Mehr Zeit für die Abgabe der Steuererklärung notwendig?

vom 27.11.2017, 05:55 Uhr

Ab 2018 soll sich die Frist für die Abgabe der Steuererklärung verändern, sodass man im Endeffekt zwei Monate mehr Zeit bekommt. So wird man im nächsten Jahr die Steuererklärung bis zum 31.07. einreichen müssen statt wie bisher Ende Mai. Wer einen Steuerberater beauftragt, bekommt ebenfalls zwei Monate mehr Zeit bis zum 28. Februar 2019. Was haltet ihr von dieser Änderung der Abgabefristen? War das bisher notwendig oder kommt man auch gut ohne diese längeren Fristen zurecht? Führt das nicht eher zu Prokastination?

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 19888 » Talkpoints: 0,67 » Auszeichnung für 19000 Beiträge



Ich verstehe da den Sinn nicht so ganz. Ich bekomme immer ein wenig zurück erstattet und habe da mein System. In der Regel habe ich im März alle meine Belege zusammen und mache dann die Formulare fertig. Dann gebe ich die Unterlagen auch ab und habe dann mein Geld schon, bevor der Andrang im Mai dann losgeht. Ich könnte mir aber vorstellen, dass heute die Arbeitsabläufe durch die Computertechnik eine andere sind und sich da einfach Arbeitsschritte entzerren lassen.

Benutzeravatar

» Bellikowski » Beiträge: 7453 » Talkpoints: 30,89 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Wer im Januar oder sogar Februar alle seine Belege zusammen hat, der benötigt sicherlich keine längere Frist für die Steuererklärung, aber was ist mit denen, die vielleicht im Mai erst ihre letzten Belege bekommen? Da war die alte Frist schon durchaus sehr knapp, wenn man sich dann nicht direkt ans Werk gemacht hat.

Bei mir ist es schon häufiger vorgekommen, das ich die alte Frist nicht einhalten konnte, eben weil ich Belege erst im Mai / Juni erhalten habe. Gerade bei der Nebenkostenabrechnung ist das bei mir immer kritisch und dort sind eben auch absetzbare Positionen enthalten, so dass ich auf diese immer warte und dann erst die Erklärung abgebe.

In 2016 hatte ich da die finale Abrechnung erst im Oktober, auf Grund von Beanstandungen musste die korrigiert werden. Danach habe ich dann meine Erklärung gemacht und was war, das Finanzamt hat nicht gemeckert oder sonst irgendwas. Die Erklärung wurde ohne weiteres bearbeitet, es wurde nicht bemängelt, das ich sie verspätet eingereicht habe, ganz im Gegenteil ich habe sogar noch eine Verzinsung auf meine Rückerstattung bekommen.

Da ich von vielen weiß, das sie Belege erst im Mai / Juni erhalten und gerade bei den Nebenkostenabrechnungen sich immer mehr Vermieter immer mehr Zeit lassen finde ich es schon sinnvoll, das die Fristen verlängert werden.

» StarChild » Beiträge: 1323 » Talkpoints: 1,96 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Sie es mal von der anderen Seite, da damit auch einige andere Dinge wegfallen. Fristverlängerungen sind damit Geschichte, bislang kann man seine Frist verlängern lassen zur Abgabe der Steuererklärung indem man dem Finanzamt ein formloses Schreiben unter der Angabe von Gründen schickt und bekam dann auch bis zum 31.12. oder auch dem 28.02. Zeit. Das wird es dann nicht mehr geben, auch nicht für die Beratenden Berufe die automatisch dann ebenfalls 2 Monate länger Zeit bekommen haben.

Betreffen tut das in der Regel auch vor allem die, die zur Abgabe verpflichtet sind und nicht diejenigen die eine Antragsveranlagung machen auf freiwilliger Basis. Damit sichern sich die Länder bzw. der Staat auch schneller die Steuern als es bislang der Fall ist, wenn jemand immer wieder die Frist verlängert haben wollte und dann erst im Februar um die Ecke gekommen ist mit seiner Erklärung und damit 10 Monate länger Zeit hatte als all diejenigen, die es bis zum 31.05. geschafft haben.

Damit soll auch der Grundsatz der Gleichmäßigkeit wieder stärkere Bedeutung bekommen, da vor allem diejenigen die viel Nachzahlen mussten bis zuletzt gewartet haben mit der Abgabe. Zwar wurden da auch schon Zinsen fällig, aber das ist mit 1% nun wirklich nicht viel, da man das Geld in der Zeit anderweitig zu höheren Konditionen anlegen konnte und unter dem Strich mehr hatte.

Benutzeravatar

» Sorae » Beiträge: 19447 » Talkpoints: 68,03 » Auszeichnung für 19000 Beiträge



Zurück zu Steuern & Abgaben

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^