Schnell Geld bekommen um Schulden zu bezahlen

vom 10.12.2009, 23:27 Uhr

Bei mir ist in den letzten Monaten einiges nicht so gelaufen, wie es sollte, weshalb ich leider einige Schulden zusammen bekommen habe. Ich möchte diese nun alle auf einmal aus der Welt schaffen, indem ich einen Kredit nehme, den ich dann in Ruhe zurück bezahlen kann. Allerdings ist es wichtig, dass ich bei diesem Kredit wirklich schnell Geld bekommen kann, denn einige Forderungen sind recht eilig.

Welche Möglichkeiten habe ich denn und bei welchen Banken stehen meine Chancen gut, dass ich bekomme was ich brauche?

» Ginseng2009 » Beiträge: » Talkpoints: Gesperrt »



Zur Zeit sind die Chancen eher schlecht einen guten Kredit bei der Bank zu bekommen, obwohl die Zinsen sehr gering sind, aber nichtsdestotrotz solltest du zu verschiedenen Banken gehen und einfach mal nachfragen was sie dir für diesen Fall anbieten, wenn du einen Job hast und eventuell noch Sicherheiten, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass du einen Kredit bekommst. Mein Tipp ist, einfach mit offenen Karten zur Bank zu gehen, deine Situation zu schildern und dich beraten zu lassen.

Von dubiosen Anbietern aus dem Netz würde ich dir abraten, weil sie oft Klauseln im Kleingedruckten haben, die den Kredit billiger erscheinen lassen, als er wirklich ist, aber achte auch bei Banken genau darauf was du unterschreibst.

Benutzeravatar

» DoubleK » Beiträge: 966 » Talkpoints: 66,01 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ja, die Zeit ist sehr ungünstig, weil die Zinsen halt auch in dieser eher schlechten Zeit, nicht so günstig sind.

Bist Du sicher, dass Du nur mit einem Kredit aus den Miesen rauskommen kannst? Ich meine, wenn es sich um einen kleineren oder mehrere kleinere Beträge handelt, Du aber monatlich Geld bekommst und etwas abzahlen könntest, würde ich versuchen mit den Firmen eine Ratenzahlung zu vereinbaren. Das heißt Du bezahlt Firma A jeden Monat einen bestimmten Betrag, Firma B und Firma C. Du musst natürlich zuvor schriftlich anfragen, ob die Firma damit einverstanden wäre und schreib am besten gleich deine Vorstellung dazu, was Du zahlen kannst. Wenn Du sowieso wenig Geld hast, kannst Du versuchen, Dich mit der Firma auf einen Vergleich zu einigen, das bedeutet, Du zahlst einen bestimmten Betrag X und bist dann schuldenfrei bei der Firma, weil Sie Dir einen Teil erlässt.

Wenn Du Dich vollkommen am scheitern siehst, informiere Dich über Privatinsolvenz.

Bei Krediten neigen manche Menschen dazu, erst einmal diesen auch noch auszureizen, entweder gleich alles oder stückchenweise immer mehr. Das wird ein Teufelskreis und teuer und schlägt auch oft die Gesundheit der verschuldeten Person an.

Überlege Dir ganz genau, ob das auf Dich zutreffen könnte, denn Du hast das Geld wieder aufzubringen. Bist Du Arbeitnehmer? Ansonsten wird es denke ich eh schon schwer, einen Kredit zu erhalten. Es gibt bei Banken auch die Möglichkeit eine Versicherung abzuschließen für den Fall, dass Du arbeitslos wirst oder arbeitsunfähig, so dass Du dann nur einen geringen Beitrag für diese Zeit bzw. gar nichts in der Zeit abzahlen musst, da solltest Du Dir aber auch genauestens die Bedingungen durchlesen und bei den Punkten, die Du nicht verstehst nachfragen. Vielleicht kennst Du sogar einen Bankkaufmann in deinem Bekanntenkreis, der Dir dabei helfen könnte?

