Warum sind wir so am Leben von Prominenten interessiert?

vom 13.05.2015, 08:50 Uhr

Wenn man zum Friseur geht, dann liegen dort sehr viele Zeitschriften, in denen von Prominenten berichtet wird. Es geht meistens um Belanglosigkeiten aus ihrem Leben. Auch in jedem Kaufhaus oder am Zeitungskiosk finden wir diese Zeitschriften. Im Fernsehen gibt es ganze Sendungen, wie Taff oder Exklusiv, die sich mit dem Leben der Prominenten beschäftigen.

Doch warum ist das eigentlich so? Warum lesen wir so etwas bzw. schauen uns das an? Das sind doch im Endeffekt ganz normale Menschen. Aus welchem Grund wird bei denen jedes Detail des Lebens ausgeschlachtet und von uns auch noch aufgenommen? Ist es einfach nur Neid oder woran liegt es?

» GoroVI » Beiträge: 2295 » Talkpoints: 0,09 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Ich würde nicht sagen, dass man neidisch auf die Personen sind, die im Rampenlicht stehen. Man ist einfach interessiert, was eine Person so treibt, die es sich gutgehen lassen kann. Menschen sind von Natur aus sehr neugierig und viele beobachten auch gern. Das liegt einfach in uns tief verwurzelt drin.

Über Promis reden ist nichts anderes, als würde man mit der besten Freundin oder dem besten Freund über jemanden reden. Man tratscht, man tauscht sich aus, man lenkt sich von seinem Leben etwas ab. Wenn man ein stressiges oder langweiliges Leben hat, lenkt es einen oft davon ab, darüber nachzudenken. Das behaupte ich jetzt einmal, da ich dieser Meinung bin.

» ps-mieze » Beiträge: 457 » Talkpoints: 0,38 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ich denke, dass das so ein bisschen am Small Talk liegt. Wenn man zufällig Bekannte auf der Straße trifft, dann will man nicht unbedingt von den eigenen Hämorrhoiden erzählen oder vom Schlafwandeln der Tochter und den Wechseljahren der Ehefrau, sondern bedient sich eher oberflächlicher Themen wie zum Beispiel das Wetter.

Meldungen aus den Medien sind natürlich auch dankbare Themen und da man sich über Politik eher streitet, ist eben Britney Spears neue Frisur, Michael Schuhmachers Gesundheitszustand oder die Insolvenz von XY ein perfektes Thema um von persönlichen Problemen abzulenken.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 33313 » Talkpoints: -0,47 » Auszeichnung für 33000 Beiträge



Ja, das frage ich mich auch. ;) Für mich sind Geschichten über Promis die Nachfolger der Märchen und Lagerfeuergeschichten, mit denen sich die Menschheit schon seit Jahrtausenden die Zeit vertreibt. Wahrscheinlich liegt es einfach in unserer Natur, zu träumen und sich Dinge vorzustellen, die anders und vermeintlich besser sind als der Alltag. Früher hat man eben den ganzen Tag Rüben gehackt oder die Gänse gehütet, heute starrt man in den Bildschirm. Beides nicht so glamourös.

Und so wie man sich früher vorgestellt hat, man könne Stroh zu Gold spinnen oder im Schlaraffenland die gebratenen Täubchen von den Bäumen pflücken, während man traurig in der Brotsuppe rührt, so gibt es eben heute die Geschichten von Menschen, die reich und schön sind und in ihrer ganz eigenen Welt leben. Wo sich niemand die Zehennägel schneiden muss, einen komischen Ausschlag beim Arzt begutachten lassen oder die Dunstabzugshaube entfetten. Geschichten aus dem Märchenland eben.

Und selbst wenn etwas "Schlimmes" passiert, ist es eben auch weit genug weg, dass es ein wohliges Gruseln auslösen kann und dennoch die Gewissheit erhalten bleibt, dass einem selber das nie passieren kann, weil man sich die Drogen z.B. gar nicht leisten kann. Oder weil es den Reichen und Schönen insgeheim "ganz recht geschieht".

» Gerbera » Beiträge: 9230 » Talkpoints: 4,08 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Ich würde mich bei dem "wir" rauslassen weil mich das tatsächlich so gar nicht interessiert. Ich frage mich aber weniger warum sich andere dafür interessieren sondern meistens eher, wer diese sogenannten Prominenten überhaupt sind und für was genau die berühmt sind. Ich habe erst vor Kurzem gelernt, dass "der Wendler" einen Vornamen hat. :lol:

Es ist nicht so, dass ich keine Musik höre oder keine Serien oder Filme schaue, aber es interessiert mich einfach nicht besonders welche Schauspielerin welche Rolle spielt und noch weniger, was die so treibt wenn sie diese Rolle nicht spielt.

Warum das andere interessiert weiß ich deshalb nicht. Für viele ist das wahrscheinlich einfach leichte Unterhaltung, die man nebenher konsumiert. Die Artikel sind ja nie wirklich lang, lässt sich problemlos lesen während man auf den Zahnarzttermin wartet oder, dass die Blondierung einwirkt.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 25725 » Talkpoints: 31,74 » Auszeichnung für 25000 Beiträge


Solche Sendungen wie Dschungelcamp oder Promis unter Palmen etc. schaue ich schon gerne, weil es unterhaltsam ist. Es ist so wie wen man früher beispielsweise eine Fernsehserie geschaut hat und wissen wollte, wie es weiter geht, nur dass die präsentierten Personen sich selbst spielen und über Instagram oder Facebook auch tatsächlich ihr Leben noch präsentieren und zwar in einer Form, in der man es kommentieren kann.

Zudem führen die natürlich ein Leben, was ich vielleicht auch gerne hätte. Für zwei Wochen Dschungel 100.000 Euro bekommen oder einfach bekannt sein und nicht nur irgendein niemand, für den sich keiner außerhalb des Bekanntenkreises interessiert, ist zumindest für mich schon reizvoll. Ich habe zwar auch regional eine gewisse Bekanntheit, weil ich im Landkreis die einzige bin, die bestimmte Beratungen anbietet und sonst macht das keiner, aber prominent bin ich deswegen nicht. Mich würde das schon reizen, einen gewissen Prominentenstatus zu erreichen, ich wüsste jetzt aber auch nicht, wie ich das anstellen soll.

» Zitronengras » Beiträge: 9079 » Talkpoints: 153,60 » Auszeichnung für 9000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^