Mit Süßstoff backen?

vom 30.03.2008, 15:22 Uhr

Hallo,

Also ich wollte mal fragen, ob man auch Kuchen und Kekse mit Süßstoff backen kann anstatt Zucker.

Weil ich möchte für bestimmte Gäste etwas Süßes backen, aber die dürfen kein Zucker essen.

Schmeckt es dann genauso wie wenn ich mit Zucker backe ?
Und welche Sorte eignet sich zum Backen?

Danke für eure Antworten

Liebe Grüße

» zarah » Beiträge: 149 » Talkpoints: 0,13 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Flüssig-Süßstoff ist super gut zum Backen auch geeignet. Allerdings solltest Du drauf achten, nicht zuviel zu nehmen. Da es sehr große Süßkraft hat kommt es sonst dazu, das es überdosiert schmeckt. Also probiere immer mal den Teig. Dann kann eigentlich nichts schief gehen. Ich bin eh dafür, daß man nicht soviel süßt. Muß ja nicht immer so süß schmecken.

Benutzeravatar

» MoneFö » Beiträge: 2941 » Talkpoints: -3,64 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Hallo zarah,

wie schon erwähnt, solltest du auf alle fälle flüssigen Süssstoff verwenden, denn den anderen bekommt man so schlecht klein.

Ich bin der Meinung, dass es schon anders schmeckt, als wenn du normalen Zucker verwendest, daher würde ich dir empfehlen den Kuchen oder die Keckse vorher schon einmal zu backen um zu sehen ob sie denn auch wirklich schmecken, du kannst ja dann eine ganz kleine Menge machen.

Ansonsten weis ich von vielen, die auch keinen Zucker essen dürfen, weil sie Diabetiker sind, dass sie trotzdem Zucker verwenden, dann eben in kleineren Mengen, denn dann schmeckt es ihrer Meinung nach besser.

Liebe Grüße von der
Laufmasche

Benutzeravatar

» Laufmasche » Beiträge: 7656 » Talkpoints: -21,78 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Hallo,

also ich backe auch öfters mit Süßstoff und mag das auch. Allerdings findet mein Mann, dass man das schmeckt und isst den Kuchen nicht. Desweiteren finde ich es manchmal nicht ganz einfach, da ich nie weiss wieviel ich genau verwenden muss (anders als eine konkrete Zuckerangabe im Rezept).

Ich nehme daher in der letzten Zeit Fruchtzucker. Davon einfach die Hälfte der im Rezept angegebenen Zuckermenge und gut ist. Schmeckt wirklich wie Zucker - kann ich nur empfehlen. Es gibt aber auch ganz tolle kalorienreduzierte Diabetiker-Backrezepte, wo genaue Süßstoffangaben (zu Marke und Menge) angegeben sind.

VG
Sonnenkinder

» Sonnenkinder » Beiträge: 92 » Talkpoints: 0,44 »



Hallo,
also ich würde wahrscheinlich nicht mit Süßstoff kochen. Ich finde das verfällscht den Geschmack ganz schön doll. Das kann aber auch daran liegen, dass ich Süßstoff nicht mag. Ich finde das ist zum Zucker überhaupt kein Ersatz und hat so einen komischen Nachgeschmack.

Ich habe bereits etwas mit Süssstoff Gekochtes bzw auch Gebackenes gegessen und das ohne, das man mir das sagte, aber geschmeckt hab ich es dennoch. Sollte jemanden der Geschmack nichts ausmachen, kann ich auch nur den flüssigen Süssstoff empfehlen.

Liebe Grüße
Christin

Benutzeravatar

» Stern2812 » Beiträge: 421 » Talkpoints: -0,67 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Meine Oma war Diabetikerin und hat trotzdem Kuchen gebacken. Allerdings nicht mit Süßstoff, sondern mit Diabetikerzucker. Den gabs in Kilopackungen, ob und wo es den gibt, keine Ahnung. Sie hat ihn immer im Angebot gekauft, dann praktisch den gesamten Jahresvorrat auf einmal.

Aber worauf ich hinauswill: durch diesen Diätzucker wurde der Kuchen sehr staubtrocken. Trotz das sie meist jede Menge Rosinen und Schokolade ( :lol: das fand ich immer zum Lachen: Diätzucker aber Blockschokolade) verwendet hat. Deswegen hieß der kuchen in Familienkreisen immer SCherzhaft Saharakuchen. Ich würde daher eher zu Süßstoff greifen. Des Geschmacks wegen vielleicht einen Teil normalen Zucker und den Rest Süßstoff.

Benutzeravatar

» moppeline123 » Beiträge: 797 » Talkpoints: -3,36 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ich hab auch noch nie mit Süßstoff gebacken. Wäre der Süßstoff denn derselbe, welcher beispielsweise in light Produkten zu finden ist? Dann nämlich sollte man gegebenenfalls darauf achten, ob man den auch verträgt. Ich für meinen Teil habe jedenfalls festgestellt, dass mir Süßstoff in light-Produkten nicht bekommt.

Vor einiger Zeit konnte ich auch locker einen Liter Coke light innerhalb kurzer Zeit trinken und habe nichts gemerkt, aber neuerdings geht mehr als ein Glas nicht, sonst gibt es Bauchweh. Insofern hätte ich da auch bei Kuchen Angst, dass das dann passieren könnte. Obwohl man natürlich auch nie einen ganzen Kuchen allein aufisst :D Aber irgendwie bin ich bei Süßstoff doch etwas vorsichtiger geworden.

» pitti » Beiträge: 652 » Talkpoints: 31,19 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^
cron