Wie Fitness auf Fliesenboden angenehmer machen?

vom 07.01.2019, 08:29 Uhr

Ich mache gerne Yoga und übe das auch in einer Gruppe aus. Allerdings mache ich das auch gerne zu Hause. Allerdings haben wir überall Fliesen und die Yogamatte ist ja schon recht dünn. Das tut nach kurzer Zeit schon wirklich an Händen und Knien weh. Ich habe nun schon eine dickere Matte ausprobiert, was das Ganze aber nur unwesentlich besser macht. Auch mit einer zweiten Matte drunter klappt es nicht, weil es dann doch eher eine rutschige Angelegenheit wird.

Es war auch schon die Überlegung einen anderen Bodenbelag in das Zimmer zu machen, in dem ich Yoga und ähnliches ausüben möchte. Aber das sollte doch eher die letzte Möglichkeit sein.

Habt ihr Tipps und Tricks, wie man Fitnessübungen und Yoga auf Fliesenboden angenehmer gestalten kann? Habt ihr das Problem zu Hause auch? Habt ihr da eine extra dicke Matte, durch die man weniger merkt? Oder bleibt da wirklich nur ein neuer Bodenbelag?

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 31713 » Talkpoints: 0,98 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



Du brauchst doch nur einen Teppich unter die Yogamatte zu legen. Einen Läufer, den man genauso wie die Yogamatte zusammenrollen kann. Dafür muss man doch nicht das ganze Zimmer mit neuem Boden verlegen. Solche Läufer gibt es doch schon für ein paar Euro in jedem Billigmöbelhaus wie Roller oder Poco.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41645 » Talkpoints: 88,19 » Auszeichnung für 41000 Beiträge


Diamante, dass meinte ich mit zweiter Matte drunter legen. Ich habe einen kleinen Läufer genommen. Allerdings war das sehr rutschig und ich musste schon sehr aufpassen. Vielleicht bekomme ich ja noch einen anderen rutschfesten Läufer. Mein Läufer ist sehr schmal und kurz, er passte genau unter die Yogamatte, aber damit bin ich eben über den Boden gerutscht, wenn ich nicht genau aufgepasst habe.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 31713 » Talkpoints: 0,98 » Auszeichnung für 31000 Beiträge



Für mich ist eine Matte aber kein Teppich. Unter einer zweiten Matte verstehe ich eine zweite Yogamatte und das dass rutschig ist, kann ich verstehen. Natürlich muss man sehen, dass der Teppich, den man darunter legt auch rutschfest ist. Dann muss man eben für den Teppich eine Antirutschmatte drunter legen, die gibt es auch für wenig Geld in den besagten Möbelhäusern. Der Teppich, den du darunter legst würde auch nicht rutschen, wenn er gummiert wäre.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41645 » Talkpoints: 88,19 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



Der Teppich ist so klein, dass er eher einer Matte gleicht. Das habe ich etwas blöd ausgedrückt. Ich werde mal im Handel schauen, ob ich einen rutschfesten Teppich finde oder eben Teppich und rutschfeste Unterlage.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 31713 » Talkpoints: 0,98 » Auszeichnung für 31000 Beiträge


Nelchen, der Teppichläufer sollte schon so groß sein, dass die Yogamatte darauf gut Platz hat und nicht kleiner. Was nützt denn ein kleiner Teppich darunter. Das ist doch klar, dass dann die Matte rutscht, die du drauf legst. Es gibt doch Läufer, die entweder genauso groß sind oder vielleicht eine Idee größer. Ansonsten nimmst du einen Teppichrest und kannst sogar die Maße selbst bestimmen und lässt es umketteln.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41645 » Talkpoints: 88,19 » Auszeichnung für 41000 Beiträge


Kennst du diese selbst aufblasenden Iso-Matten? Die sind eigentlich als Unterlage für den Schlafsack beim zelten gedacht, aber sie haben etwa die Größe einer Yoga-Matte und man kann sie auch zusammen rollen. Die sind jedenfalls relativ bequem, sind schließlich dafür gedacht, dass man eine ganze Nacht darauf verbringt.

Gegen dein Rutschproblem hilft vielleicht diese Gummi-Farbe, die man eigentlich benutzt um die Sohlen von Socken rutschfest zu machen. Die gibt es im Bastelgeschäft oder manchmal auch in Wollgeschäften. Ansonsten - doppelseitiges Klebeband.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 22721 » Talkpoints: 55,00 » Auszeichnung für 22000 Beiträge



Mein erster Impuls wäre es wohl auch gewesen zu einer Iso Matte zu raten, allerdings befürchte ich auch das dies eine ziemlich rutschige Angelegenheit werden könnte. Der Tipp einfach einen, größeren , Teppich drunter zu legen ist wohl der beste von allen. Natürlich sollte er rutschfest sein, aber das sind die wirklich großen Teppiche ohnehin. Extra einen neuen Boden verlegen würde ich selbstverständlich nicht. Außer natürlich du bist eine Yoga Fanatikerin und machst so oft Yoga das sich ein neuer Boden „lohnen“ würde.

Was ich dir aber empfehlen kann sind Turnmatten. Die sind wirklich schön dick und nicht rutschig. Du kannst ja, wenn dir die Matten etwas zu rau sind oder der Bezug zu unangenehm ist, ein Handtuch oder ähnliches darüber legen. Bei Ikea in der Kinderabteilung gibt es eine Turnmatte die man sogar platzsparend zusammenlegen kann. Diese nutze ich auch hin und wieder für meine Fitnessübungen.

» Anijenije » Beiträge: 2595 » Talkpoints: 9,88 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Anijenije, eine dicke Matte habe ich ja schon ausprobiert. Wirklich viel besser ist die auch nicht und vor allem nicht so gut geeignet, um darauf Yoga zu machen. Da sind die speziellen Yoga Matten schon besser geeignet. Ich denke, dass vor allem die Fugen zwischen den Fliesen das Problem sind. Dadurch ist der Boden dann ja auch uneben und keine glatte Fläche.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 31713 » Talkpoints: 0,98 » Auszeichnung für 31000 Beiträge


Zurück zu Freizeit & Lifestyle

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Barbara Ann und 0 Gäste

^