Was genießt ihr am meisten am Alleinsein?

vom 19.03.2020, 19:01 Uhr

Früher habe ich es sehr genossen, ab und an auch mal ganz allein zu sein, weil ich da Sachen machen konnte, die sich sonst eher schwer oder selten machen ließen. Mittlerweile ist das aber gar nicht mehr so. Zumindest meinen Partner kann ich gerne jede freie Minute nach der Arbeit sehen, ohne dass es mir zu viel wird. Ich kann da auch alles problemlos machen, was ich alleine auch machen würde, so dass es für mich keinen Grund gibt, allein sein zu wollen.

Einen Beauty-Tag kann ich auch dann machen, wenn mein Freund zu Hause ist. Irgendwelche Gerichte essen, die ich gerne mag, geht ebenfalls, da meinem Freund alles schmeckt, was ich gerne esse. Und auch wenn ich nur mal sinnlos im Internet surfen, lesen oder Serien schauen will, geht das, wenn ich nicht alleine bin. Von daher gibt es bei mir eben nichts mehr, das ich nun besonders am Alleinsein genießen kann. Wie ist das bei euch?

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 34336 » Talkpoints: 0,15 » Auszeichnung für 34000 Beiträge



Lange Zeit alleine sein möchte ich ehrlich gesagt nicht. Ich genieße es aber schon mal wenn mein Partner für ein oder zwei Wochen Heimaturlaub bei seinen Eltern macht. Meist macht er dort alleine Urlaub wenn ich in die Arbeit muss und unsere Tochter in der Schule. Ganz alleine bin ich dann also immer noch nicht, aber halt ohne meinen Lebenspartner.

Meine Tochter genießen diese Zweisamkeit dann schon. Es gibt durchaus Gerichte die nur wir beide gerne mögen wie z.B. Fischgerichte. Außerdem haben wir auch einen anderen Fernseh-Geschmack als mein Partner. Wenn er zu Hause ist hat doch meistens er die Herrschaft über die Fernbedienung. Und ich nutze diese Tage auch um stundenlange Telefonate mit meinen Freundinnen zu führen. Wenn mein Partner zu Hause ist kann ich natürlich auch telefonieren, aber irgendwann würde ich dann doch gestört werden. Außerdem machen wir dann auch bewusst Unternehmungen die nur uns als weibliche Familienmitglieder, besonders gut gefallen.

» EngelmitHerz » Beiträge: 2601 » Talkpoints: 34,81 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Berufsbedingt gibt es bei meinem Freund und mir momentan sehr viele Phasen, in denen wir uns am Tag teilweise gar nicht oder nur für wenige Stunden sehen. Das war früher anders, als ich noch nicht gearbeitet habe und er nur eine reduzierte Stelle hatte. Damals hat jeder von uns es als angenehm und entlastend empfunden, wenn er mal seine Zeit für sich hatte. Mittlerweile geht es aber zumindest mir so, dass ich es eher schätze, wenn er in meiner Nähe ist, und dass es mir manchmal auch ziemlich auf die Nerven geht, dass ich so häufig alleine bin.

Dennoch gibt es zweifellos noch Momente, in denen es mir gut tut, für mich zu sein. Ich genieße das beispielsweise beim Einkaufen oder Bummeln, weil ich weiß, dass mein Freund solche Beschäftigungen schnell als anstrengend und lästig empfindet und am liebsten schnell wieder nach Hause möchte. Ich mache mir dann eher Druck als dass ich mich entspanne und darauf einlasse, wenn er dabei ist. Auch bei Spaziergängen in der Natur genieße ich manchmal die Stille der Einsamkeit, aber ich kann sowas auch gut als gemeinschaftliche Aktivität machen.

Zuhause fällt mir wenig ein, wobei ich lieber absolut alleine bin. Dadurch, dass wir zwei Zimmer haben, kann ich mich auch zum Lesen, Musikhören, Zeichnen oder Nähen zurückziehen, selbst wenn mein Freund anwesend ist und einer anderen Beschäftigung nachgeht. Auch Filme und Serien sehe ich lieber mit ihm zusammen als allein. Lediglich Arbeiten, auf die ich mich mehr konzentrieren muss, also beispielsweise Fortbildungen, versuche ich dann zu erledigen, wenn mein Freund schläft oder außer Haus ist, denn da bringt es mich schnell aus dem Konzept, wenn ich zwischendurch angesprochen oder eingespannt werde.

» MaximumEntropy » Beiträge: 7850 » Talkpoints: 892,95 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Richtig allein über mehrere Tage bin ich nie. Da mein Partner in Schichten arbeiten geht gibt es Phasen an denen wir uns weniger sehen. Diese Zeit genieße ich aber auch. Manchmal ist es schön wenn man einfach nur Zeit für sich hat. Am liebsten verbringe ich die in der Badewanne bei einem Glas Rotwein und einem guten Buch.

