Fake-Anrufe von angeblichem Microsoft Mitarbeiter

vom 10.04.2019, 13:28 Uhr

Heute hatte ich nun schon den dritten Anruf eines angeblichen Microsoft Mitarbeiters innerhalb des ungefähr letzten halben Jahres und als der Anrufer merkte, dass ich etwas ungehalten war, weil er mich unentwegt in Englisch zugetextet hat, wurde das Gespräch von ihm kurzerhand beendet und er hat aufgelegt.

Die Rufnummer von dem „Microsoft Mitarbeiter“ war übrigens 004415614913285. Habt ihr auch schon solche Fake-Anrufe bekommen oder mal etwas davon gehört und um was geht es denn dabei? Weil ich selbst habe nicht wirklich mitbekommen, was er überhaupt von mir wollte.

Benutzeravatar

» mikado* » Beiträge: 2962 » Talkpoints: 941,56 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Solche Anrufe habe ich schon sehr oft bekommen. Die ersten sicher vor einem Jahr. Damals wusste ich noch nicht, dass es sich um einen Fake-Anruf handelte und habe meinen Mann geholt. Als ich ihn gefunden habe, hat der "Microsoft" Mitarbeiter schon aufgelegt. Danach habe ich im Internet recherchiert und habe herausgefunden, dass es sich um einen Fake-Anruf handelte.

Mittlerweile lege ich auf, wenn ich merke, dass es sich wieder um so einen Fake-Anruf handelt. Man merkt es im Übrigen sofort, da diese Anrufer in einem sehr gebrochenen Englisch sprechen und sehr schnell aggressiv werden.

Benutzeravatar

» Kruemmel » Beiträge: 1283 » Talkpoints: 62,75 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Diese Masche scheint es inzwischen seit mehreren Jahren zu geben. Man wird von einem angeblichen Microsoft-Mitarbeiter angerufen, der behauptet, man hätte gefährliche Viren auf dem Computer, die umgehend unschädlich gemacht werden müssten. Angeblich würde das Gerät entsprechende Warnmeldungen an Microsoft schicken, weswegen der Anwender angeblich angerufen wird.

In Wirklichkeit wird der Virenbefall nur vorgetäuscht bzw. dem User Angst eingejagt. Eigentlich geht es den Betrügern darum, Zugang zum Rechner zu erlangen, und man versucht, die Anwender dazu zu bewegen, sich eine Zugangssoftware zu installieren und anschließend dem Anrufer Zugriff auf den Rechner zu gewähren, weil dieser dann per Fernzugriff angeblich das Problem lösen würde.

Doch sobald die Betrüger auf dem Rechner gelandet sind, setzen sie das Boot-Passwort auf einen unbekannten Wert. Nun kann der Rechner nicht mehr neu gestartet werden, weil man beim Neustart dieses Passwort eingeben müsste. Anschließend versucht man, vom Anwender Geld zu erpressen, mit dem Versprechen, nach der Zahlung das Passwort bekannt zu geben (was wohl auch keineswegs immer passiert).

Ein Kollege von mir ist übrigens vor einigen Monaten beinahe auf den Trick reingefallen. Daher weiß ich ungefähr, wie die Masche abläuft. Außerdem gibt es inzwischen einige YT-Videos von Leuten, die den Betrügern vermeintlich auf den Leim gegangen waren, ihnen aber in Wirklichkeit nur Zugriff auf eine virtuelle Umgebung gewährt hatten, um die Vorgänge zu dokumentieren. Da kann man genau verfolgen, wie die Gespräche ablaufen.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 2129 » Talkpoints: 438,03 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Tja, in meiner Familie gab es jetzt den Fall, dass eine ältere Tante auf diesen Trick hereingefallen ist und ihre Kontonummer herausgegeben hat und um 6000 Euro erleichtert wurde. Der angebliche Microsoft-Mitarbeiter hat mitten in der Nacht angerufen und sein Programm durchgezogen und die ältere Dame hat natürlich Panik bekommen, dass etwas mit ihrem PC nicht stimmt und hat halt leichtgläubig ihre Daten herausgegeben.

Glücklicherweise hat sie keinen Virenbefall auf dem PC und es wurde auch keine Software installiert. Trotzdem ist es natürlich ärgerlich und wir haben der Frau eingetrichtert, dass sie bitte zur Bank geht und das Geld zurückholen lässt und Anzeige bei der Polizei erstattet. Seitdem blockt sie alles zu dem Thema komplett ab, aber 6000 Euro sind eine Menge Geld. Ich hoffe, dass sie noch zur Polizei und zur Bank gegangen ist. Aber da sieht man, wie leicht es diese Betrüger haben.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 11186 » Talkpoints: 56,99 » Auszeichnung für 11000 Beiträge



Diese Anrufe sind nicht neu und ich gehe grundsätzlich nicht an das Telefon, wenn die Rufnummer etwas dubios aussieht. Da wird erst mal Freund Google bemüht. Das schlimme dabei ist, dass mittlerweile auch private Rufnummern dafür missbraucht werden. Es wird also eine ganz normale Nummer aus Deutschland angezeigt. Nur wenn ich in der entsprechenden Region niemanden kenne, nehme ich den Anruf auf nicht an.

» Punktedieb » Beiträge: 16548 » Talkpoints: 84,99 » Auszeichnung für 16000 Beiträge


Ich habe mir inzwischen sogar angewöhnt, bei mir unbekannten Anrufern gar nicht mehr dranzugehen, sondern abzuwarten, ob jemand was auf die Mailbox spricht. Falls nicht, bewerte ich den Anruf als unwichtig. Falls doch, dann höre ich mir an, was draufgesprochen wurde, und ob es einen Grund gibt, zurückzurufen. Auf diese Weise habe ich inzwischen schon lange keine unerwünschten Werbe- oder Betrugsanrufe mehr bekommen.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 2129 » Talkpoints: 438,03 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^