Wenn Du jemanden weißt, der Dir das Geld auslegen kann, wie z.B. Verwandte, frag die doch erst einmal danach, ob Sie Dir Geld leihen können.

Was mich interessieren würde ist, warum Du plötzlich feststellst Dich übernommen zu haben?

Eilig sind Mahnungen und Zahlungsaufforderungen immer, aber wichtig ist (und das sage ich häufig, weil es fast immer zutrifft), dass man sich meldet bei den Gläubigern. Man kann mit den meisten reden, die Situation erklären oder gar nicht groß drumherum reden, sondern die Fakten auf den Tisch legen, ich kann nicht zahlen, aber ich möchte meine Schulden begleichen.

Dazu hast Du immer die Möglichkeit, auch wenn die Mahnungen Zu Hause sich schon fast stapeln. Es macht Arbeit die Schuldner immer und immer wieder anzuschreiben und wenn man seine Mahnungen immer rechtzeitig versandt hat, kommt vielleicht das Inkassobüro auf einen zu (selbst dann kann man die beiden oben erwähnten Maßnahmen noch versuchen anzubieten) und dann vielleicht die Kontopfändung, der Gerichtsvollzieher und jede Menge Ärger und schlechten Schlaf.

Ruf doch erstmal die Gläubiger an, durch das Telefon können Sie Dir nicht an deinen Hals springen, und dann hab die Mahnung oder Rechnung schon mal griffbereit und angeschaut, unter welcher Kundennummer o.ä. Du geführt wirst. Nimm auch gleich am besten die Durchwahl zu dem Sachbearbeiter, sollte keine draufstehen, erkundige Dich in der Zentrale nach der Mahnabteilung. Dann kannst Du fragen, ob eine Ratenzahlung oder ein Vergleich machbar ist und ob Du einen vorgefertigten zugesandt bekommst oder ob Du ihnen umgehend einen Antrag auf Ratenzahlung zusenden kannst - das solltest Du dann aber auch machen. Wenn die Ratenzahlung über viele Monate geht und Du dann wieder nicht zahlen kannst, ruf vorher an, bevor die Rate fällig wird, das wird aber auch nicht dauernd funktionieren und sollte nur die absolute Ausnahme sein.

So, mehr schreibe ich jetzt erstmal nicht, frag mich, wenn Du etwas dazu wissen willst.

» ygil » Beiträge: 2548 » Talkpoints: 38,56 » Auszeichnung für 2000 Beiträge



Das klingt erst einmal wenig gut. Und das die letzte Zeit wirtschaftlich vielen Menschen zu schaffen gemacht hat, ist nichts Neues. Aber das hilft Dir ja nicht weiter. Du jedenfalls willst offenbar die Bremse ziehen und dem Trend entgegenwirken. Das ist ja an sich eine gute und unterstützenswerte Sache.

Aber auf Grund Deiner Beschreibung fallen mir wenige Umstände ein, die ein verlässliches Bild zeichnen könnten. Was für Schulden sind denn da in letzter Zeit aufgelaufen, welche Du auch noch (das Geld vorausgesetzt) problemlos auf einmal begleichen könntest? Normale Darlehen können das ja nicht sein. Denn die Kreditgeber lassen eine vorzeitige Kündigung in aller Regel nicht kostenfrei zu. Und ich hoffe mal, dass es sich nicht um so etwas wie Spielschulden bei dubiosen Türstehern handelt, welche doch auf einen Schlag zurück zu zahlen sind; welche aber nicht mehr aufgeschoben werden können.

Sonst fällt mir noch so eine Sache wie Mietschulden ein. Wobei einfach zu sagen ist, dass dann fundamentale Dinge falsch laufen und diese vermutlich dafür sorgen können, eben keinen Kredit bei einer seriösen Bank zu bekommen.

