US Kindern schmeckt es mit McDonald's Logo „einfach gut“

vom 12.08.2007, 20:02 Uhr

Laut einer Studie der Universität von Stanford und der des Lucile Packard Kinderkrankenhauses unter der Leitung von Thomas Robinson soll den 3 – 5jährigen ihr Essen bedeuten mehr schmecken, wenn es in einer McDonalds verpackung dargereicht wird.

Einer Gruppe von 63 Kindern gab man jeweils 2 Portionen panierte Hähnchenstücke, Pommes Frites, Babykarotten, Hamburger und Milch. Die eine Portion war in einer McDonalds Verpackung die andere in einer normalen Verpackung verpackt. Die Fastfood produkte stammten von McDonalds selber, die Karotten und die Milch wurden bei einem örtlichen Supermarkt eingekauft. Man forderter die Kinder auf, zu vergleichen, welches der Produkte ihnen besser schmecke. Die überwiegende Meinung der Mehrheit der Kinder: Die Produkte mit McDonalds Logo schmecken ihnen bedeutend besser.

Das Ergebnis der Studie führten die Forscher auf die Werbestrategie von McDonalds in den USA zurück, die sich McDonalds über 1 Millarde $ im Jahr kosten lässt, mehr als alle anderen Unternehmen – US Kinder sehen nach einer anderen Studie über 5500 Werbesendungen für Lebensmittel im Jahr.

» Midgaardslang » Beiträge: 4262 » Talkpoints: 4,82 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Ist es mit anderen Dingen des alltäglichen Lebens nicht genauso? Hauptsache eine Marke. Jede Firma sorgt doch auf ihre Art der Werbung dafür, daß die Kunden nur auf ihr Produkt stehen, und sonst keines.
Nichtsdestotrotz ist es schon verwunderlich, daß man selbst Kinder schon so überlisten kann, obwohl nun wirklich das Gleiche verabreicht wurde.
Da hat Mc Donald's ganze Arbeit geleistet. :D

Benutzeravatar

» struppi66 » Beiträge: 567 » Talkpoints: 0,71 » Auszeichnung für 500 Beiträge


So einen aehnlichen Test gab es doch schon im Film "SuperSize Me". Da wurde festgestellt, dass schon die Kleinkinder total auf McDonals und Co. abgerichtet sind. Kein Wunder, an jeder Ecke sieht man das grosse gelbe M und es laeuft dauernd Werbung im Fernsehen, fuer die ein Riesenbudget ausgegeben wird. In den USA gibt es sogar eigene Fernsehsendungen mit Ronald McDonald als Kinderprogramm. Ausserdem die beruehmten Kindergeburtstage, die man komplett im McDonalds ausrichten lassen kann und, nicht zu vergessen, die Kindermenues mit dem tollen Spielzeug drin, dass man natuerlich unbedingt haben muss. Da wird von den Firmen ganz gezielt die naechste Kundengeneration herangezuechtet.

Benutzeravatar

» misspider » Beiträge: 1976 » Talkpoints: 8,11 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich denke das ist psychologisch total normal. Mir könnte man auch einen Burger hinstellen mit dem McDonaldslogo und es würde mir gut schmecken,obwohl er nicht von da ist. Ich finde man sollte das nicht so sehr auf die Usamerikanischen Kinder beziehen. Ich denke dass auch hier in Deutschland ein großer Teil der Kinder und Jugendlichen davon beeiflusst ist. Das ist ja ganz normal psychologisch erklärbar.
Grüße Julia

» julia08 » Beiträge: 1991 » Talkpoints: -5,91 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



In Deutschland sind Kinder lange nicht so geprägt wie in den USA, daher würde das hier wahrscheinlich lange nicht so eindeutig ausfallen, vor allem wenn man eine ähnliche Gruppe als Probanden zusammenstellen würde.

Daher kann man es im speziellen aus US Kinder beziehen da sich diese in diesem Punkt sehr stark von deutschen Kindern unterscheiden!

Benutzeravatar

» Subbotnik » Beiträge: 9374 » Talkpoints: 7,45 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^