Wann und warum den Inkognito-Modus bei Browsern nutzen?

vom 21.07.2019, 11:51 Uhr

Wohl nahezu alle Browser bieten die Möglichkeit einen Inkognito-Modus einzustellen, aber der Sinn dahinter hat sich mir noch nicht so recht erschlossen. Kennt ihr diesen Inkognito-Modus und habt diesen auch schon benutzt? Es wird ja immer wieder betont, dass man damit „privat surfen“ kann, aber was bedeutet das denn im Klartext? Wann und wo würdet ihr denn einen derartigen Inkognito-Modus empfehlen?

» baerbel » Beiträge: 1253 » Talkpoints: 354,16 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



So sicher und privat wie man vermuten könnte ist diese Einstellung überhaupt nicht. Es werden einfach nur bestimmte Sachen bei dir auf dem Computer nicht gespeichert. Dazu gehören zum Beispiel Cookies und temporäre Dateien und du findest die besuchten Seiten auch nicht im Browserverlauf wieder.

Das kannst du alles aber auch im normalen Modus einstellen. Du kannst Cookies generell ablehnen oder Verlauf und temporäre Dateien automatisch löschen wenn du den Browser schließt.

Der Inkognito Modus ist also im Prinzip nur relevant wenn man nicht seinen eigenen Computer benutzt und nicht möchte, dass der Besitzer herausfindet, was man gemacht hat. Ich persönlich habe so eine Situation nicht.

Wenn du wirkliche Sicherheit haben möchtest müsstest du deutlich mehr machen. Scripte blockieren, ein VPN nutzen, das Auslesen von Systeminformationen blockieren und so weiter. Damit entzieht man sich auf jeden Fall den Werbefirmen, die gezielt Werbung schalten.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 23338 » Talkpoints: 100,05 » Auszeichnung für 23000 Beiträge


Zurück zu Computer & Internet

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

^