Cremige Tomatensuppe mit frischen Tomaten - Rezept gesucht

vom 24.02.2008, 17:58 Uhr

Ich hoffe ihr könnt mir hier einge Tipps geben wie ich eine wirklich gute cremige Tomatensuppe hinkriege. Ich hoffe ich kriege nicht die Antwort: Tüte auf Wasser drüber und fertig. Ich möchte sie wirklich mit ganz frischen Tomaten machen und sie soll schön cremig werden. Vielleicht könnt ihr mir ja da weiterhelfen. Muss ich die Tomaten pürrieren oder Ketschup nehmen?

Ich danke euch shconmal im Vorraus. Ich möchte nämlich ein 3gänge Menü machen und als erstes eine Suppe. Wenn ihr andere Vorschläge habt könnt ihr mich das auch wissen lassen.
Grüße Julia

» julia08 » Beiträge: 1991 » Talkpoints: -5,91 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Hallo julia,

bevor Du Ketchup nimmst, nimm Dosentomaten. Ketchup hat zuviel Zucker als Zutat und schmeckt mehr süss, als tomatig. Ausserdem sind Dosentomaten wesentlich gesünder als Ketchup und sogar gesünder als frische Tomaten ;-). Natürlich musst Du die Dosentomaten dann pürieren und wenn Du einen richtig guten Pürierstab hast, wird sie von alleine cremig. Da brauchst Du noch nicht mal Sahne oder Creme Fraiche. Zumindest ist es bei unserem Pürierstab immer so. Du musst die Suppe nur ausreichend lange pürieren und direkt nach dem Pürieren servieren.

LG Steph

Benutzeravatar

» *steph* » Beiträge: 18524 » Talkpoints: 48,36 » Auszeichnung für 18000 Beiträge


Steph hat recht, Dosentomaten haben auch ein viel intensiveres Aroma frische Tomaten. Alternative könntest du evtl auch Tomatenmarkt nehmen. Von Ketchup oder nur aus frischen (gekauften) Tomaten würde ich abraten. Tomatensuppe hat man früher nämlich aus überreifen Tomaten gemacht die man nicht mehr aufbewaren konnte.

Was auch toll schmeckt sind Pürierte Zuccini in der Tomatensuppe das macht das ganze sämiger finde ich. Zum Binden der Supper verwende ich immer ein wenig Kartoffelpüree (Pulver, kein frisch gestampftes.). Mit einem Schuss Sahne rundest du das ganze ab.

Eine Freundin von mir hat frische Tomatensuppe auch mal mit nem Klecks "angeschlagener" Sahne serviert. War auch sehr lecker.

Als Garnitur kommen immer frische Croutons mit frischen Kräutern gut. Ich hatte aber auch schon mal eine Parmesan variante. Also nach dem anbraten in frischen Parmesan gewälzt. Wertet das ganze auch nochmal auf. Oder was ich auch gerne mache.: Tostbrot antosten mit Frischkäse bestreichen, frische Kräuter drüber, vierteln und zur Suppe reichen. Schmeckt toll.

» sanderj » Beiträge: 141 » Talkpoints: -0,01 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^