Was kann ich tun, um eine Erkältung schnell loszuwerden?

vom 10.10.2019, 08:43 Uhr

Ich weiß nicht wie ich das schon wieder geschafft habe - normalerweise trifft es mich immer erst, wenn es draußen kälter ist, aber seit gestern habe ich irgendwie Halsweh und meine Nase ist auch verstopft, glaube also dass sich da eine Erkältung anbahnt. :? Da ich die nächste Zeit aber so viel geplant habe, will ich im Moment auf keinen Fall krank werden! Hat jemand Erfahrungen, was gut bei einer Erkältung hilft und wie ich sie loswerde, bevor es richtig schlimm wird? Vielleicht hat ja jemand den ein oder anderen Geheimtipp.

» Herzdame » Beiträge: 43 » Talkpoints: 9,51 »



Ich setze auf eine Schwitzkur, wenn eine Erkältung im Anzug ist. Dazu ziehe ich zuerst eine Schicht Baumwolle an, also Rollkragenpullover, Leggings und Socken. Darüber kommt eine Schicht Wolle. So gehe ich dann abends ins Bett, das auch noch eine zweite Decke bekommt.

Morgens fühlt man sich zwar erst einmal grauenvoll und das Bett braucht eine Grundreinigung, aber nach einer warmen Dusche und einem Liter Wasser fühlt man sich wieder menschlich. Und meist ist die Erkältung gestoppt. Man kann die Viren zwar nicht ausschwitzen, aber die hohe Temperatur fördert die Durchblutung der Schleimhäute und das hilft dem Immunsystem. Dazu kann man auch Lindenblütentee trinken.

» cooper75 » Beiträge: 11591 » Talkpoints: 511,21 » Auszeichnung für 11000 Beiträge


Also bei einer anbahnenden Erkältung ist bei mir die Wunderwaffe Kurkuma! Dabei mache ich mir da einen Tee, der alles andere als lecker klingt, in Wirklichkeit zwar nicht gerade ein Geschmackshighlight ist, aber durchaus trinkbar. Also es klingt ärger, als es ist.

Für den Tee nehme ich eben heißes, gekochtes Wasser, dazu gibst du dann einen Teelöffel Kurkuma, 1 Teelöffel Honig (qualitativ hochwertigen Honig) und ein wenig frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer. Beim Kurkuma kannst du je nach Gewohnheit variieren. Wenn du Kurkuma noch nicht gewohnt bist, nimm am Anfang vielleicht lieber etwas weniger, weil sonst ist der Geschmack schon sehr ungewohnt.

Zur Info: der Kurkuma löst sich nicht auf. Du musst also den Tee immer wieder umrühren, damit sich der Kurkuma nicht absetzt. Gute Besserung!

Benutzeravatar

» tournesol » Beiträge: 7642 » Talkpoints: 55,24 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Mich trifft es ja auch oft in der Übergangszeit. Tagsüber ist es noch halbwegs warm und wenn dann auch die Sonne heraußen ist, ist es in der Sonne auch noch warm genug. Dann nehme ich gar keine Jacke. Wenn man dann aber nicht zu Hause ist bis die Sonne untergegangen ist, wird es zum Problem. Dann fallen die Temperaturen doch sehr schnell.

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Kaloba gemacht. Wenn ich da auch nur den kleinsten Verdacht habe, da könnte sich eine Grippe oder Erkältung anbahnen, dann nehme ich das. Dann aber wirklich durchgehend und über ein paar Tage, gerade wenn sich meine Befürchtung bewahrheitet. Ich nehme es dann auch meist ein oder zwei Tage länger, also nachdem die Erkältung schon wieder vorbei ist.

Bestes Mittel gegen eine Erkältung dürfte wohl sein, gleich darauf zu achten sich gar nicht zu erkälten. Ich nehme es mir jedes Jahr vor aber dann bringt mich der Sonnenschein doch dazu meine Vorsätze zu vergessen;)

» EmilaByz » Beiträge: 86 » Talkpoints: 24,68 »



Also ich bin ja ein großer Fan von Ingwer. Ich mache mir gerne einen Ingwer-Zitrone-Tee, esse Ingwer pur oder mache mir einen Gesundheitstrunk aus Leitungswasser, Limone, einen Löffel Honig und frischem Ingwer. Außerdem achte ich darauf mich entsprechend warm zu kleiden und bei starkem Schnupfen inhaliere ich mit Kamille.

» EngelmitHerz » Beiträge: 221 » Talkpoints: 6,45 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ich bin normalerweise überhaupt kein Freund von Bedarfsmedikamenten und nehme nicht mal bei starken Kopfschmerzen freiwillig eine Ibu. Allerdings habe ich bei hartnäckigen und schlauchenden Erkältungen, die man schnell wieder loswerden musste, absolut unglaubliche Erfahrungen mit Wick MediNait gemacht.

Mir ist klar, dass dieses Teufelszeug alles andere als harmlos und gesund ist, und ich habe es in meinem Leben bisher vielleicht vier- oder fünfmal angewandt; aber jedes Mal war der Effekt, dass ich abends elend krank ins Bett gegangen und am Folgemorgen (durchgeschwitzt bis auf die Knochen, aber fit und agil) nach der Erkältung wieder aufgewacht bin. Wenn ich Prüfungen oder andere wichtige Verpflichtungen hatte, konnte ich bisher immer auf eine Einmalgabe davon setzen.

Ansonsten bestätige ich das, was meine Vorredner schon zusammengetragen haben: körperliche Schonung, Wärme, viel Flüssigkeit und Vitamine sind das beste, was man machen kann. Es bringt auch nichts, sich mit einem Infekt zur Arbeit und zu Höchstleistungen zu zwingen, denn das zögert den Heilungsprozess nur hinaus und sorgt im Endeffekt für deutlich längere Ausfälle. Also lieber mal ein, zwei Tage zuhause bleiben und dann wieder mit neuer Kraft in den Alltag starten!

» MaximumEntropy » Beiträge: 6365 » Talkpoints: 855,54 » Auszeichnung für 6000 Beiträge


Zurück zu Gesundheit & Beauty

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^