Sozialarbeiter wegen schwierigen Schülern im Unterricht?

vom 13.03.2019, 10:55 Uhr

In einer Klasse ist es so, dass einige Schüler sehr auffällig vom Verhalten her sind und sich einfach nicht zu benehmen wissen. Daher sollen nun zwei Sozialarbeiter am Unterricht teilnehmen. Die Lehrerin meint, dass es Aufgabe der Eltern ist, ihre Kinder zu erziehen, so dass sich diese in der Schule benehmen. Sie findet es unmöglich, dass Gelder verschwendet werden, da nun Sozialarbeiter eingesetzt werden müssen.

Was haltet ihr davon wegen schwierigen und auffälligen Schülern Sozialarbeiter einzusetzen? Meint ihr, dass es dann zwingend nötig ist? Würdet ihr das Verhalten der Schüler auf mangelnde Erziehung schieben? Was machen die Sozialarbeiter im Unterricht? Meint ihr, dass diese besser durchgreifen? Wie muss man sich den Unterricht dann vorstellen?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 31068 » Talkpoints: 2,31 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



Ich finde es eigentlich ganz gut, wenn man in jeder Klasse so einen Sozialarbeiter hat. Es geht ja nicht immer nur um Konflikte oder schwierige Schüler, sondern man kann vielleicht auch nochmal auf Schüler eingehen und kann sich extra Zeit nehmen, was der Lehrer nicht immer so kann und so würde das sicherlich eine Verbesserung sein. Ich kenne eine Schule, bei der das so ist und die Schüler sind auch wirklich zufriedener, da sie nochmal etwas erklärt bekommen können und vor allem wird auch emotional auf sie eingegangen. Das Konzept funktioniert an der Schule super und ich denke, dass das auch wirklich gut für andere Schulen wäre.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 38514 » Talkpoints: 65,53 » Auszeichnung für 38000 Beiträge


Zurück zu Schule, Ausbildung & Studium

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^