Welche Creme bei offener Nase?

vom 24.02.2015, 14:45 Uhr

Ich bin jetzt leider schon seit drei Wochen erkältet und habe, unter anderem, schon einige Zeit Schnupfen. Nun ist die Haut unter den Nasenflügeln, vom Schnäuzen und hin tupfen, bereits ziemlich offen und schmerzt auch. Ich habe bereits eine Creme drauf getan, diese war allerdings eine Gesichtscreme die Parfumstoffe beinhaltet, was das ganze natürlich nur schlimmer gemacht hat.

Kann mir jemand einen Tipp geben? Ich bräuchte auf jeden Fall eine ohne viele Parfumstoffe, möglichst etwas pflanzliches. Oder vielleicht sollte ich zu einer Babycreme greifen? Da dürften ja nicht so viele Zusatzstoffe drin sein oder? Hat irgendjemand Erfahrungen oder Tipps? Bin kurz vorm verzweifeln. :(

» Anijenije » Beiträge: 2724 » Talkpoints: 51,22 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Nimm am besten Zinkpaste, die lindert das Wunde schnell und hilft, dass es wieder gut abheilt. Der einzige Nachteil ist, dass man die sieht, du hast dann eine weiße Schicht auf der Nase, also eignet sich die Paste nur für abends, wenn du nicht mehr rausgehst.

» Zitronengras » Beiträge: 9205 » Talkpoints: 44,10 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Ich habe die beste Erfahrung mit Bepanthen Wund- und Heilsalbe gemacht. Aber es reicht auch eine andere Salbe auf Fettbasis. Falls du zufällig Vaseline zu Hause hast, wird dir auch die helfen. Mehrmals am Tag einreiben mit einer Salbe hilft. Ich wünsche dir gute Besserung.

» Cid » Beiträge: 20031 » Talkpoints: 0,14 » Auszeichnung für 20000 Beiträge



Von Bepanthen gibt es auch eine spezielle Salbe für dieses Problem, nennt sich "Augen- und Nasensalbe". Die kostet aber wahrscheinlich ein bisschen mehr als die normale Wund- und Heilsalbe und die tut es in solchen Fällen normalerweise auch. Ich habe auch schon Nivea Creme dafür genommen. Die ist zwar parfümiert, aber das hat bei mir noch nie was ausgemacht.

Benutzeravatar

» Jessy_86 » Beiträge: 5456 » Talkpoints: 0,18 » Auszeichnung für 5000 Beiträge



Ich nehme immer Penatencreme für solche Sachen. Das hilft immer sehr gut bei solchen Sachen und vor allem kostet sie auch nicht die Welt. Natürlich kann man auch Bepanthen oder eine Zinksalbe nehmen, aber ich kenne es auch aus meiner Kindheit so mit dieser Creme und mir hat das immer gut geholfen, wobei man aber sagen muss, dass es eine ganze Weile dauert, bis das nicht mehr sichtbar ist von der Creme her. Es hilft aber wirklich schnell.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 43635 » Talkpoints: 5,34 » Auszeichnung für 43000 Beiträge


Ich habe im Winter immer eine Tube der Nasen- und Augensalbe von Bepanthen am Start. Die kleinste Größe ist glaube ich 5 Millimeter, die kann man bequem in die Handtasche stecken.

Die Creme hilft auch sehr gut gegen die spröden Lippen im Winter. Ich creme mich damit Abends immer ein wenn ich merke, dass die Nase oder die Lippen rau werden, so kann ich gut vermeiden, dass es richtig schlimm wird. Man kann die Creme aber auch problemlos tagsüber verwenden. Sieht man nicht.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 25873 » Talkpoints: 63,16 » Auszeichnung für 25000 Beiträge


Was bei mir am besten hilft sind Bepanthen bzw. Panthenol. Diese Cremes sind sich sehr ähnlich! Es sind schließlich beides Wundheilsalben und wirken meiner Meinung nach Wunder! Ich benutze es auch oft im Winter für ausgetrocknete Lippen oder andere ausgetrocknete Stellen im Gesicht die durch das viele heizen leicht entstehen. Oft trage ich es dick über die Nacht auf und am nächsten Morgen ist alles schon viel besser. Kann ich nur empfehlen!

» Susilein » Beiträge: 13 » Talkpoints: 1,51 »



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^