Lasse ich das Thema bzw. die Fragestellung nach dem Entstehen der aktuellen Schulden weg und unterstelle, dass diese mit sofort vorhandenem Geld beglichen werden können, dann ist der Weg zur Bank sicher eine Option! Doch dafür braucht es ein wenig an Hintergrundwissen.

Wichtig/Hilfreich ist es, einen festen Job jenseits der Probezeitregelung zu haben und damit über ein nachprüfbares, festes Einkommen. Als Selbständiger könnte man sich da schwer tun, selbst wenn das eigene Geschäft erfolgreich läuft. Zusätzlich ist es nützlich, keinerlei Vermerke bei den Scoring Agenturen zu haben (Schufa). Einfach, um dokumentieren zu können, ein zuverlässiger Partner zu sein.

Damit musst Du dann einfach bei der Bank Deines Vertrauens vorsprechen. Mehr an Sicherheiten wird eine Bank für einen solchen Konsumkredit nicht verlangen (können), da es bzgl. des Kredits keine Rolle spielt, ob Du zum Aufnahmezeitpunkt über z.B. mehrere Goldbarren oder ähnliches verfügst oder nicht. Denn diese werden und können nicht als Pfand hinterlassen werden. Daher bleiben als Sicherheit Dein Einkommen sowie Deine dokumentierte Vergangenheit, aus welcher der Sachbearbeiter die Vertrauenswürdigkeit ableitet.

Eine Kreditklemme mag bei geschäftlichen Aktivitäten real vorhanden sein. Beim Privatkonsum hingegen vermute ich solche Probleme nicht.

» derpunkt » Beiträge: 9829 » Talkpoints: 354,73 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Also nur einmal zum klaren Verständnis Schulden und ein neuer Kredit vertragen sich nicht, denn du hast ja im Vorfeld deine Zahlungsverpflichtungen nicht erfüllt. Wenn du nämlich deine Zahlungsverpflichtungen erfüllt hättest, wären mit Sicherheit auch keine Schulden vorhanden.

Du musst mit deinen jetzigen vorhandenen Mitteln deine Schulden begleichen, d.h. ohne das Heranziehen von neuen Finanzierungsmöglichkeiten. Diese neuen Quellen müssen nämlich auch wieder abgezahlt werden. Und dazu musst du zusätzlich dann Geld zur Verfügung haben. Ein Kredit ist nun einmal geborgtes Geld.

Benutzeravatar

» karlchen66 » Beiträge: 3527 » Talkpoints: 35,01 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Sieht wirklich schlecht aus und ein Kredit, um Schulden zu begleichen ist eine ganz schlechte Lösung, es entstehen nur noch höhere Schulden. Meine Vorschreiber haben ja schon vernünftig geantwortet und in ein ähnliches Horn geblasen.

Sprich mit deinem Sachbearbeiter bei der Bank, du wirst alles offen legen müssen, vielleicht findet dieser eine Möglichkeit - Umverschuldung oder ähnliches. Aus dem nichts wird sich nichts ergeben. Sofortkredit - da sehe ich schwarz. Vielleicht bittest jemanden aus deinem persönlichen Umfeld um Hilfe - in solchen Fällen muss man auch über seinen eignen Schatten springen können.

» germanicus » Beiträge: 11 » Talkpoints: 0,03 »


Nun ja, das kann mal so nicht stehen lassen. Der TE hat keine konkreten Zahlen genannt, die auf sein monatliches Einkommen und auf seine Gesamtschuldenlast schließen lassen. Nun ist es natürlich nicht in gut, wenn man einen Dispo hat, einen Ratenkredit und evtl. noch Dinge auf Pump gekauft hat. Schließlich wollen ja auch noch die monatlichen Fixkosten bezahlt werden, und leben will man ja auch noch. Jetzt kommen ja aber besagte drei Ratenzahlungen jeden Monat dazu an drei verschiedene Gläubiger. Das ist definitiv schlecht.

