Ich habe sehr oft Zuckerflashs, kennt ihr das?

vom 30.07.2013, 11:30 Uhr

Ich bin ja jemand, der versucht sich gesund zu ernähren und das kommt deswegen, da ich vor drei Jahren ein richtiger Ball war und mich nur von zuckerhaltigen und fettigen Lebensmitteln ernährt habe. Ich saß wirklich vor dem Fernseher, hatte einen Löffel und ein Nutellaglas in der Hand und habe das Nutellaglas verschlungen. Diese Zeiten sind allerdings vorbei und ich habe meine Lebenseinstellung geändert.

Ich versuche sehr wenig Zucker zu mir zu nehmen, da Zucker eigentlich ja nur schlecht für den Körper ist. Es ist natürlich leckerer mit Zucker, aber das ist eine Gewohnheitssache und ich habe mich eigentlich schon sehr gut daran gewöhnt. Dann ist es aber auch so, dass das Gehirn Zucker braucht und wenn ich eine längere Zeit gelernt habe, dann esse ich schonmal eine Reihe Bitterschokolade, auch wenn ich dann ein schlechtes Gewissen habe. Es ist leider öfters so, dass mein Körper nach Zucker schreit. Dann ist es echt sehr schwer mich zurück zu halten und ich versuche mit Wasser oder einer Banane den Zuckerflash zu besänftigen. Ich denke aber nicht, dass ich es ganz ohne Zucker schaffen würde. Dafür verlangt mein Körper einfach zu viel nach Zucker und manchmal muss ich einfach etwas Essen, dass Zucker enthält.

Kennt ihr solche Situationen? Ist es überhaupt möglich, ohne Zucker zu leben? Also das man wirklich keine zuckerhaltigen Lebensmittel ist und sehr genau darauf achtet.

Benutzeravatar

» turkeyboii » Beiträge: 577 » Talkpoints: 2,90 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Kommt man im Alltag auch gänzlich ohne Zucker aus?

» ten points » M » Beiträge: 785 » Talkpoints: 15,16 » Moderator


Ich kenne es auch, dass ich plötzlich das Verlangen nach Zucker habe und dann das Gefühl aufkommt, dass ich sofort etwas zuckerhaltiges essen muss. Das ist meistens in Situationen, in welchen ich erschöpft bin und einfach Energie benötige. Oftmals greife ich auch einfach zu einem Stück Traubenzucker und das hilft mir dann sehr gut in solchen Momenten. Natürlich gibt es aber auch die Momente, in welchen ich einfach nur Lust auf etwas Süßes habe und ich denke, dass es sehr wichtig ist, dass man dann auch etwas süßes ist denn sonst wird das Verlangen danach einfach zu groß.

Benutzeravatar

» Prinzessin_Erika » Beiträge: 2010 » Talkpoints: 6,28 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Peinlich genau darauf zu achten, keine Lebensmittel mit Zucker zu sich zu nehmen, wird vermutlich gehen. Weil aber die Lebensqualität vermutlich massiv darunter leidet, dürfte sich das alles andere als "gesund" auswirken. Daher wäre von so einer fundamentalistischen Herangehensweise abzuraten. Schließlich gibt es neben den Extrempunkten (gar kein Zucker - Nutellaglas mit dem Löffel leeren) den eben "gesunden" Weg, welcher definitiv am ehesten zu einem zufriedenen Leben verhilft.

Wenn du davon sprichst, dass dein Körper nach "zuckerhaltigen Lebensmitteln" schreit, dann machst du vermutlich schon was falsch. Wenn du peinlich genau darauf achtest, keinen Zucker zu dir zu nehmen, weil angeblich Zucker schadet, hast du vermutlich sogar ein psychisches (Angst-)Problem. Helfen kann hier nur, wenn man den Umgang mit Lebensmitteln neu erlernt.

Wie geschrieben denke ich, dass das Vorhaben möglich wäre bewußt ohne Zucker zu leben - es aber ebenso schädlich sein dürfte, wie das Essen ohne Limit.

» derpunkt » Beiträge: 9829 » Talkpoints: 354,73 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Das ist bei mir ehrlich gesagt überhaupt nicht so. Ich verbiete mir überhaupt nichts und wenn ich Lust darauf habe, dann esse ich auch mal ein Eis oder ein Stück Schokolade. Es kommt aber auch vor, dass ich viele Tage gar kein Bedürfnis nach zusätzlichem Zucker habe, egal in welcher Form. Dementsprechend kenne ich auch keine Zucker-Flashs. Ich denke, dass das Geheimnis darin liegt, sich grundsätzlich nichts zu verbieten, aber auch nicht konsequent den Zucker zu boykottieren, sondern auch mal was Süßes zu essen, wenn einem danach ist. Ein Verbot und kompletter Verzicht steigert doch nur das Verlangen.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 24977 » Talkpoints: 2,39 » Auszeichnung für 24000 Beiträge


Mir hat es tatsächlich geholfen in meinen Alltag mehr gesunde Kohlenhydrate und Obst zu integrieren. Wenn ich zwischendurch beispielsweise Melone, Erdbeeren oder Bananen snacke, kommt es gar nicht erst zu solchen Zuckerflashs. Wenn ich jedoch unterwegs bin und lange nicht die Möglichkeit hatte zu essen, kenne ich diese sehr gut. Mittlerweile versuche ich wirklich immer gesunde Snacks dabei zu haben, da ich damit solche Momente umgehen kann. Hat man einmal sehr viel Lust auf ein ungesundes Produkt, beispielsweise einen Schokoriegel oder Gummibären, ist es unglaublich schwer das in den Griff zu bekommen. Wenn man allerdings vorher den Blutzuckerspiegel auf einem guten Level hält, kommt es nicht so solchen starken Schwankungen.

Wenn ich manchmal wirklich gar nichts gegen einen "Zuckeranfall" tuen kann, reagiere ich immer situationsbedingt. Es gibt Momenten in denen ich wirklich stark bin und dann einfach etwas gesundes essen, viel trinke oder aber Sport mache. Wenn ich beispielsweise joggen gehe, habe ich danach meist kaum noch Heißhunger und auch noch etwas gutes für meinen Körper getan, sodass ich mir einen Schokoriegel theoretisch sogar erlauben könnte. Es gibt allerdings auch Tage, an denen man die Belohnung einfach braucht und man dem auch ruhig mal nachgeben darf.

Solange man sonst einen sehr ausgeglichenen und gesunden Lebensstil hat, finde ich es auch nicht schlimm hin und wieder in Maßen zu "cheaten". Viel ungesünder finde ich es, sich sechs Tage in der Woche alles zu verbieten und dann an einem Tag alles ungesunde durcheinander zu essen, so wie es ja bei manchen Fitnessbloggern zu beobachten ist. Der Körper bekommt dann förmlich einen Zuckerschock und kann die zugeführte Energie auch nicht richtig verwerten, da er dies nicht gewöhnt ist. Das führt dann allerdings zu noch mehr Heißhungerattacken in der kommenden Zeit, welche man dann clean essen "muss".

» bambi7 » Beiträge: 923 » Talkpoints: 1,29 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Zurück zu Ernährung & Diät

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^