf jeden Fall bräuchte ich aber ein Rezept, denn ich hätte nicht wirklich einen Plan, wie ich Freestyle an die Aufgabe herangehen sollte.

» MaximumEntropy » Beiträge: 6540 » Talkpoints: 829,86 » Auszeichnung für 6000 Beiträge


Den Ehrgeiz habe ich gar nicht, selbst wenn ich eine begabte Bäckerin wäre. Bei industriell hergestelltem Futter geht es offensichtlich erst in zweiter Linie um den Geschmack. Mindestens genauso wichtig sind technische und praktische Fragen von der Haltbarkeit über die Transportmöglichkeiten bis hin zu den Rohstoffpreisen und sonstigen Fragen der Massenproduktion. Deswegen schmeckt das Zeug doch sortenübergreifend im Prinzip gleich und ist megasüß. Zucker konserviert und der Mensch ist von Natur aus scharf drauf.

Aber all diese Überlegungen kommen ja gar nicht ins Spiel, wenn man privat in kleiner Stückzahl süße Leckereien herstellen möchte. Und nur weil sie "gekauft" sind, werden sie zumindest für mich nicht attraktiver als die hausgemachten Klassiker wie beispielsweise Plätzchen. Ich sehe also keinen Mehrwert darin, Zeug nachzubasteln, welches vorrangig dafür gedacht ist, von Maschinen und Computern millionenfach in gleicher Qualität hergestellt zu werden.

» Gerbera » Beiträge: 8388 » Talkpoints: 1,22 » Auszeichnung für 8000 Beiträge



Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^