Häkeldecken selbst machen

vom 05.11.2011, 19:18 Uhr

Ich habe verschiedene selbstgemachte Häkeldeckchen in der Wohnung liegen, ob auf dem Sideboard als kleine Unterlage oder auf dem Tisch als Tischdecke. Ich liebe diese Dinger einfach, weil ich es gemütlich finde, wenn man so etwas hinlegt und nicht einfach nur die Dekoration auf dem Schrank stehen hat.

Meine bisherigen Decken habe ich immer geschenkt bekommen von Leuten, die so etwas selbst machen können. Ich kann zwar häkeln, habe aber keine Ahnung, wie man solche Decken herstellt. Kennt ihr eine gute Anleitung, ob im Internet oder als Buch, durch die man es sich selbst beibringen kann? Wer von euch macht solche Decken heute noch selbst?

Benutzeravatar

» Vampirin » Beiträge: 5984 » Talkpoints: 31,56 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Diese Häkeldeckchen sind nun gar nicht mein Stil, aber ich weiß, dass man die Technik als Filethäkeln bezeichnet. Es gibt dafür auch spezielles Baumwollgarn, das relativ dünn und sehr glatt ist. Damit kommen die Muster wahrscheinlich am besten zur Geltung. Den gleichen Begriff gibt es übrigens auch im Englischen - Filet Crochet, falls du nicht nur auf deutschen Seiten, sondern zum Beispiel auch bei Ravelry nach Anleitungen suchen möchtest.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 20463 » Talkpoints: 63,68 » Auszeichnung für 20000 Beiträge


Solche Häkelanleitungen bekommst du in jedem größeren Zeitungsladen. Dort gibt es diese Heftchen im Format A5 meist bei einem Preis von zwei bis drei Euro. Dort sind dann aber auch mehrere Anleitungen mit Fotos drin. Wobei ich, obwohl ich häkeln kann, mich damit gar nicht anfreunden kann.

Solche Deckchen stricke ich dann lieber, weil mir das irgendwie einfacher fällt. Allerdings bekommt man da seit Jahren kaum noch Anleitungen in Heftform im Handel. Und selbst mit Büchern sieht es eher schlecht aus.

» Punktedieb » Beiträge: 16293 » Talkpoints: 17,82 » Auszeichnung für 16000 Beiträge



Ich würde dir auch zu den Heften aus dem Zeitungsladen raten. Da bekommst du für wenig Geld recht viele Anleitungen. Und dann brauchst du nur viel Zeit und Geduld. An so einem kleinen Deckchen sitzt du halt schon eine Weile. Wahrscheinlich macht es deshalb auch so gut wie keiner mehr. Außerdem legen sich nur noch wenig Leute so Deckchen hin. Ist halt Geschmackssache.

Zum Spaß häkel ich die Teile auch mal ganz gerne, aber dann habe ich auch eine Bekannte, deren Mutter sich darüber sehr freut. Ich persönlich würde mir keine Deckchen hinlegen wollen, aber wie gesagt, man muß es mögen.

Im Grunde häkelst du dann deine Anleitung ab. Danach wird das Deckchen mit Stärke gewaschen und gespannt zum Trocknen. Aber das habe ich selber auch noch nie gemacht. Ich geb einfach nur die fertige Häkelarbeit ab. :wink:
Mir fällt gerade ein, das ich hier auf dem Kreativmarkt eine Dame mit gehäkelten Decken gesehen habe. Aber da waren die Preise ganz schön hoch. Ist ja auch in Ordnung, wenn man bedenkt, wie lange man dafür braucht.

» Bastelengelchen83 » Beiträge: 32 » Talkpoints: 24,88 »



Hast du dir denn schon einmal entsprechende Bücher durchgeblättert? Du könntest in eine Buchhandlung oder Bücherei gehen und dir dann schon mal einen Eindruck verschaffen, welche Techniken und Muster es gibt und dann eben entsprechende Anleitungen besorgen und dein Vorhaben in die Tat umsetzen. Ich kann mir ehrlich gesagt schwer vorstellen, was genau du denn umsetzen möchtest und wie die Decken aussehen. Es gibt ja auch Decken, die man mit Granny Squares häkeln kann. Dafür gibt es auch passende Bücher mit Anleitungen.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 25864 » Talkpoints: 1,32 » Auszeichnung für 25000 Beiträge


Ich habe auch viele Häkeldecken und ähnliches, da meine Oma sehr gerne solche Handarbeiten macht. Sie kann das auch wirklich sehr gut und hat schon auf verschiedenen Veranstaltungen ihre Decken verkauft. Ich würde dir dazu raten, mal nach Videoanleitungen bei YouTube zu schauen. Oder nach speziellen Häkelhefen, die für Anfänger ausgelegt sind. Ansonsten könnten die Muster und Anleitungen in Heften für den Anfang zu kompliziert sein. Mittlerweile sind Handarbeiten ja immer mehr im Trend und da gibt es auch einige Zeitschriften, die da geeignet wären. Aber auch viele Videos, gerade wenn du spezielle eine Decke häkeln möchtest.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 28769 » Talkpoints: 2,31 » Auszeichnung für 28000 Beiträge


Auf Pinterst suche ich auch gerne nach solchen Anleitungen. Wenn man da die Bilder von entsprechenden gehäkelten Objekten gefunden hat, die einem gefallen, hat derjenige, der den Pin veröffentlicht oft auch angegeben, von welcher Internetseite er das verlinkt hat. Manchmal hat man Glück und findet Anleitungen auf Deutsch. Wenn man Häkelschriften lesen kann, ist es nicht unmöglich auch fremdsprachige Anleitungen umzusetzen. Schwieriger ist es eher, die passenden Suchbegriffe zu finden, denn Häkeln ist nicht gleich Häkeln. Das oben schon genannte Filethäkeln finde ich langweilig, aber es gibt diverse Techniken um Spitzenmuster zu häkeln, die auch heute wieder modern aussehen.

Benutzeravatar

» trüffelsucher » Beiträge: 12158 » Talkpoints: 172,49 » Auszeichnung für 12000 Beiträge



Zurück zu Kreatives

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^