Gibt es immer genetische Übereinstimmungen bei Freunden?

vom 24.01.2018, 07:42 Uhr

Ich habe davon gehört, dass es gerade bei besten Freunden häufig genetische Übereinstimmungen geben soll. Personen die sich wirklich gut verstehen, sind sich auch in ihrer Genetik sehr ähnlich. Dieser Effekt wurde von Wissenschaftlern untersucht. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass wir besonders gut mit Personen zusammenpassen, die uns genetisch ähnlich sind. So gibt es hohe Gemeinsamkeiten in der Genetik, die gleichzeitig dafür sorgen das man sich in bestimmten Bereichen ähnlich sieht.

Interessant finde ich vor allem, dass wir uns unsere Freunde tatsächlich auch so aussuchen, dass es genetisch passt. Ich bin mir zwar sicher, dass man auch sehr gut mit jemandem befreundet sein kann, dem man genetisch nicht ähnlich sieht. Bei mir würde es mich auch interessieren, ob meine Freunde mir genetisch ähnlich sind. Vor allem in welchen Bereichen man mit den besten Freunden genetisch ähnlich aufgebaut ist, wäre interessant zu erfahren. Ob es immer einige Übereinstimmungen geben muss, damit man sich überhaupt sympathisch findet glaube ich nicht.

Sind genetische Übereinstimmungen die Voraussetzung für eine gute Freundschaft? Habt ihr schon mal darüber nachgedacht, ob ihr genetische Ähnlichkeiten mit euren besten Freunden habt? Wie wichtig sind genetische Übereinstimmungen bei Freunden überhaupt?

Benutzeravatar

» Finja18 » Beiträge: 1296 » Talkpoints: 61,63 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich bin hier skeptisch, was die Methode der Schlussfolgerung angeht. Wenn ich mich in der Grundschule mit Klassenkameraden anfreunde und diese Freundschaft bis ins Erwachsenenalter pflege, ist es in vielen Gegenden immer noch so, dass die genetische Übereinstimmung daraus resultiert, dass wir aus dem gleichen Dorf kommen, wo seit dem Dreißigjährigen Krieg keine genetische Durchmischung mehr stattgefunden hat. Natürlich gibt es auch Gegenden mit höherer genetischer Variabilität (auch bekannt als "Ausländerquote"), aber in meinen Augen passiert es oft genug ganz von alleine, dass man sich mit den Leuten anfreundet, die geographisch in der Nähe liegen und so ein ähnliches Leben führen wie man selber.

Auch kulturelle Unterschiede spielen sicher eine Rolle. Es ist ja nichts Neues, dass viele Menschen lieber mit "Ihresgleichen" zusammen sind und sich nicht bewusst auf die Suche nach Freundschaften zu Menschen machen, die eine andere Religion, andere Werte, oder andere Traditionen pflegen oder die einfach nur anders aussehen. Und schon ist man wieder in seinem eigenen Genpool gelandet.

Und letzten Endes kommt noch die statistische Wahrscheinlichkeit hinzu. Selbst wenn ich mega weltoffen bin und Leute aus allen möglichen Ländern zu meinen Freunden zähle, ist die Wahrscheinlichkeit nicht so groß, dass ich bei jemandem lande, der meinetwegen einem indigenen Völkchen aus Borneo oder einer der zahllosen Volksgruppen aus dem Inneren Afrikas entstammt, weil viele Leute aus diesen Gegenden es gar nicht schaffen, so weit zu reisen.

Sprich, selbst zu jemandem aus Neuseeland besteht wahrscheinlich eine größere genetische Übereinstimmung als, sagen wir, zu einem Ureinwohner Kanadas. Es kommt also auch darauf an, wie man genetische Übereinstimmung definiert. Ich habe hier sowieso den Eindruck, dass fast alle Europäer und in Verlängerung die USA, Kanada und Australien praktisch eine genetische Familie sind. Von daher glaube ich eher, dass, wenn Freunde genetisch übereinstimmen, es daran liegt, dass es schwer ist, überhaupt jemanden zu finden, der genetisch wirklich weit von dem typisch europäischen Mischmasch entfernt ist.

» Gerbera » Beiträge: 6561 » Talkpoints: 1,22 » Auszeichnung für 6000 Beiträge


Um hier Gewissheit zu haben müsste man ja die guten Freunde ja alle genetisch überprüfen und vergleichen lassen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass da so eine große genetische Übereinstimmung ist. Nur weil man miteinander harmoniert und klar kommt und sich wohl fühlt, ist man noch lange nicht identisch mehr oder weniger. Ich denke viel mehr, dass jeder Mensch einen gewissen Toleranzbereich hat, mit welcher Art Mensch er klarkommen würde, sodass man sich nicht zwangsläufig ähnlich sein muss, um sich nicht die Köpfe einschlagen zu wollen.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 22936 » Talkpoints: 2,94 » Auszeichnung für 22000 Beiträge



Zurück zu Freizeit & Lifestyle

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^