Weihnachten und Hanukkah - Weihnukkah?

vom 25.02.2011, 21:20 Uhr

In so gut wie allen religiösen Traditionen finden sich Feste, die Licht in die düstere und kalte Winterzeit bringen. So auch in Judentum und Christentum, in denen Hanukkah und Weihnachten diese Rolle übernehmen. Die beiden Feste haben viele Gemeinsamkeiten – sie werden nicht nur jeweils am 25. Tag eines Monats gefeiert (Weihnachten am 25. Dezember, Hanukkah am 25. Kislew, also dem neunten Monat im jüdischen Kalender), bei beiden spielt auch das Licht eine große Rolle sowie in der modernen Zeit die Balance zwischen religiöser Tradition und Konsumrausch. In der heutigen Zeit der Globalisierung ist es sozusagen an der Tagesordnung, dass Christen in jüdischen Gebieten und Juden in christlichen Ländern leben, so ist es interessant, zu sehen, wie die Gläubigen an sich damit umgehen.

Ich selber interessiere mich sehr für das Thema, bin jedoch ohne jegliche religiöse Tradition aufgewachsen und würde mich selbst als agnostisch bis atheistisch bezeichnen. Nun würde mich interessieren, ob es vielleicht hier bei Talkteria Juden und/oder Christen gibt, die aus eigener Erfahrung davon berichten können, wie sie mit der Gleichzeitigkeit dieser beiden großen Feste umgehen? Schließlich wird Weihnachten von vielen als der Höhepunkt des Jahres angesehen und auch Hanukkah wird besonders von nichtreligiösen Juden meiner Erfahrung nach als wichtigstes Fest des Jahres angesehen.

Wie geht ihr in eurer vielleicht vorhandenen, eigenen religiösen Tradition damit um? Ich denke, dass es vor allem für Kinder eine Schwierigkeit darstellt - aber ich möchte nichts vorweg nehmen. Schießt los ;)

Benutzeravatar

» koeniglich » Beiträge: 371 » Talkpoints: 0,64 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Mit Hanukkah kenne ich mich so gar nicht aus, daher kann ich bei meinen Beobachtungen nur von Weihnachten sprechen - gerade Weihnachten wird doch immer stärker kommerzialisiert und verliert nach meinem subjektiven Empfinden immer mehr den Bezug zum religiös gedachten Ursprung. Möglicherweise ist das bei Hanukkah ähnlich. Im Endeffekt spielt es aber keine Rolle, wie ein Fest gefeiert wird, solange es eben so gestaltet wird, dass die Beteiligten sich wohl damit fühlen. Es ist schließlich nicht illegal mit Traditionen zu brechen.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 25956 » Talkpoints: 1,50 » Auszeichnung für 25000 Beiträge


Zurück zu Festtage

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^