Wie oft wechselt euer Lieblingsbuch?

vom 28.11.2021, 21:54 Uhr

Ich bin ein großer Bücherwurm und auch wenn ich seit Jahren jeden Monat mindestens ein neues Buch lese, so hat sich mein Lieblingsbuch seit Jahren nicht gewandelt. Ich kann mir einfach auch gar nicht vorstellen, dass sich mein Favorit jemals ändern sollte, denn damit hängen so viele positive Erinnerungen zusammen, dass es für mich einfach unersetzlich ist.

Eine Bekannte von mir ist dagegen ganz anders. Wir unterhalten uns sehr oft über Bücher und tauschen uns darüber aus, da es von uns beiden ein großes Hobby ist. Allerdings wechselt ihr Lieblingsbuch regelmäßig, sie liest pro Woche mindestens ein Buch und hat alle paar Wochen einen neuen Favoriten, was ich sehr beeindruckend finde.

Vor allem, da sie dann auch immer für eine Weile sehr begeistert von dem Buch ist und richtig davon schwärmt. Wie seid ihr in diesem Punkt? Wechselt ihr oft euer Lieblingsbuch oder bleibt es - wie bei mir - immer bei diesem einen?

» Wunschkonzert » Beiträge: 7149 » Talkpoints: 170,16 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Ich kann glaube ich generell mit dem Konzept, dass man ein einziges Lieblings-Irgendwas hat nichts anfangen. Mein Lieblingsessen hängt zum Beispiel sehr von der Jahreszeit ab oder meine Lieblingsmusik von meiner Stimmung.

Bei Lieblingsbüchern ist es so, dass ich wohl eine Liste präsentieren würde wenn ich danach gefragt werden würde. Wenn es ein Buch mal auf diese imaginäre Liste geschafft hat verbleibt es da auch und ich kann mir keinen Grund vorstellen warum ich es "löschen" sollte. Aber hin und wieder kommt ein neues Buch dazu.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 26891 » Talkpoints: 167,17 » Auszeichnung für 26000 Beiträge


Ich denke, dass man nicht in der Lage ist so schnell sein Lieblingsbuch zu wechseln und wenn man es “kann” und jede Woche ein neues “Lieblingsbuch” hat, dann ist es in meinen Augen nicht das wirkliche Lieblingsbuch, sondern nur eines, was einem vielleicht aktuell gefällt. Man tauscht seine absoluten Lieblingssnacks oder Kleidungsstücke ja auch nicht jede Woche aus - man hat zwar jede Woche etwas, was einem mal mehr zusagt und etwas, das einem mal weniger zusagt. Aber wenn man es im Ganzen betrachtet und nur noch eins für den Rest des Lebens haben könnte, dann würde man wohl das nehmen, was wirklich “der Liebling” ist.

Ich habe ansonsten auch ein Lieblingsbuch beziehungsweise eine Lieblingsbuchreihe und das schon seit Jahren - das ist bei mir Harry Potter. Sicher gibt es immer mal wieder Phasen, wo ich die Bücher lieber lese (beziehungsweise die Hörspiele höre oder die Filme schaue) und mal weniger gerne mag, aber im Großen und Ganzen ist und bleibt es mein Liebling. Müsste ich mich also für eine Buchreihe für den Rest meines Lebens entscheiden, dann wäre es Harry Potter.

» Hufeisen » Beiträge: 6033 » Talkpoints: 4,50 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Grundsätzlich kann ich mir schon vorstellen, dass ich irgendwann ein neues Lieblingsbuch haben werde. Aber dazu müsste ich wahrscheinlich erstmal wieder mehr lesen. Das ist im Moment ziemlich wenig geworden. Auch aus Frustration, denn früher habe ich vor dem Einschlafen ohne Brille gelesen, aber dazu reicht meine Sehkraft jetzt nicht mehr wirklich aus.

Mein Lieblingsbuch habe ich zu meiner Konfirmation bekommen. Und das ist mittlerweile schon deutlich über zehn Jahre her. Vor etwa fünf Jahren bin ich auf eine Buchreihe gestoßen, die quasi direkt auf Platz zwei steht. Diese Bücher sind erschreckend kitschig. Aber genau deswegen konnten sie meinem Lieblingsbuch den Rang nicht ganz ablaufen.

Besonders oft scheint mein Lieblingsbuch also nicht zu wechseln. Ich sollte es vielleicht mal wieder lesen!

Benutzeravatar

» olisykes91 » Beiträge: 5361 » Talkpoints: 22,72 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^
cron