Vermittlerrolle für Deutschland im Iran-Konflikt?

vom 13.05.2019, 16:50 Uhr

Aktuell fordern ja die Grünen die Bundesregierung und namentlich den Außenminister Heiko Maas auf, im Konflikt zwischen dem Iran und den USA zu vermitteln. Das Echo darauf fällt sehr unterschiedlich aus, aber überwiegend scheint man solch ein Vorpreschen nicht zu favorisieren.

Was haltet ihr denn von solch einer Forderung? Traut ihr Deutschland eine solche Vermittlerrolle zu, könnte Deutschlands Eingreifen eine drohende militärische Auseinandersetzung verhindern, oder meint ihr, dass solche Bemühungen eher ungehört verpuffen werden?

Benutzeravatar

» mikado* » Beiträge: 2876 » Talkpoints: 868,03 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich sehe Deutschlands Handlungsmöglichkeiten in diesem Konflikt als sehr begrenzt an. Die EU hat sich ja zu diesem Thema schon positioniert und das ist ja schon nahezu ungehört verhallt. Was für Druck und bei wem will denn Außenminister Maas da aufbauen? Der wird doch eher beiseite geschoben, wenn er sich da reinhängen würde.

» Curly » Beiträge: 111 » Talkpoints: 38,70 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Vielleicht erreicht Deutschland, dass dem Iran damit letztlich die Chance für einen atomaren Holocaust gegeben wird? Nach 1933 wollten die Friedensbewegten in den USA, Großbritannien und Frankreich einfach nicht wahr haben, dass mit Hitler kein Frieden zu machen war. Auch in Deutschland will man heute nur einen Frieden um jeden Preis.

Benutzeravatar

» Juri1877 » Beiträge: 6298 » Talkpoints: 33,18 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Zurück zu Aktuelles

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^
cron