Bücher noch vor dem Lesen zum Verkauf stellen?

vom 16.08.2015, 15:36 Uhr

Ich habe eine ausgeprägte Leidenschaft für Bücher und lese für mein Leben gerne. Auch wenn ich nun mittlerweile sehr viele Bücher ausleihe oder als eBook lese, kaufe ich mir hin und wieder doch ganz gerne neue Bücher. Ich finde es einfach sehr viel schöner, neue Bücher in der Hand zu halten und das Lesevergnügen ist dann bei mir am größten. Dafür geht mir aber langsam und sicher der Platz für neue Bücher aus.

Eine Freundin gab mir dann den Tipp, Bücher direkt nach dem Kauf schon zum Verkauf anzubieten. So würde sie es immer machen. Sie würde sich immer ein neues Buch kaufen und dieses dann gleich online zum Verkauf anbieten. Da sie die Bücher meistens innerhalb nur weniger Tage schaffen würde, wäre es dann auch kein Problem, wenn sich gleich ein Käufer finden würde.

Meine Freundin meinte dann, dass sie auf diese Weise immer die neusten Bücher im Neuzustand lesen könnte, ohne zu Hause Platz zu verschwenden. Außerdem wäre so der Wert der Bücher auch am Höchsten, wenn sie diese nur wenige Tage nach Erscheinung auch schon wieder verkaufen würde.

Ich halte nicht so viel von dieser Methode. Mir wäre das zu viel Arbeit, ständig einzelne Bücher zu verkaufen. Außerdem verliert man ja im Endeffekt auf das ganze Jahr gesehen doch jede Menge Geld, dafür dass man die Bücher nur wenige Tage in seinem Besitz hat. Ich finde nicht, dass sich das so besonders lohnt. Was haltet ihr von dieser Idee?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 29786 » Talkpoints: 62,57 » Auszeichnung für 29000 Beiträge



Also ich finde diese Methode auch nicht sonderlich ansprechend. Wenn ich mir ein neues Buch kaufe, dann lese ich das auch mehrmals. Mir wäre das auch zu viel Arbeit, dass Buch immer neu einzustellen, dann noch zu verpacken und dann noch zur Post zu rennen, um es zu verschicken.

Außerdem bekommt man ja immer noch die Verkaufsprovision (ich gehe jetzt mal von Ebay aus) abgezogen, sodass man immer mehr ins Minus geht, wenn man neue Bücher kauft. Deshalb würde ich die Bücher eine Weile behalten und dann nochmal lesen.

» STARTKOPIEREN » Beiträge: 58 » Talkpoints: 16,16 »


Wenn man Bücher auf gar keinen Fall behalten möchte ist die Methode nicht so verkehrt, aber das ist bei mir nicht der Fall. Ich entscheide erst nachdem ich ein Buch beendet habe, ob ich es noch mal lesen möchte oder nicht, und je nachdem stelle ich es dann eben ins Regal oder verkaufe, tausche oder verschenke es.

Aber warum verliert man so Geld? Wenn du ein Buch kaufst, ließt und es dann in den Schrank stellst und nie wieder ließt ist das Geld auch verloren und wenn du es irgendwann später verkaufst wird der Gewinn wahrscheinlich geringer ausfallen.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 20533 » Talkpoints: 92,70 » Auszeichnung für 20000 Beiträge



Wenn man die Bücher nur einmal lesen will, warum leiht man sie dann nicht in der Bücherei aus? Das wäre in meinen Augen am sinnvollsten. Ich persönlich würde mir die Arbeit nicht machen wollen, die Bücher jedes Mal zu kaufen und dann wieder zu verkaufen. Wozu? Lesen kann man die doch auch ohne diesen Aufwand.

Benutzeravatar

» Olly173 » Beiträge: 14703 » Talkpoints: -1,03 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Ich muss sagen, dass das für mich keine Option wäre. Ich lese auch sehr gerne und viel und auch bei mir wird der Platz in den Regalen langsam aber sicher ziemlich eng. Aber trotzdem verkaufe ich nicht unbedingt alle Bücher, die ich mir kaufe und lese. Manche Bücher möchte ich auch ein weiteres Mal lesen und dann wäre es ja ärgerlich, wenn ich so eines dann schon zum Verkauf angeboten habe.

Es kommt schon vor, dass ich auch neuere Bücher direkt wieder verkaufe, nachdem ich sie gelesen habe und natürlich bekommt man dann noch mehr dafür, als wenn man noch monatelang wartet und die Bücher dann erst verkauft. Aber trotzdem möchte ich mich beim Lesen nicht selber unter Druck setzen, indem ich das Buch schon vorher zum Verkauf anbiete. Das reicht doch auch noch, wenn ich das Buch fertig gelesen habe und mir sicher bin, dass ich es nicht erneut lesen möchte.

» Barbara Ann » Beiträge: 25330 » Talkpoints: 20,92 » Auszeichnung für 25000 Beiträge


Cloudy24 hat geschrieben:Aber warum verliert man so Geld? Wenn du ein Buch kaufst, ließt und es dann in den Schrank stellst und nie wieder ließt ist das Geld auch verloren und wenn du es irgendwann später verkaufst wird der Gewinn wahrscheinlich geringer ausfallen.

Ganz einfach, weil Bücher nach dem Kauf drastisch an Wert verlieren. Wenn ein Buch vielleicht 10 Euro kostet, aber direkt nach dem Kauf nur für 3 Euro oder weniger verkauft werden kann, wäre das doch ein Verlust von 7 Euro.

Wenn das dann noch häufiger vorkommt, weil sie die Masche häufiger anwendet, dann läppert sich das total. Da wäre es doch strategisch klüger, wenn man sich gleich bei der örtlichen Bücherei registriert. Die Jahresgebühr wird deutlich günstiger sein als so ein immenser Verlust durch diese Strategie.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 26080 » Talkpoints: 1,25 » Auszeichnung für 26000 Beiträge


Zurück zu Literatur

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^