Auf Daunenjacken oder Daunenbetten verzichten?

vom 06.02.2019, 17:49 Uhr

Tierschutzorganisationen machen jetzt wohl gegen allmögliche Daunenprodukte mobil, weil die Gänse eben sehr darunter leiden würden, nur weil wir kuschelige Daunenjacken oder Daunenbetten haben möchten. Darüber habe ich mir bisher ehrlich gesagt noch keine großen Gedanken gemacht, aber so viele Sachen mit echten Daunenfedern, besitze ich sowieso nicht. Verzichtet ihr denn zum Wohl der Gänse auf Daunengefütterte Jacken oder Deckbetten und schaut euch da nach Alternativen um oder seht ihr das nicht so eng?

Benutzeravatar

» friedchen » Beiträge: 648 » Talkpoints: 372,09 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich habe als Teenager eine Daunenjacke besessen und auch Daunenkissen und ich fand sie immer schrecklich. Denn ich sah hinterher immer aus wie ein gerupftes Huhn, da das Kissen oder die Jacke ständig Federn gelassen hat. Daher boykottiere ich Daunenjacken und Daunendecken und würde mir so etwas grundsätzlich nicht kaufen. Das hat aber primär mit Tierschutz gar nichts zu tun, das ist nur ein nicht beabsichtigter Nebeneffekt von mir.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 31864 » Talkpoints: 1,72 » Auszeichnung für 31000 Beiträge


Ich finde jeder muss das für sich selber wissen. Es gibt viele tierische Produkte, bei denen Tiere sehr leiden müssen und dennoch würde ich nicht auf alles davon verzichten. Beispielsweise esse ich gerne mal Fleisch und darauf mag ich auch nicht verzichten, auch wenn dafür ein Tier sterben muss. Daunenkissen hatte ich früher mal, allerdings mochte ich es nicht, wenn die Federn dann aus dem Kissen herauskamen und einem womöglich noch ins Gesicht gestochen haben. Ich nutze tatsächlich lieber andere Produkte, wobei das bei mir auch nichts mit dem Tierschutz zu tun hat.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 39363 » Talkpoints: 29,34 » Auszeichnung für 39000 Beiträge



Ich persönlich liebe meine Daunenjacke und möchte auch nicht im Winter verzichten. Die Leichtdaunenjacken für den Übergang oder für den Urlaub finde ich auch super, sie passen zum Teil in eine größere Handtasche und wiegen fast nichts. In meinen Daunenbetten schlafe ich auch gut.

Benutzeravatar

» schlappmaul » Beiträge: 168 » Talkpoints: 70,13 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Mir liegt sehr viel am Wohl der Tiere. Ich bin selbst Vegetarier und interessiere mich sehr für die vegane Ernährung, wobei ich beispielsweise auch nicht in Zoos gehe. Von daher ist es für mich selbstverständlich, keine Daunenprodukte zu verwenden. Ich habe selbst keine Daunenjacke und auch kein solches Kissen oder dergleichen und würde mir auch nichts davon kaufen.

Daunenjacken gefallen mir ohnehin nicht, so dass sich das für mich auch erledigt hat. Ein Daunenkissen hatte ich mal als Kind gehabt, wobei ich damit keine so guten Erfahrungen gemacht habe. Das Kissen hat ständig Federn gelassen, die überall herumlagen und hin und wieder haben mich auch irgendwelche Federn beim Schlafen gepikst.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 31278 » Talkpoints: 218,72 » Auszeichnung für 31000 Beiträge


Ich finde es gar nicht mal so schlecht, dass die Türschützer auf dieses Thema aufmerksam machen. Vielen ist nicht bewusst wie sehr Tiere für diesen „Luxus“ leiden müssen. Manche wissen sogar nicht einmal, dass Daunen ein tierisches Produkt sind! Deshalb finde ich es gut, dass darauf aufmerksam gemacht wird. Der ein oder andere Mensch wird sicherlich dabei sein und daraufhin sein Kaufverhalten verändern. Natürlich werden die Leute die auf echte Daunen in ihrem Produkten wert legen, nach wie vor Produkte mit echten Daunen kaufen. Aber ein paar werden Aufgrund von solchen Aktionen vielleicht auf den Kauf von echten Daunen verzichten. Und damit ist den Tieren auf jeden Fall auch schon geholfen.

Ich persönlich hatte als Kind sowohl ein Kissen mit einer Daunenfüllung als auch eine Bettdecke. Das Kissen konnte ich noch ertragen, die Decke war jedoch furchtbar. Die Daunen „schoppten“ sich regelmäßig, wodurch ich als Kind oft gezwungen war die Decke aufzuschütteln, manchmal sogar Nachts, und das in einer Zeit in der man als Kind sowieso so wenig wie möglich im Haushalt machen wollte. Die Kissen und Decken die ich heute besitze sind nicht mehr mit Daunen gefüllt. Genau genommen besitze ich nur noch ein Produkt mit echten Daunen: Einen Wintermantel. Ich werde Ihn tragen bis er kaputt ist, mir dann aber keinen Daunenmantel mehr nachkaufen. Das Waschen und das anschließende Trocknen ist alleine schon sehr aufwendig. Der Geruch der nassen Daunen jedoch ist für mich fast schon unerträglich.

» Anijenije » Beiträge: 2595 » Talkpoints: 9,88 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ich vermisse meine Daunenbettdecke auch nach über 15 Jahren schmerzlich. Ich hatte immer eine Decke, die gefüllt mit Eiderdaunen war. Jedes Jahr ging die zur Pflege und das gute Stück hätte sicher bis jetzt durchgehalten. So leicht und warm ist keine andere Füllung. Und Tierleid gibt es auch nicht, weil Eiderdaunen nicht gerupft werden. Aber die Federallergie hat und getrennt. Ich habe ja noch lange lieber Medikamente genommen, irgendwann ging es nicht mehr.

» cooper75 » Beiträge: 11301 » Talkpoints: 431,74 » Auszeichnung für 11000 Beiträge



Zurück zu Allgemein

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

^