Wie schützt ihr euer Gehör beim Musikhören?

vom 12.08.2020, 21:37 Uhr

Viele Menschen hören mit Hilfe von Kopfhörern Musik und das oft so laut, dass man als Außenstehender oft trotzdem mithören könnte. Laute Musik hört sich in manchen Fällen einfach gut an. Das will auch ich nicht bestreiten.

Unter anderem warnen Experten und auch die Inititative Hören vor zu großem Lärm auf den Ohren, den man sich unter anderem selbst zufügt. Man könne sich damit nachhaltig sein Gehör schädigen. Anders als andere Zellen des Körpers können sich Zellen im Ohr nicht regenerieren. Es wachsen keine neuen nach, wenn die bestehenden mal zerstört wurden und der Hörschaden bleibt den Rest des Lebens. Ein Tinnitus sei dabei nur das minimalste Problem.

Aus diesem Grund hat zum Beispiel auch die britische Gehörlosen-Forschungsorganisation „Deafness Research“ eine Richtlinie für den Gebrauch von Kopfhörern herausgegeben. Die 60/60 Regel empfiehlt dabei höchstens eine Stunde täglich, also 60 Minuten lang, Musik über Kopfhörer zu hören und das bei höchstens 60%-iger Lautstärke. Auch HNO-Ärzte und Hörakustiker unterstützen diese Richtlinie.

Bei Kindern sollte man sogar möglichst ganz auf die Verwendung von Kopfhörern verzichten und zum Beispiel im Auto lieber den MP3-Player etc. bemühen. Außerdem wird durch die Verbraucherzentrale auch empfohlen bei Konzerten auch als Erwachsener Ohrenstöpsel zu verwenden um die Lautstärke der Musik abzudämpfen.

Kanntet ihr diese 60/60 Regel zum Schutz des Gehörs? Achtet ihr bei der Verwendung von Kopfhörer auf diese Empfehlung oder hört ihr länger/lauter Musik? Achtet ihr bei euren Kindern darauf wie sie Musik hören? Was unternehmt ihr um beim Musikhören das Gehör zu schützen?

» EngelmitHerz » Beiträge: 2433 » Talkpoints: 19,53 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Hm, mein etwas älterer MP3-Player hat sowieso eine Lautstärkenbegrenzung, und abgesehen davon höre ich überwiegend klassische Musik, die sowieso auch viele leise Passagen hat. Daher mache ich mir da wenig Sorgen um mein Gehör, das bislang auch noch ganz gut funktioniert. Die lauteste Musik habe ich bisher in einigen Partylocations erlebt, wo ich es wirklich fast nicht ausgehalten habe, aber da gehe ich schon seit Jahren nicht mehr hin.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 2618 » Talkpoints: 503,39 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Ich höre keine laute Musik über Kopfhörer, sodass die Gefahr bei mir nicht besteht. Ich mag es gar nicht, über Kopfhörer Musik zu hören, erst recht nicht unterwegs, weil ich dann von der Umgebung nichts mitbekomme. Ich höre Musik im allgemeinen in Zimmerlautstärke in meiner Wohnung, wenn ich alleine bin. Ansonsten läuft keine Musik.

Meine Kinder muss ich allerdings oft ermahnen, wenn die Musik meiner Meinung nach aus dem Kopfhörer zu laut ist. Das geht aber zum einen Ohr hinein und zum anderen hinaus, wenn sie überhaupt Notiz von mir nehmen.

» blümchen » Beiträge: 1567 » Talkpoints: 45,25 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich habe Kopfhörer, die die Außengeräusche irgendwie ausblenden, deshalb muss ich die Musik gar nicht so laut stellen. Man ist damit auch bei einer eher niedrigen Lautstärke ungestört. Wobei ich Außengeräusche aber bei Musik eh nie so störend empfand. Schlimmer fand ich das immer bei Podcasts oder Hörbüchern.

Für Konzerte habe ich übrigens einen Gehörschutz. Das sind so kleine Teile, die man sich wie Ohropax in die Ohren steckt, aber im Gegensatz zu den Ohropax kommt dabei trotzdem noch ein vernünftiger Klang an.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 25530 » Talkpoints: 136,58 » Auszeichnung für 25000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^