Ungeeignete Nahrung wegen einer Diät entsorgen?

vom 13.09.2015, 14:51 Uhr

Heute habe ich meinen Küchenmüll weggebracht und mir ist dabei aufgefallen, dass sich im Mülleimer mehrere lose Verpackungen mit Nahrungsmitteln befanden. Es war beispielsweise angefangene Schokolade dabei, Käse, Brotaufstrich, Brot und Kekse. Ich habe meinem Freund davon erzählt, da ich es sehr unverantwortlich finde, dass man sowas entsorgt. Die Sachen sahen alle noch ganz normal aus und Schokolade oder Kekse sind keine leicht verderblichen Lebensmittel.

Mein Freund meinte dann, dass offenbar jemand im Haus eine Diät macht. Er kennt es tatsächlich von seiner Mutter auch so, dass diese Sachen aus dem Kühlschrank entsorgt, die sie während einer Diät nicht mehr essen kann. Ansonsten würden sie verderben oder sie würde in Versuchung kommen doch noch etwas davon zu essen.

Findet ihr es normal, Nahrungsmittel vor einer Diät zu entsorgen? Kann man eine Diät vielleicht nicht erst dann beginnen, wenn man die Sachen aufgegessen oder an jemanden anderen gegeben hat? Habt ihr auch schon mal gute Lebensmittel wegen einer Diät entsorgt?

» Crispin » Beiträge: 14936 » Talkpoints: 6,93 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Also ich persönlich kann da nur von mir selbst sprechen. Ich habe schon so viele Diäten gemacht und mich immer irgendwie geärgert das ich noch so viele angefangene Produkte hatte. Wie du schon sagst, kann man ja das Produkt auch erst mal aufbrauchen und dann anfangen. Aber beim letzten Mal habe ich die Lebensmittel einfach meinen Eltern gegeben.

Irgendwer kann Milch, Brot, Käse ja immer gebrauchen. Je nachdem natürlich was man für eine Diät macht. Oder wenn sie noch verschlossen sind, einfach einfrieren. Ist ja heutzutage alles machbar. Wegschmeißen ist für mich jedenfalls keine Option mehr. Dafür sind Lebensmittel auch einfach viel zu teuer heute.

» Kobe » Beiträge: 469 » Talkpoints: 146,55 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ich verstehe es ja, dass man mit Beginn einer Diät keine Sachen mehr im Kühlschrank haben möchte, die man dann nicht mehr essen sollte. Aber trotzdem wäre es für mich keine Option, diese dann zu entsorgen. Eine Arbeitskollegin hat mal nach Neujahr mit einer Diät angefangen. Die ganzen Süßigkeiten, die noch von Weihnachten übrig waren, hat sie dann mit zur Arbeit gebracht und wir haben die aufgeteilt. So finde ich es auch besser.

Auch bei den Nachbarn oder Freunden kann man ja mal fragen, ob diese vielleicht noch etwas mit den angebrochenen Lebensmitteln anfangen können. Irgendwen wird man doch finden, dem man mit den Lebensmitteln noch eine Freude machen kann. Auf jeden Fall ist das alles besser, als die Sachen einfach so in den Abfall zu werfen. Dafür wären sie mir definitiv zu schade und das sehe ich als Verschwendung an.

» Barbara Ann » Beiträge: 25060 » Talkpoints: 30,79 » Auszeichnung für 25000 Beiträge



Wer sagt denn, dass die Ursache eine Diät war? Vielleicht war bei einem Nachbarn einfach einiges an Essen schlecht geworden und die Person hat dann gleich einen Großputz gemacht.

Bei der Zusammenstellung könnte es auch sein, dass eine Allergie gegen ein Bestandteil entdeckt wurde und deshalb die angegessene Nahrung entsorgt wurde, weil man nicht dachte, das man sie noch jemandem zumuten kann.

Allerdings finde ich es auch verwerflich, wenn man Essen einfach weg werfen würde, nur weil man eine Diät macht und gerade das Zeug nicht essen will. Denn wenn man eine vernünftige und ausgewogene Diät macht, kann man im Prinzip alles essen, nur eben in entsprechenden Mengen. Dann muss man nicht unbedingt etwas entsorgen.

Benutzeravatar

» trüffelsucher » Beiträge: 12158 » Talkpoints: 172,49 » Auszeichnung für 12000 Beiträge



Ich halte solche Aktionen ehrlich gesagt für kontraproduktiv. Nicht nur, dass man damit im wahrsten Sinne des Wortes Geld zum Fenster rauswirft, man lernt ja nicht mal den gesunden Umgang mit den (ungesunden) Nahrungsmitteln. Man muss meiner Ansicht nach lernen, dass man auch ungesunde Sachen in Maßen genießen kann. Es kommt eben nur auf die Menge an. Eine Handvoll Chips sind in Ordnung, wenn man den restlichen Inhalt der Tüte in Ruhe lässt.

Wie soll man sonst lernen, verantwortungsvoll mit dem Essen umzugehen? Man muss den Mittelweg finden, denn zwischen "kein Maß kennen" und "absolut verzichten" gibt es auch noch Möglichkeiten und Wege. Wenn man komplett verzichtet, kann man sich hinterher nur schwer beherrschen, weil man die Beherrschung nicht gelernt hat.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 25021 » Talkpoints: 0,14 » Auszeichnung für 25000 Beiträge


Zurück zu Ernährung & Diät

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^