Widererwartend nicht mit dem Fahrzeug durch den TÜV gekommen

vom 16.12.2018, 21:42 Uhr

Einer Bekannten ist es neulich passiert, dass sie beim TÜV einen Mängelbericht bekam. Sie hat die TÜV-Plakette nicht bekommen und musste noch mal wieder kommen, als sie die Mängel beseitigen lies. Sie war völlig vor den Kopf gestoßen, weil sie nie damit gerechnet hat, dass sie die Plakette nicht bekommt. Für sie war es klar, dass sie mit der Plakette nach hause fahren konnte.

Ist es euch auch schon mal passiert, dass ihr keine Mängel erwartet hättet und der TÜV doch was gefunden hat, was als erheblicher Mangel festgestellt wurde? Was wurde denn bemängelt, was ihr euch nicht schon denken konntet?

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41266 » Talkpoints: 165,94 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



Ich lasse den TÜV immer bei einer Werkstatt machen und bitte die Werkstatt, vorher nachzuschauen, welche Mängel das Auto hat, sodass diese vorher beseitigt werden. Und es wird nahezu immer etwas gefunden. Einmal war das Auto mängelfrei, das hat mich richtig überrascht. Aber ansonsten sind immer so Dinge wie Bremsen abgefahren oder Spurstangenköpfe usw.

Ich würde es mir nie trauen, einfach so zum TÜV zu fahren, ohne Voruntersuchung. Da hätte ich viel zu große Bedenken, dass ich durchfalle und dann nochmal hin müsste. Viele Werkstätten machen die TÜV-Voruntersuchung ja auch kostenlos und wenn dann wirklich nichts gefunden wird, muss man nichts bezahlen, außer halt der TÜV-Gebühr.

» Zitronengras » Beiträge: 8645 » Talkpoints: 69,83 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Ich fahre immer selber zum TÜV, ohne vorher bei einer Werkstatt den Wagen checken zu lassen. Bis auf einmal gab es auch keine Probleme. Da hätte die Werkstatt den Fehler aber auch nicht unbedingt vorher festgestellt, er trat nur sporadisch auf. Natürlich genau dann, wenn man beim TÜV ist. :?

Bei dem Fehler handelte es sich um einen der Stellmotoren für die Scheinwerferhöhenverstellung. Selten von mir genutzt, daher weiß ich nicht, ob der vorher überhaupt funktioniert hatte. Jedenfalls fiel bei der Hauptuntersuchung auf, dass sich ein Scheinwerfer nicht bewegt, bzw. nicht immer. Der Sachverständige hat mich mehrfach die Höhenverstellung betätigen lassen, da es beim ersten Mal nicht funktionierte. Beim dritten oder vierten Mal funktionierte der Motor dann wieder.

Nichtsdestotrotz gab es keine Plakette, da dies ein erheblicher Mangel war. Die Markenwerkstatt nebenan hatte keinen Motor da, dafür aber eine freie Werkstattkette ein paar Meter weiter, bzw. haben die sich das Teil bei ihrem Lieferanten gegenüber besorgt und im Fahrzeug eingebaut. Da das alles so fix ging, konnte ich gleich wieder zum TÜV und habe nach Vorführung dann doch noch die Plakette bekommen und musste die Nachuntersuchung auch nicht bezahlen.

» Squeeky » Beiträge: 2619 » Talkpoints: 4,56 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Es kommt sicherlich auf das Auto an. Ich denke, wenn man selber keine Ahnung von Autos hat und dann ein altes Auto fährt, dann dürfte das schon öfter vorkommen, dass der TÜV da ein paar Sachen findet. Da ich mich selber ja auch zu den Autolaien zähle, würde ich es mir nicht zutrauen verlässlich einzuschätzen, ob mein Auto durchkommt oder nicht. Unsere relativ neues Auto sollte nächstes Jahr eigentlich keine Probleme bekommen, aber unser Zweitwagen ist jetzt doch schon fast 10 Jahre alt. Da wird mit Sicherheit schon der ein oder andere Mangel zu finden sein.

Um dem vorzubeugen, geht das Auto immer über eine Werkstatt zum TÜV, wo vorher nochmal darüber geschaut wird und im Zweifel dann auch der Mangel schon behoben wird, bevor der Prüfer ihn findet. Ich hatte da auch mal den Fall, dass man über ein fehlendes Blech am Tankdeckel gestolpert ist und mir erklärte, dass bei einigen Prüfern mein Auto deswegen durchfallen könnte. Dabei schloss der Deckel aber problemlos und ließ sich auch normal verriegeln. Es fehlt halt einfach nur das Blech, damit der Deckel sich harmonisch in die Karosserie einpasst. Ich selber wäre da nie drauf gekommen und deswegen eventuell durchgefallen. In der Werkstatt wurde das Auto dann an einem Tag vorgestellt, wo ein Prüfer kam, bei dem man wusste, dass er sowas durchwinkt.

» Klehmchen » Beiträge: 4117 » Talkpoints: 466,97 » Auszeichnung für 4000 Beiträge



Zurück zu Auto & Motorrad

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^