Wie viele Arbeitgeber hattet ihr schon?

vom 11.10.2020, 23:03 Uhr

Ich bin noch sehr jung und habe nach meinem Abitur meine 3jährige Ausbildung gemacht. Danach habe ich bei meinem Ausbilder angefangen und habe zwei Jahre lang dort gearbeitet. Danach habe ich mich dazu entschieden bei einer Zeitarbeitsfirma anzufangen, weil ich unbedingt was in meinem Leben verändern wollte, mehr reisen wollte und vor allem auch mehr erleben und lernen wollte. Unterschiedliche Krankenhäuser und Altenheime kennen lernen, neue Dinge lernen und vor allem mich weiterbilden.

Jedoch denke ich auch, dass man, wenn man Erfahrung sammeln will, aufpassen sollte, nicht zu oft den Arbeitgeber zu wechseln beziehungsweise zu viele Sachen zu machen, die sehr unterschiedlich sind und nicht im selben Themenbereich. Sicher kann man sich da weiter bilden, aber es kann auch schnell den Eindruck erwecken, dass man nirgendwo so richtig klar kommt und an den Arbeitsplätzen Probleme hat. Dementsprechend hatte ich erst zwei Arbeitgeber in meinem Leben und hoffe, dass ich noch einige Jahre bei meinem jetzigen Arbeitgeber bleiben kann, weil ich mich dort sehr sehr wohl fühle.

» Hufeisen » Beiträge: 5345 » Talkpoints: 85,04 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Feste Arbeitgeber mit Vertrag und allem drum und dran hatte ich bisher auch nur zwei. Während des Studiums habe ich als Hilfskraft an einem Institut der Universität in Teilzeit gearbeitet und war dort über mehrere Jahre in verschiedene Projekte eingebunden, aber immer im gleichen Team tätig. Nach dem Abschluss habe ich mich dann bei meinem Wunscharbeitgeber beworben und dort auch die Zusage bekommen, und seit mittlerweile etwa drei Jahren bin ich dort unter Vertrag und habe derzeit auch nicht das Bedürfnis, mich anderweitig zu orientieren.

Wenn es nach mir ginge, könnte ich mir aktuell auch eine unbefristete Tätigkeit dort vorstellen, aber derzeit geht mein Vertrag lediglich bis Ende 2023. Wenn ich nicht verlängert werde, werde ich mich natürlich nach einer anderen Stelle umsehen, aber eigentlich bin ich sehr zufrieden mit meinem Job und würde es vorziehen, erstmal dort zu bleiben. Ich schließe aber nicht generell einen weiteren Arbeitsstellenwechsel in meiner Berufslaufbahn aus, wenn sich ein attraktives und sympathisches Angebot ergeben sollte.

» MaximumEntropy » Beiträge: 7703 » Talkpoints: 850,48 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Ich hatte zwei langjährige Arbeitgeber (wovon mein jetziger Arbeitgeber der zweite ist), und außerdem hatte ich noch zwei kurze Vertragsverhältnisse von jeweils nur etwa einem halben Jahr. Somit komme ich auf insgesamt vier Arbeitgeber plus einen weiteren Arbeitgeber, als ich nach dem Abitur in einer Chemiefabrik gejobbt hatte.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 2720 » Talkpoints: 518,55 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Als Studentin wechsle ich momentan noch öfter den Arbeitgeber, hatte bisher drei bei denen ich länger (ca ein Jahr) gearbeitet habe. Ich kenne auch das "Klischee" das zu viele Arbeitgeberwechsel auf dem Papier nicht gut aussehen, aber eine Freundin von mir hat in den letzten zwei Jahren dreimal den Arbeitgeber gewechselt und ihr hat es eigentlich nur gut getan. Sie hat eben neue Herausforderungen gesucht und wollte sich noch nicht mit dem zufrieden geben, was sie hatte. Kann denke ich so oder so ausgelegt werden, aber bei einer Zeitarbeitsfirma ist es ja auch normal wechselnde Arbeitgeber zu haben.

» Weltenbummlerin » Beiträge: 11 » Talkpoints: 1,44 »



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^