Ist Kaugummi Graffiti auch echte Kunst?

vom 18.02.2018, 20:11 Uhr

In London wollte ein Graffitikünstler nicht mehr Ärger mit der Polizei wegen Sachbeschädigung haben. Daher beschloss er die omnipräsenten Kaugummi auf Londoner Brücken zu bemalen, weil man auf Kaugummis malen darf und somit keine Sachbeschädigung machen kann. Nur werden die sehr bunten Werke oft Opfer der Straßenreinigung und der Künstler verdient kein Geld damit.

Ist diese Kaugummi Graffiti auch Kunst für Euch oder nur Spinnerei? Wie seht Ihr diese Kunst und würdet Ihr Euch auch so etwas für Deutschland wünschen? :|

» celles » Beiträge: 7431 » Talkpoints: 58,21 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Genauso könnte man fragen, welche Sinn Urban Gardening hat oder ob Street Art generell unter Kunst verbuchbar ist. Ich mag beides und sehe es auch gerne, es macht die Städte bunter und lebendiger und hat damit für mich einen hohen Wert.

Für mich sehen diese kleinen Bilder niedlich aus, auch wenn ich jetzt nicht diejenige sein möchte, die alte Kaugummis bemalt. Davon ab, dass ich nicht die Fähigkeiten und Fertigkeiten dafür hätte. An sich fällt das für meine Definition aber unter Street Art und wie der englische Name schon sagt, ist das auch eine Form von Kunst. Kunst muss doch nicht immer nur in einem Museum hängen, im Gegenteil.

» Verbena » Beiträge: 2605 » Talkpoints: 0,35 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Was aus diesen ekligen Kaugummis gemacht wurde, ist echt beachtlich. Das kann aber eher als künstlerischer Gag verbucht werden, weil auch der Künstler damit nichts verdienen kann. Schade ist es vor allem, dass diese Kunst relativ schnell wieder der Reinigung zum Opfer fällt. Diese Kunstwerke müssten auf jeden Fall rechtzeitig fotografisch dokumentiert werden!

» celles » Beiträge: 7431 » Talkpoints: 58,21 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Zurück zu Kurioses

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^