Wenn er mal zur Fortbildung ist und ich doch mal zwei Tage am Stück alleine bin, dann lege ich auch mal einen Beauty Tag ein. D.h. ich mache nur Sachen für mich. Sei seine Maske, neuer Nagellack oder einfach nur entspannt auf der Couch liegen. Ich denke dieses runterfahren und Akkus auftanken braucht jeder mal.

» timbo007 » Beiträge: 904 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Ich bin schon seit Jahrzehnten fest verpartnert und sehe dennoch keinen Widerspruch darin, auch gerne allein zu sein. Ich genieße beispielsweise die Ruhe und die Pause vom Kommunizieren-Müssen. Das bedeutet nicht, dass mein Partner pausenlos Krach macht und auf mich einredet. Meistens funktioniert es ganz gut, wenn jeder von uns auch mal sein eigenes Ding macht und geselliges Schweigen herrscht.

Aber oft bedeutet das "eigene Ding" eben auch pausenloses Ballern beim Computerspiel (bei ihm), oder Kramen, Werkeln, Suchen und Rumoren beim Heimwerken (bei mir). Deswegen finde ich, dass manche Tätigkeiten wirklich am Besten funktionieren, wenn niemand anders dadurch gestört werden könnte.

» Gerbera » Beiträge: 9338 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Ich bekomme nicht oft die Chance mal Zeit für mich zu nehmen. Wenn ich dann doch mal allein bin, genieße ich es sehr, dass keiner mich unterbricht. Dann male ich sehr gern, oder backe auch mal was. Oder ich mach, ganz langweilig, was im Haushalt. Man schafft allein einfach viel mehr. :D

Benutzeravatar

» morgenmuffel56 » Beiträge: 15 » Talkpoints: 1,34 »


Mir gefällt es sehr, dass ich mich da nicht zurechtmachen muss. Wenn ich arbeiten gehe, muss ich ja überlegen, was ich anziehe und das soll ja etwas vornehm aussehen und muss meine Frisur ordentlich herrichten. Das entfällt alles, wenn ich nicht raus muss und auch noch von daheim aus arbeite. Es ist so schön gemütlich alleine daheim, man muss sich nach niemandem richten und kann einfach machen, was man will oder eben lassen, was man nicht will.

» Zitronengras » Beiträge: 9204 » Talkpoints: 44,06 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Ich bin ehrlich gesagt auch nicht gerne für lange Zeit alleine. Da spielen mir dann eher meine Gedanken einen Streich und nach einigen Tagen geht es mir schlecht. Dennoch ist Zeit alleine etwas super wichtiges für mich. Das kann ein großes Durchatmen für mich sein, wenn ich davor lange Zeit in Gesellschaft war.

Wir haben ja alle unsere unterschiedlichen Rollen und ich glaube wirklich die einzige Gesellschaft, wo wir 100 Prozentig wir selbst sind, ist unsere eigene. Ich genieße auch, mich dann mal bewusst meinen Gefühlen hinzuwenden und mir selbst zuzuhören. :)

» gesternwarsbesser » Beiträge: 11 » Talkpoints: 1,03 »


Am meisten genieße ich es, dass ich einen ruhigen Kopf habe und meine Gedanken nicht gestört werden. Manchmal träume ich einfach gerne oder überlege die nächsten Schritte in meinem Leben und dabei will ich ungestört bleiben. Keiner kann jemanden die Laune verderben oder negativ beeinflussen wenn man alleine ist. Aber ich entscheide wann ich alleine sein will und wann nicht. Manchmal brauche ich wieder einen Ausgleich und gehe dann gerne unter die Leute die mir am wichtigsten sind in meinem Leben. Wenn man vor allem den Partner gefunden hast, der dich auf keiner Art und Weise stört, ist die Zweisamkeit doch schön. :)

» Lunaaa » Beiträge: 10 » Talkpoints: 0,96 »


Auch wenn man in der gleichen Wohnung mit jemandem wohnt, kann man trotzdem Dinge alleine für sich tun. Wenn man sich beispielsweise ein Bad nimmt, und die andere Person im Wohnzimmer ist, tut man trotzdem Dinge für sich. Das Alleinsein muss manchmal nicht örtlich getrennt sein von anderen. Wenn man die Gedanken bei sich hat und vollkommen bei sich ist, kann man trotzdem von alleine sein sprechen.

Grundsätzlich finde ich es wichtig, wenn man immer mal wieder Dinge alleine tut. Ich schätze es, dass ich mich so besser kennenlernen kann. Ich kann selbst über meinen Schatten springen und aus meiner Komfortzone treten. Ich muss mich nicht unbedingt um andere kümmern, sondern kann einfach mir selbst einmal etwas Gutes tun. Das schätze ich am Alleinsein!

» wissensbegierig » Beiträge: 10 » Talkpoints: 1,10 »


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^