Was bewegt Frauen ihr Kind anonym zu entbinden?

vom 03.09.2010, 23:18 Uhr

Wie ich schon erwähnte, gibt es in Deutschland ja auch die Möglichkeit ein Kind anonym zu entbinden. Die Vorteile gegenüber einer heimlichen Entbindung daheim oder sonst wo, liegen wahrscheinlich auf der Hand. Nur was bewegt eine Frau dazu, anonym zu entbinden? Ich persönlich stelle es mir schwierig vor, in der Situation einer Geburt zu fremden Menschen zu gehen, mit denen quasi kein persönliches Wort wechseln zu können und direkt nach der Geburt wieder zu verschwinden. Da es die Möglichkeit in Deutschland aber gibt, muss es ja auch Bedarf dafür geben. Nur was bewegt eine Frau dazu?

» LittleSister » Beiträge: 10491 » Talkpoints: 1,53 » Auszeichnung für 10000 Beiträge



Ich könnte mir das auch nicht vorstellen und finde es auch irgendwo sehr schlimm. Sicherlich sind es aber die äußeren Umstände, die eine Frau dazu treiben. Vielleicht ist sie der Meinung, dass man dem Kind nichts bieten kann oder Verwandte, Freunde und der Partner sind dagegen. Es gibt sicherlich auch Frauen, die geschlagen werden und Angst haben ein Kind in dieser Umgebung großwerden zu lassen. Manchmal spielt aber auch die Religion eine Rolle. Wenn man einen Partner betrogen hat und möchte das Kind nicht, weil man Angst hat, dann kann man so etwas vielleicht auch in Erwägung ziehen. Für mich würde das nicht infrage kommen, weil ich Kinder liebe und irgendwie bekommt man so ein kleines Kind immer durch.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 36349 » Talkpoints: 45,23 » Auszeichnung für 36000 Beiträge


Es gibt da unzählige Gründe warum Frauen so handeln. Man wird wegen der Schwangerschaft vom Partner verlassen, fühlt sich überfordert und wählt diesen Weg. Dass es den Bedarf gibt, ist nicht von der Hand zu weisen. Immerhin gibt es immer wieder Meldungen, wo ein Baby einfach nur umgebracht wurde. Babyklappen gibt es nicht überall und somit eben entsprechende Todesfälle.

Was nun die einzelne Frau wirklich dazu bewegt, wird man nur erfahren, wenn dann irgendwann mal Geständnisse in den Medien auftauchen. Ansonsten kann man diesen Schritt einfach nur akzeptieren, auch wenn man es persönlich nicht verstehen kann.

» Punktedieb » Beiträge: 16293 » Talkpoints: 17,82 » Auszeichnung für 16000 Beiträge



Man weiß nicht, warum diese Frauen das machen, aber sie werden schon ihre Gründe dafür haben. Ich würde eine anonyme Umfrage hierzu sehr interessant finden, wobei ich aber nicht sicher bin, ob sich da Betroffene überhaupt beteiligen wollen würden. Die Gründe werden sicherlich vielfältig sein, vielleicht hat die Frau finanzielle Probleme, vielleicht hat sie psychische Probleme und hält es so für das beste. Jedenfalls würde das keiner machen, wenn es dafür einen triftigen Grund geben würde.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 26080 » Talkpoints: 1,25 » Auszeichnung für 26000 Beiträge



Zurück zu Familie & Kinder

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^