Habt ihr nach abgeschlossenem Studium noch weiter studiert?

vom 10.10.2018, 11:15 Uhr

hooker hat geschrieben:Klehmchen, die ausgemachten 25 % sind jetzt aber von dir recht kühn interpretiert. Auch damals mussten Steuern gezahlt werden. Unterkunft, Verpflegung, sauteure Fachbücher und die Verlockungen der Großstadt kosteten, das hatte Jahre gedauert bis es wieder reinkam. Verdienst gab es ja für mehrere Jahre auch nicht.

Nö, reine Mathematik. Alter Lohn 500 Mark und dann eine Erhöhung von 120 Mark. Das entspricht nun einmal etwas weniger als 25 Prozent. Mehr hab ich ja nicht gesagt. Und natürlich ist jede Lohnerhöhung erstmal brutto. Ob sich das am Ende immer lohnt muss ja jeder für sich selbst entscheiden. Dass du im Vorfeld Gehaltseinbußen hattest, hast du ja nicht geschrieben. Das konnte ich ja nicht wissen. Du hättest ja genauso auch berufsbegleitend deine Weiterbildung gemacht haben können. ;)

» Klehmchen » Beiträge: 4006 » Talkpoints: 413,57 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Nein, das war ein weiteres 2. Studium. Weiterbildung würde ich es nicht nennen, das hört sich eher harmlos an. Ist ja eigentlich egal, ich wollte nur deutlich machen dass es, auch wenn es Anfangs so aussieht als ob es sich nie rentieren würde, trotzdem überlegenswert ist. Man weiß nie was kommt und man fühlt sich auch gut wenn man es geschafft hat.

Benutzeravatar

» hooker » Beiträge: 7181 » Talkpoints: 21,38 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Zurück zu Schule, Ausbildung & Studium

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^