Was würdet ihr mit extra 500,- pro Monat machen?

vom 05.01.2020, 05:53 Uhr

Ich habe eben von einem Projekt in den USA gelesen, wo ausgesuchte Menschen, natürlich nur für einen gewissen Probezeitraum, 500 $ pro Monat extra erhalten. Dabei wird anscheinend erforscht, wie sich das auf deren Leben auswirkt und was die Änderungen sind. Die hauptsächlichen Gebiete die hiervon anscheinend betroffen waren, waren Essen, Medizin und verschiedene Ausgaben für Produkte die man halt so kauft und die nicht essentiell zum Leben sind.

Ich finde diese ganze Studie sehr interessant! Auch habe ich mir Gedanken gemacht was sie in meinem Leben ausrichten würde. Wie seht ihr das? Ich denke, ich würde im weitesten Sinne sehr viel davon für Medizin und ähnliches ausgeben, was bei mir einfach an den Umständen liegt. Wie wäre das bei euch?

» bellevine » Beiträge: 579 » Talkpoints: 5,50 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ich hätte ganz viele Ideen was ich damit anstellen würde. Ich denke das hängt immer alles davon ab wie viel Einkommen man generell schon hat. Menschen die grundsätzlich alle Grundbedürfnisse mit ihrem Einkommen stillen können, die werden sich vermutlich irgendwelche Extrawünsche wie bestimmte Luxusprodukte etc. leisten. Wir dagegen könnten so einiges im Haushalt neu gebrauchen z.B. eine neue Wohncouch oder eine neue Küche.

Außerdem bin ich schon länger am überlegen, ob wir uns nicht doch wieder einen PKW anschaffen sollen. Ich würde die zusätzlichen 500 Euro also erstmal sparen für bestimmte Anschaffungen. Wenn die Anschaffungen dann getätigt wären, dann würde ich mir vermutlich auch einfach teurere Lebensmittel wie z.B. gute Öle, bestimmtes Fleisch und Fisch leisten und ggf. mal einen schönen teureren Urlaub buchen.

» EngelmitHerz » Beiträge: 1131 » Talkpoints: 79,81 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Ich würde vermutlich vorerst gar nichts an meinen normalen Ausgaben und Gewohnheiten ändern, sondern das Geld sparen und beiseite legen, bis sich eine sinnvolle Investitionsmöglichkeit bietet. Beispielsweise erreicht mein Auto bald das Rentenalter und es wird langsam notwendig, sich nach einem Nachfolger um zusehen. Das Wissen, dass mir ein gewisses Kapital zur Neuanschaffung zur Verfügung steht, würde mich da sehr beruhigen und entlasten.

Ansonsten wäre vielleicht ein längerer und kostspieligerer Urlaub noch etwas, wofür ich so ein Zusatzgehalt mal ausgeben würde. Ich wäre aber sicherlich nicht verleitet, auf einmal jedes Wochenende in Saus und Braus zu feiern, tagtäglich Champagner und Kaviar zu frühstücken und mich fortan im Taxi von A nach B kutschieren zu lassen. Solche Starallüren hatte ich nie und würde sie auch nicht begehren, selbst wenn ich noch so viel Budget hätte.

» MaximumEntropy » Beiträge: 6780 » Talkpoints: 893,94 » Auszeichnung für 6000 Beiträge


Ich würde wohl länger überlegen, wie ich über das Geld verfügen sollte. Ich bin ja nun auch nicht mehr jung und die vierzig Stundenwoche schlaucht doch schon ziemlich. Am meisten belastet mich aber der lange Arbeitsweg. Nun gibt es mehrere Möglichkeiten. Einmal könnte ich das Auto daheim auf dem Parkplatz stehen lassen. Dafür könnte ich mit dem Bus zur Arbeit fahren, das kostet ca. 130 Euro im Monat.

Dann hätte ich immer noch 370 Euro extra zur Verfügung. Die würde ich mir dann sparen für ein neues Auto. Es gäbe aber noch eine andere Überlegung. Von den fünfhundert Euro könnte ich ja einfach verkürzt arbeiten. So hätte ich täglich schon 14.15 Feierabend. Das klingt doch echt verlockend. Ich glaube fast, dass ich diese Chance wahrnehmen und die Gelegenheit beim Schopfe packen würde.

Benutzeravatar

» Quasselfee » Beiträge: 2110 » Talkpoints: 20,07 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Würde das Geld ja gerne sparen und auf die Seite legen, aber es würden dann vermutlich doch zu viele Anschaffungen anstehen die ich schon eine Zeit lang aufgeschoben habe. Hier kommt es natürlich auch darauf an über was für einen Probezeitraum wir hier sprechen. Bei einem halben Jahr wäre meine Sparquote wohl unterirdisch schlecht. Bei einem längeren Zeitraum hingegen würde es schon wieder eindeutig besser ausschauen. Sobald die angesprochenen Anschaffungen getätigt sind könnte ich vermutlich auch den Großteil des Geldes auf die Seite legen.

Benutzeravatar

» Windhauch » Beiträge: 131 » Talkpoints: 35,12 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Das würde bei mir auch darauf ankommen, wie lange der "Probezeitraum" andauert. Man kann ja nur dann einen Unterschied in der Lebensführung feststellen, wenn sich die Leute davon mehr und längerfristiger Dinge leisten können als eine Reparatur am Auto und einen neuen Kühlschrank.

