Wie oft in der Woche müsst ihr abwaschen / Geschirr spülen?

vom 11.12.2020, 00:12 Uhr

Ich glaube, dass jeder, der einen eigenen Haushalt hat, sich mit Beginn dessen erstmal bewusst geworden ist, wie viele Aufgaben dort eigentlich anfallen. Was mir nach meinem Auszug von zu Hause aufgefallen ist, war die Tatsache, wie viel Geschirr ein Mensch doch in kurzer Zeit dreckig machen kann. :lol: Wenn es wie bei mir und meinem Partner zwei Personen sind, dann wächst der Berg gefühlt ins Unermessliche.

Mein Partner und ich verbrauchen recht viel Geschirr, habe ich das Gefühl. In der Woche müssen wir sicherlich 4, wenn nicht sogar fünf Mal den Geschirrspüler anmachen. Dieser hat eine gute mittlere Größe mit zwei Fächern, dementsprechend erachte ich den Verbrauch von unserem Geschirr mit zwei Personen und einem Hund schon als hoch. Es kann aber auch sein, dass ich mich irre und es mir nur so vorkommt, weil wir auch sehr viel kochen und selbst machen.

Dementsprechend würde mich interessieren, wie oft ihr in der Woche abwascht beziehungsweise euren Geschirrspüler anmacht. Ich würde mich freuen, wenn ihr noch ergänzen könntet, wie viele Leute bei euch im Haushalt leben und das Geschirr quasi aktiv dreckig machen. :D

» Hufeisen » Beiträge: 5495 » Talkpoints: 13,75 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Wir haben einen kleinen Geschirrspüler und Töpfe und solche Sachen waschen wir von Hand. Bei uns leben 2 Kinder, mein Mann und ich. Den Geschirrspüler mache ich am Tag 2 Mal an und selber spüle ich dann aber auch noch ein oder 2 Mal, je nachdem was es so zu Essen gab. Dazu spüle ich dann auch noch Flaschen, die wir täglich nutzen um damit Sprudelwasser zu machen. Die spüle ich dann auch mehrmals am Tag, weil da manchmal Sirup mit dabei ist und ich mag es auch lieber, wenn man die mal kurz ausgespült hat.

Von einem wöchentlichen Geschirrspüler anmachen kann ich also nur träumen, aber wir haben einen wirklich Kleinen, weil ich da einfach nicht so viel Platz für verschwenden wollte. Sonst würde wahrscheinlich auch ein Mal am Tag reichen, wenn man den Rest per Hand macht.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 43635 » Talkpoints: 5,34 » Auszeichnung für 43000 Beiträge


Wir sind zu zweit und im Moment läuft der Geschirrspüler schon jeden zweiten Tag. Das liegt aber vor allem daran, dass ich seit Beginn des aktuellen Lockdowns wieder komplett von zu Hause aus arbeite. Es kommt also jeden Tag des Geschirr vom Frühstück und Mittagessen dazu und teilweise auch noch Geschirr von Koch- oder Backexperimenten, für die ich unter normalen Umständen keine Zeit hätte.

Wir bestellen zwar öfter etwas zu essen im Moment oder holen es ab, aber gegessen wird das natürlich auch zu Hause und zwar nicht aus den Pappschachteln sondern von richtigen Tellern.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 25873 » Talkpoints: 63,16 » Auszeichnung für 25000 Beiträge



Wir sind zu zweit mit zwei Katzen und wir kochen jeden Tag frisch, wobei es manchmal je nach Gericht auch aufgewärmtes gibt. Da wir eine 60cm Spülmaschine haben, also ein normales Einbaugerät, und wir alles in die Spülmaschine packen, läuft die bei uns im Schnitt ein Mal am Tag. Ich gebe nur wenige Sachen, die ich von Hand spülen muss.

Es kommt doch einiges zusammen, unser Geschirr vom Kochen und Essen, die Teller der Katzen, Kaffeetassen, Gläser, Besteck. Da ich bei meinen Eltern im Haushalt schon mit für den Abwasch verantwortlich war, hat mich das nach meinem Auszug nicht wirklich überrascht. Ich habe eher darauf geachtet, dass ich Geschirr und Besteck kaufe, welches unbeschadet den Spülgang in der Maschine übersteht.

Benutzeravatar

» P-P » Beiträge: 3256 » Talkpoints: 3,50 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



In meiner ersten Studentenwohnung musste ich mein Geschirr per Hand spülen und war damit ziemlich auf Prokrastinationskurs. Manchmal habe ich tatsächlich erst dann gespült, wenn ich ansonsten keinen sauberen Teller mehr übrig hatte, und da ich alleine gelebt habe, hatte ich auch wenig Motivation, das zu ändern. In der gemeinsamen Wohnung mit meinem Freund ging es anfangs ähnlich weiter, da wir beide etwas haushaltsfaulere Menschen waren, und irgendwann haben wir uns dann für die Anschaffung einer Second-Hand-Spülmaschine entschieden. Das war ein richtiger Segen, und da es plötzlich so schnell und unkompliziert ging, habe ich sogar recht gerne Geschirr gespült. Die Maschine lief bei unserem 2-Personen-Haushalt meistens 2 bis 3 mal in der Woche, ganz selten bei viel Besuch auch mal häufiger.

Nun leben wir in unserer zweiten gemeinsamen Wohnung, die leider keinen Platz für einen Geschirrspüler in der Küche hat. Beim Einzug habe ich mir jedoch fest vorgenommen, nicht wieder in alte Muster zu verfallen und meinen Abwasch zum Ende eines jeden Tages zu machen, damit sich gar nicht erst Dreckgeschirr anhäuft. Erstaunlicherweise habe ich das seitdem auch konsequent durchgezogen und spüle jetzt seit bald 1,5 Jahren jeden Abend, und meistens auch zwischendurch am Tag schonmal, wenn ich z. B. aufwändiger zum Mittagessen gekocht habe. Dadurch fallen auf einen Schlag nur kleine Mengen Geschirr an, und es ist bei weitem nicht so lästig und zeitraubend wie die Aufschieberei.

» MaximumEntropy » Beiträge: 7850 » Talkpoints: 892,95 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Ich lebe mit zwei anderen und einem Hund in einer WG und besonders momentan sind wir viel Zuhause. Deswegen fällt immens viel Geschirr an. Also läuft der Geschirrspüler (Standardgröße) einmal am Tag oder mindestens alle zwei Tage. Wir achten allerdings darauf, viele Sachen nicht unnötig rein zu stellen. Also die Kaffeetasse von der Früh, wird über den Tag genutzt, genauso wie das Wasserglas. Besteck und Teller kommen immer sofort hinein.

Unsere Pfannen und Holzbretter bzw. Holzutensilien werden mit der Hand abgewaschen, alles andere packen wir in den Geschirrspüler. Besonders bei großen Töpfen oder Schüsseln ist der Geschirrspüler dann sehr schnell voll.

» jamay » Beiträge: 16 » Talkpoints: 2,62 »


Allerdings kenne ich auch befreundete Pärchen, die selbst keinen Geschirrspüler haben. Ich weiß gar nicht wie sie das aushalten. Es gibt ja momentan selbst sogenannte Tischgeschirrspüler und die verbrauchen wesentlich weniger Wasser, als alles per Hand abzuspülen. Hat jemand von euch schon Erfahrungen damit gemacht? Also, ich kann es mir nicht vorstellen, jetzt von einer normalen Spülmaschine auf ein kleineres Modell umzusteigen.

» jamay » Beiträge: 16 » Talkpoints: 2,62 »



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^