An welchen Snacks als Gast ohne zu fragen bedienen?

vom 12.03.2018, 19:46 Uhr

Ich habe bei mir im Zimmer auf meinem Couchtisch immer eine Schüssel mit Bonbons stehen. Mit meinem Besuch sitze ich oft auf der Couch, wobei es für mich selbstverständlich ist, dass da jeder zugreifen kann, was die Bonbons angeht. Ich esse sie selbst eigentlich so gut wie kaum, sondern habe die Schale eher für Besuch angerichtet, so dass man da auch nicht fragen muss. Trotzdem haben das bisher eigentlich immer alle gemacht.

Umso erstaunter war ich, als ich kürzlich Besuch da hatte, mit dem ich gemeinsam kochen wollte. Als ich die Zutaten aus dem Kühlschrank geholt hatte, hat sich der Freund einfach meinen Joghurt gegriffen, ohne zu fragen geöffnet und gegessen. Ich war erst einmal so perplex, dass ich nicht wusste, was ich sagen soll. Prinzipiell würde ich meinem Gast keinen Joghurt verweigern, allerdings sollte man da schon nachfragen, wie ich finde. An welchen Snacks bedient ihr euch als Gast, ohne extra nachzufragen?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 31844 » Talkpoints: 50,53 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



Ich bin generell eher zurückhaltend, wenn ich bei anderen Leuten oder an öffentlichen Orten zu Gast bin. Ungefragt oder unaufgefordert würde ich nirgendwo zugreifen, zumindest nicht beim ersten Besuch. Immerhin kann ich nicht wissen, ob der Gastgeber die Bonbons für sich selbst oder für die Allgemeinheit auf den Tisch stellt, oder ob die Schale Kekse in einem Büro dekorativen Charakter hat oder tatsächlich zum Essen dient. Natürlich kann man schon ein Stück weit davon ausgehen, dass etwas, das so offensichtlich präsentiert wird, auch zum Snacken freigegeben ist, aber nichtsdestotrotz frage ich lieber zuerst nach, bevor ich jemandem auf den Schlips trete.

Das Verhalten deines Bekannten, das du im Eingangspost beschreibst, finde ich zum Beispiel absolut unmöglich. Ich käme nie auf die Idee, einfach so etwas aus einem fremden Kühlschrank zu holen und zu essen. Schließlich stand der Joghurt nicht frei auf dem Tisch und war auch nicht dick und fett mit "Iss mich" beschriftet, sodass doch davon auszugehen war, dass es sich um Privateigentum und nicht um einen Snack für Gäste gehandelt hat.

Da hätte ich dem Besuch aber an deiner Stelle auch die Meinung gegeigt und ihn gebeten, beim nächsten Mal doch bitte erst einmal zu fragen, ob das okay ist. Ich bin auch der letzte Mensch, der einem hungrigen Freund etwas Essbares verwehrt, wenn dieser höflich danach fragt; aber ich bin kein SB-Imbiss und würde gerne selbst entscheiden, was ich zur Verfügung stelle und was mir gehört.

» MaximumEntropy » Beiträge: 6301 » Talkpoints: 837,22 » Auszeichnung für 6000 Beiträge


Ich finde es gehört sich einfach, dass man da nachfragt. Es ist sicherlich nichts was man einem Gast verwehren würde, ein kleiner Snack, aber ich finde man muss dennoch fragen und für mich ist es absolut unhöflich, wenn man sich einfach bedient. Ich habe auch keine Freunde, die das einfach so machen würden, obwohl sie natürlich alles haben dürfen was sie wollen, aber ich finde es einfach schöner, dass sie vorher fragen. Vor allem kann es ja auch sein, dass man mal etwas für jemanden vorbereitet hat und es gar nicht für Gäste gedacht war.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 40340 » Talkpoints: 2,65 » Auszeichnung für 40000 Beiträge



Wenn ich so darüber nachdenke, dann muss ich sagen, dass ich mich an gar keinen Snacks einfach so bedienen würde. Auch wenn ein Gastgeber Bonbons oder Kekse auf dem Tisch stehen hat, dann würde ich zumindest vorher fragen, ob ich davon etwas haben darf. Wenn dann die Antwort ist, dass das immer da steht und man sich das als Gast auch immer nehmen darf, dann ist es gut.

Dann würde ich es bei einem nächsten Besuch sicher auch mal so machen, dass ich mir ein Bonbon nehme. Aber sicher würde ich nicht an den Kühlschrank meines Gastgebers gehen und mir einfach so einen Joghurt herausnehmen und diesen essen. Das würde ich auch nicht toll finden, wenn das ein Gast bei mir machen würde und ich würde dann wohl auch dazu sagen, dass er wenigstens hätte fragen können.

