Trennwand gegen zoffende Kinder auf der Rückbank

vom 10.06.2018, 21:25 Uhr

Meinen Arbeitskollegen erschleicht schon die Panik, wenn er an den Sommerurlaub mit seinen Kindern denkt. Es soll in den Norden gehen und sie werden mehrere Stunden mit dem Auto unterwegs sein. Erfahrungsgemäß würden sich seine drei Kinder auf der Rückbank nur zoffen. Sie stacheln sich gegenseitig auf und es ist nur Knatsch und Gebrüll von der Rückbank zu hören.

Nun meinte ein Kollege, er soll einfach Trennwände auf der Rückbank einbauen, dann würden die Kinder sich nicht mehr sehen und sich nicht mehr ständig ansticheln. Er meinte, dass habe er schon mal im Netz gesehen und zeigte uns dieses Bild.

Ich weiß noch nicht wirklich, was ich von der Idee halten soll. Auf der einen Seite denke ich schon, dass sich die Kinder so nicht gegenseitig ärgern können. Aber irgendwie erinnert mich das Bild an eine Art Kinderknast.
Hat von euch das schon mal umgesetzt und auf der Rückbank Trennwände eingebaut, damit sich eure Kinder während langer Autofahrten nicht ständig zoffen? Was haltet ihr von der Konstruktion?

» XL » Beiträge: 681 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Wie alt sind denn die Kinder? Könnten die nicht theoretisch diese Trennwände selbstständig entfernen und sich gegenseitig die Köpfe damit einschlagen? Wohin soll die Reise denn gehen und aus welchem Grund wird sie unternommen? Denn es macht ja einen Unterschied ob man in die Ferien an die Nordsee möchte oder zu Oma Hildegard, die zum Kuchen um 16 Uhr eingeladen hat.

Wenn es eine Urlaubsreise sein soll hätte ich das so gemacht dass ich die Kinder hätte auspowern und toben lassen, damit diese im Auto schön schlafen und gar keine Energie zum zanken mehr haben. Aber das lässt sich eben nicht immer umsetzen, denn man will ja auch nicht, dass die Kinder müde am Kaffeetisch von Oma Hildegard sitzen.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 25021 » Talkpoints: 0,14 » Auszeichnung für 25000 Beiträge


Täubchen, oben im Text steht doch, dass es sich um eine Urlaubsreise handelt und nicht um eine Fahrt, weil man nur jemanden besuchen möchte. Außerdem ist geschrieben, dass die Fahrt mehrere Stunden dauern wird!

Ich finde die Trennwände sehr gewöhnungsbedürftig und muss sagen, dass ich da skeptisch bin. Es sieht schon danach aus, als wäre die Bewegungsfreiheit der Kinder sehr eingeschränkt und das ist sicherlich auch anstrengend, wenn sie sich zwischendurch nicht mal etwas strecken können. Mich würde auch interessieren, wie alt die Kinder denn sind. Vielleicht wären da auch sonst einfach Erziehung hilfreich. Etwas größeren Kindern kann man ja sicherlich erklären, dass man nicht möchte, dass sie streiten und handgreiflich werden. Ich glaube, dass ich dann gar nicht mehr in den Urlaub fahren würde, wenn das immer so ein Theater wäre.

Bei uns war es früher immer so, dass wir etwas zur Beschäftigung dabei hatten. Wir haben damals immer unsere Walkman dabei gehabt und dann Kassetten gehört und dabei Malbücher ausgefüllt oder ähnliches. Da gab es eigentlich keinen Streit. Zwischendurch wurde dann auch mal ein Nickerchen gehalten und natürlich Pausen an Rastplätzen eingelegt.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 28374 » Talkpoints: 5,21 » Auszeichnung für 28000 Beiträge



Nelchen hat geschrieben:Täubchen, oben im Text steht doch, dass es sich um eine Urlaubsreise handelt und nicht um eine Fahrt, weil man nur jemanden besuchen möchte. Außerdem ist geschrieben, dass die Fahrt mehrere Stunden dauern wird!

Erstens schließt eine Urlaubsreise einen Besuch nicht aus. Denn es kann genauso gut sein, dass man die Oma auf dem Bauernhof oder im Ferienhäuschen besuchen fährt. Noch nie was davon gehört, dass man auch Urlaub bei Familienmitgliedern machen kann, die weiter weg wohnen? Man ihr bekommt auf dem Land ja echt gar nichts mit. Zweitens, warum sollte eine Fahrt von mehreren Stunden ein Hindernis sein? Lass die Kinder schlafen und fahr, wenn es spätabends oder nachts ist. Dann sind die Kinder ruhig und das Thema ist gegessen.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 25021 » Talkpoints: 0,14 » Auszeichnung für 25000 Beiträge



Zurück zu Familie & Kinder

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^