Umsiedlung von Tauben möglich?

vom 16.04.2018, 10:07 Uhr

Zurzeit sind bei uns (hat letztes Jahr angefangen) sehr viele Tauben unterwegs, wo sie herkommen wissen wir nicht. Bei einer Nachbarin haben sie sich sogar schon ein Netz gebaut und ich gehe jeden Morgen mit dem Besen auf den Balkon und verjage die Vögel, die mir meine Wäsche schon vollgekackt haben, dass war ganz schön ekelig.

In der Zeitung habe ich gelesen, dass das Amt für Straßenbau und Erschließung in einem anderen Stadtteil die Tauben umsiedeln wollen. Geht das denn so ohne Weiteres und was für Möglichkeiten haben wir oder wie können wir die Vögel veranlassen sich mal andere Plätze zu suchen, wo sie sich nicht gestört fühlen?

Benutzeravatar

» friedchen » Beiträge: 429 » Talkpoints: 220,71 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Um was für Tauben handelt es sich denn? Sind es wildlebende Tauben oder verirrte Brieftauben? Ich denke, dass sich die Tiere schon umsiedeln lassen, wenn man ihnen eben Orte schafft, die für sie attraktiver sind als ein Wohngebiet. Ich denke, dass du so nur versuchen kann, die Tauben immer wieder zu verscheuchen, wenn sie dich so stören und die Wäsche verschmutzen. Ich glaube nicht, dass es da etwas hilft, wenn du dich an die Stadt wendest oder die Verbandsgemeinde. Aber versuchen kannst du es natürlich.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 28376 » Talkpoints: 1,08 » Auszeichnung für 28000 Beiträge


Das sind ganz normale und wildlebende Tauben und mittlerweile ist diese Plage zwar schon etwas rückläufig, aber jetzt macht die Wohnungsbaugesellschaft etwas. Und zwar ist über allen Balkonen so eine Art Hohlraum und da werden jetzt überall Taubenspikes als Taubenschutz angebracht, damit sie sich es dort nicht mehr gemütlich machen können. Hoffe doch dass das hilft, denn die Stadt macht nichts.

Benutzeravatar

» friedchen » Beiträge: 429 » Talkpoints: 220,71 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Es ist auch immer fraglich, inwieweit die Stadt da eingreifen muss, wenn sich die Tauben auf einem privaten Grundstück ansiedeln. Ich denke, dass sich der Grundstückbesitzer dann um das Problem kümmern muss, wie in deinem Fall auch. Oder eben der Hausbesitzer oder Vermieter. Mich würde es da wundern, wenn die Stadt da eingegriffen hätte. Ich kenne es nur so, dass die Stadt an öffentlichen Plätzen etwas gegen die Tauben unternimmt und man ansonsten selbst dafür sorgen muss.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 28376 » Talkpoints: 1,08 » Auszeichnung für 28000 Beiträge



Zurück zu Alltägliches

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^