» Barbara Ann » Beiträge: 28053 » Talkpoints: 87,02 » Auszeichnung für 28000 Beiträge



Also einfach bedienen würde ich mich schon nicht. Ich würde schon nachfragen, ob ich mir etwas nehmen darf. Ich selbst sage als Gastgeberin selten Nein und so ist es bei den meisten meiner Bekannten. Aber man sollte schon kurz nachfragen, weil es ja auch mal speziellere Speisen gibt, die man sich besonders gerne aufhebt. So wäre ich schon etwas sauer, wenn mein Gast einfach meinen Lieblingsjoghurt isst, ohne mich zu fragen. Ich würde es ihm nicht verwehren, muss ich halt nachkaufen, aber einfach so, das fände ich unhöflich.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 10890 » Talkpoints: 55,70 » Auszeichnung für 10000 Beiträge


Ich bin da immer sehr zurückhaltend. Generell würde ich mich nie an irgendwas einfach bedienen, wenn es mir nicht ausdrücklich angeboten worden wäre. Eine Ausnahme wäre vielleicht ein Besuch bei meiner Mutter, aber auch bei ihr würde ich kurz nachfragen, bevor ich mir was aus dem Kühlschrank nehme, da ich ja nicht weiß, ob ein bestimmtes Lebensmittel nicht bereits für eine bestimmte Mahlzeit vorgesehen ist. Selbst bei offen auf dem Tisch stehenden Schüsseln würde ich wohl sicherheitshalber auf eine Aufforderung warten und mich nicht einfach bedienen.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 1695 » Talkpoints: 382,83 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Eigentlich ist es bei uns im engen Familien- und Freundeskreis schon normal, dass man sich bedienen darf und nicht extra nachfragt wenn man irgendwas haben möchte. Ich kann mich aber nicht erinnern, dass sich jemand schon mal etwas zu Essen aus dem Kühlschrank geholt hat und habe das selber auch noch nie gemacht. Üblich ist, dass man das Theater mit den Getränken anbieten überspringt. Wenn der Gast was möchte holt er sich das, wenn nicht, dann nicht.

Bei den Lebensmitteln ist es ja so, dass man nicht weiß, was damit geplant ist und wenn mehrere Leute zusammen leben weiß man ja auch nicht was wem gehört. Kann ja sein, dass da zehn Joghurts im Kühlschrank stehen und der eine weniger nicht schlimm wäre, aber wenn das zufällig der einzige Nussjoghurt ist, den ich mir für mein Müsli gekauft habe und der Rest für meinen Partner und zum Kochen gedacht ist fände ich das nicht so toll.

Und davon mal abgesehen, wenn man wirklich so schrecklichen Hunger hat, dass man nicht abwarten kann bis das gemeinsam gekochte Essen fertig ist hätte man halt vorher daheim oder unterwegs etwas essen sollen.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 23496 » Talkpoints: 136,32 » Auszeichnung für 23000 Beiträge



In meiner Familie darf gegessen werden, was auf dem Tisch steht. Das gilt auch für Freunde, die ich das erste Mal mitgenommen habe. Auch die durften das immer sofort, sodass man da keinerlei Sorge haben musste, dass da jemand etwas als „unhöflich“ empfand. Bei Fremden oder Bekannten neige ich dennoch, auch bei sehr guten Freunden, zu fragen.

Das hat dann etwas mit Höflichkeit zu tun und ich freue mich auch, dass ich mir dies natürlich selbst beibehalten habe. Nur weil man sich kennt, muss man ja nicht annehmen, dass ich mich direkt überall bedienen kann. Bei meinen Freunden ist das aber so und die nervt es auch an, wenn ich immer mal wieder dann frage oder sage „ich nehme mir noch einen“. Die regen sich darüber schon bestimmt über 15 Jahre auf. Manchmal gibt es dann keine Antwort, nach dem Motto, wer so doof fragt.

Wenn ich serviere, darf auch jeder dran gehen und muss nicht fragen. Ich weiß gar nicht, wieso ich so bin, aber ich finde es nicht schlimm, wenn sich jemand bedient. Macht ruhig, denke ich mir. Ich freue mich, wenn meine Gäste glücklich sind und bedienen kann sich gerne jeder.

Benutzeravatar

» Kätzchen14 » Beiträge: 4878 » Talkpoints: 51,69 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Ich frage meistens nicht nach, wenn die Snacks offensichtlich für Besuch gedacht sind. Wenn man sich beispielsweise zu einem Kinoabend trifft und viele Chips und Süßigkeiten auf dem Tisch aufgebaut sind, so frage ich nicht nochmal extra nach, ob ich mir etwas nehmen darf.

Allerdings würde ich nie auf die Idee kommen, mich einfach vom Kühlschrank meines Gastgebers zu bedienen. Das finde ich unverschämt. Denn dieser Joghurt wurde mir weder angeboten noch war er vermutlich für Gäste gedacht. Ich selbst hätte wahrscheinlich eine Krise bekommen, wenn es mein Gast gewesen wäre.

» Aguti » Beiträge: 914 » Talkpoints: 3,96 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Zurück zu Alltägliches

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^