Als "Taschengeld" zum auf den Kopf hauen, weil alle anderen Posten abgedeckt sind, sind 500 Euro mehr im Monat schon ein stattlicher Batzen, aber wenn man irgendwelche Löcher zu stopfen hat, sind ein paar hundert Euro in meinen Augen ein Tropfen auf den heißen Stein. Soviel kann ich an einem Nachmittag bei IKEA ausgeben, wenn ich wollte. Und das Geld übrig hätte.

Ich selber würde das Geld wahrscheinlich auch zum Großteil beiseite legen. Meine Rücklagen für Notfälle bräuchten ein Polster, die Fenster in meiner Wohnung gehören gedämmt, die Spülmaschine hat Aussetzer und ein paar Möbel fallen auch auseinander. Da kann sich jeder selber ausrechnen, wie weit man mit 500 Euro kommt.

» Gerbera » Beiträge: 8613 » Talkpoints: 1,98 » Auszeichnung für 8000 Beiträge


Ich wäre wohl eine schlechte Kandidatin für diese Studie, weil sich an meinem Leben gar nichts ändern würde. Medizin bezahlt die Krankenkasse, für Essen reicht mein Einkommen dicke und "Shopping" als Hobby betreibe ich schon lange nicht mehr. Nicht weil ich es mir nicht leisten kann sondern weil ich nicht noch mehr Zeug brauche und bei der schlechten Qualität, die die Kleidung inzwischen hat, finde ich es eh immer schwerer überhaupt noch etwas zu finden was ich haben möchte.

Ich würde mein Geld also erst mal einfach sparen und dann wahrscheinlich für ein Projekt am oder im Haus verwenden, für das wir jetzt eh schon Geld sparen. Das würde dann halt einfach nur etwas schneller gehen. Aber durch so etwas wie eine neue Außentreppe und der Umgestaltung des Eingangsbereiches würde sich mein Leben jetzt auch nicht wirklich ändern.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 24327 » Talkpoints: 29,01 » Auszeichnung für 24000 Beiträge


Je nachdem, ob ich angehalten wäre, das Geld auszugeben oder nicht, käme ich möglicherweise zu unterschiedlichen Verhaltensweisen. Könnte ich es sparen, würde ich das vielleicht tun, um mir damit eine eventuelle Einkommenslücke finanziell besser abzusichern. Würde ich es ausgeben müssen, dann würde ich mir wahrscheinlich davon eine Weiterbildung leisten (ein nebenberufliches Studium, Sprachkurse und dergleichen).

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 2058 » Talkpoints: 429,25 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Es kommt ja darauf an, was man damit machen darf. Darf man es sparen, würde ich das immer vorziehen, da es mir gut geht und ich meine alltäglichen, aber auch Sonderausgaben gut tragen kann. Allerdings könnte es ja auch so sein, dass man zwingend das Geld für sich ausgeben muss. Dann würde ich davon auf jeden Fall etwas kaufen, was uns allen Spaß machen würde, beispielsweise Tickets fürs Disneyland oder so etwas. Ich denke, dass man auch sehen muss, was sonst so zur Verfügung steht, bei uns ist das recht viel und deswegen habe ich auch keine großen Wünsche.

Könnte man das Geld für andere Menschen ausgeben würde ich tatsächlich auch von den 500 € versuchen etwas Gutes zu tun und einer Familie helfen, die es nicht so gut hat. Bei uns gibt es zu Weihnachten immer Bäume mit Kinderwünschen daran, so etwas würde ich dann eben nutzen oder sonstige Projekte, da würde sich schon etwas finden.

Wenn man nun aber sonst nur ein geringes Gehalt hat, sind 500 Euro sehr viel, weil man auch einfach Dinge hat, die man sich nicht leisten kann, die dann aber angeschafft werden müssen. Wenn mir beispielsweise die Waschmaschine kaputt geht, kaufe ich mir eine neue Waschmaschine. Wenn das nun aber bei einem Menschen passiert, der keine oder nur wenig Rücklagen hat oder schlecht verdient, ist das schon eine Katastrophe. Da kann man dann nicht mal eben etwas Neues kaufen und da würden zusätzliche 500 € schon wirklich eine Verbesserung der allgemeinen Lebenssituation darstellen.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 40945 » Talkpoints: 54,23 » Auszeichnung für 40000 Beiträge


Ich glaube ja persönlich, dass der Vorsatz des Sparens bei den meisten Menschen relativ schnell scheitern würde und man das Geld schon jeden Monat für irgendetwas ausgegeben bekommt. Das mag nicht für alle gelten, aber ich glaube für viele schon. Und dann wäre es schnell auch irgendwo normal, dass man mehr Geld kriegt und man wäre auch nicht glücklicher als vorher.

Da gibt es ja auch genug Studien zur Gehaltserhöhungen. Da wird man auch nur kurzfristig glücklich, weil man mehr Geld hat und nach wenigen Monaten stellt sich eine Gewöhnung ein und man ist genauso glücklich oder unglücklich wie vorher.

Wenn ich jetzt 500 Euro extra hätte, würde ich einfach meine Kreditrate noch einmal deutlich erhöhen um unser Haus schneller abzubezahlen. Zum Ausgeben brauche ich das Geld nicht und kaufe mir auch so alles was ich brauche. Das heißt natürlich nicht, dass sich nicht noch irgendwelches anderes Zeug finden lassen würde wofür man die 500 Euro mehr oder weniger sinnvoll ausgeben könnte. Aber dann sind sie halt auch nur am Ende des Monats weg. So würde ich die halt gleich am Monatsanfang in den Kredit stecken und ich komme gar nicht in die Verlegenheit mir aus Spaß an der Freude irgendetwas zu kaufen, was ich nur zweimal im Jahr benutze.

» Klehmchen » Beiträge: 4827 » Talkpoints: 757,23 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^