Hintergrundbeleuchtung MacBook Unibody funktioniert nicht!

vom 07.09.2011, 11:55 Uhr

Ich habe ein Problem mit meinem MacBook Unibody Modell von 2009, gekauft habe ich es aber erst im Februar 2010. Mir ist das MacBook leider ein mal runtergefallen, aus einer Höhe von ca. 30 cm. Das Display war dann kaputt, also es ist teilweise schwarz angelaufen, also wohl irgendetwas mit den Flüssigkeiten da drin.

Wie auch immer, ich habe mir dann ein neues bei ebay ersteigert, also es war nicht ganz neu sondern von einem der Einzelteile von seinem 2010 MacBook verkauft hat (es kann also noch nicht alt gewesen sein). Dieses Display habe ich dann selbst mit meinem getauscht, dies hat auch ganz gut geklappt ist ja auch nicht so schwer bei dem MacBook Unibody. Nach zwei Wochen ist mein Bildschirm plötzlich einfach aus gegangen also schwarz, man konnte nichts mehr sehen. Ich habe versucht den Regler für die LED Hintergrundbeleuchtung (Backlight) hoch zu drehen aber nichts.

Das Display an sich funktioniert auf jeden Fall. Ich habe auch noch eine Datensicherung durchgeführt, in dem ich mit einer Taschenlampe auf das Display geleuchtet habe um zu navigieren, so kann man auch erkennen, dass das Display funktioniert. In hellem Tageslicht kann man auch so noch etwas erkennen.

Ich weiß jetzt allerdings nicht an was das liegen kann und wie ich das Problem beheben könnte. Habt ihr vielleicht irgendeine Idee was es sein könnte, vielleicht das Konverterkabel oder wie das Ding heißt oder doch was an der Festplatte?

Benutzeravatar

» Honigkuchenpferd » Beiträge: 47 » Talkpoints: 36,74 »



Ich würde mir ja schon gar nicht trauen, das Display bei einem MacBook zu wechseln, weil da kann so viel schiefgehen und dann noch ein gebrauchtes Display bei ebay ersteigern, da weiß man ja auch oftmals nicht woran man ist. Den inneren Aufbau eines MacBooks kenne ich jetzt nicht und weiß demzufolge auch nicht, ob dieses Konverterkabel defekt sein könnte, aber ich weiß, dass es auf den Apple Hilfeseiten einige Beiträge zu ausgefallenen Hintergrundbeleuchtungen bei MacBooks gibt und vielleicht lassen sich ja dort einige Tipps und Hinweise für die Wiederherstellung finden.

Benutzeravatar

» Pfennigfuchser » Beiträge: 3123 » Talkpoints: 18,32 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Um ehrlich zu sein hätte ich eher in Erwägung gezogen, das Gerät professionell reparieren zu lassen bevor ich da selbst herumdoktere und damit riskiere, alles nur noch schlimmer zu machen. So ein Gerät von Apple ist ziemlich teuer und da würde ich mich auch nicht trauen, da einfach so rumzubasteln (wenn es hinterher auch einwandfrei funktionieren soll) und meine Experimente da zu wagen.

Es kostet zwar etwas mehr als wenn man das selbst machen würde, aber da ist die Wahrscheinlichkeit hinterher auch höher, dass das Gerät hinterher auch funktioniert nach einer Reparatur. Das Geld wäre es mir wert. Es wäre umso ärgerlicher, wenn man Geld für so ein teures Gerät ausgegeben hat, wenn es hinterher nicht funktioniert, weil man geizig war.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 25021 » Talkpoints: 0,14 » Auszeichnung für 25000 Beiträge



Zurück zu Hardware

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^