Ein Sofortkredit bei der Bank ist eben nicht schlecht und die Chancen stehen auch gut, dass er diesen Kredit bekommt, wenn er natürlich nicht Hoffnungslos überschuldet ist. Aber angenommen er hat eine Gesamtschuldenlast von 6000 Euro (was natürlich viel Geld ist für manche, keine Frage) und zahlt eben besagte drei Raten pro Monat mit insgesamt 400 Euro ab! (bsp: 200 Euro für Kredit, 150 Euro für irgendwas gekauftes und 50 Euro um den Dispo wieder runterzubekommen) Nun ist das scheinbar zu viel für ihn, und ihm bleibt nicht mehr genügend Geld zum Leben.

Wenn er sich hingegen einen Sofortkredit holt, und diesen mit monatlichen Raten von sagen wir mal 150 Euro im Monat abbezahlt, dann hat er zwar längere Zeit Schulden bzw. einen Kredit an der Backe, aber so kann er wenigstens wieder anständig leben und übernimmt sich nicht mit den Ratenzahlungen. Peux a peux ist hier die Devise. Und die Bank würde in solch einem Fall auch mitmachen. (Sprich, wenn alle Fixkosten bezahlt werden können, genug Geld zum Leben reicht und eben noch Geld da ist um die Raten zu bezahlen)

» AJK » Beiträge: 318 » Talkpoints: 23,03 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Sicherlich bekommt man in so einer Situation nicht unbedingt einen Kredit mit guten Bedingungen. Deswegen würde ich vielleicht versuchen, mit den Gläubigern eine Ratenzahlung zu vereinbaren oder mir das Geld privat zu leihen. Immerhin muss man dem Bankberater ja auch seine Situation offen legen und dann wird es schon schwierig.

Ich würde einfach schauen, dass ich vielleicht noch einen Nebenjob machen kann und dann somit das Geld ausgleichen. Ansonsten muss auch langfristig etwas dafür getan werden, dass es nicht wieder dazu kommt. Also muss man Verträge kündigen, die man nicht benötigt und unnötige Kosten einfach wegmachen.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 36209 » Talkpoints: 5,59 » Auszeichnung für 36000 Beiträge


germanicus hat geschrieben:Sieht wirklich schlecht aus und ein Kredit, um Schulden zu begleichen ist eine ganz schlechte Lösung, es entstehen nur noch höhere Schulden.


So pauschal gesagt, kann man das nicht stehen lassen, da es schlichtweg falsch ist. Welchen Sinn haben denn Umschuldungen, wenn diese jede Situation verschlechtern würden? Es kommt immer auf die Art und Weise an wie man umschuldet. Wenn es sich hier zum Beispiel um viele kleine Privatkredite oder Ratenkäufe mit hohen Zinsen handelt, kann es durchaus viel Sinn machen, diese mit einem normalen Bankkredit abzulösen.

Allerdings sollte man im Vorfeld klären, ob die Gläubiger mit einer sofortigen Abzahlung der Schulden einverstanden sind und was einem dann an Zinsen erlassen wird. Gerade auf dem privaten Markt dürften viele Gläubiger ja auf ihre exorbitanten Zinsen setzen und nicht so einfach auf diese verzichten.

Um auch mal im großen Maßstab ein konkretes Beispiel zu nennen, dass Umschuldungen Sinn machen, kann man ja auf unsere Bundesrepublik verweisen. Im Rahmen der Schuldenkrisen fielen hier die Zinsen auf Staatsanleihen teilweise unter 0%. Da wurden vom Staat versucht soviele Anleihen wie möglich abzusetzen um damit alte höher verzinste Anleihe früher zurückzuzahlen.

Natürlich muss man schauen, ob überhaupt ein Bankkredit gewährt wird. Dafür sollte schon ein sicheres monatliches Einkommen vorliegen, damit die Raten bedient werden können. Dafür müsste man natürlich wissen, wie die alten Schulden zu Stande gekommen sind. Kommst du grundsätzlich mit deinem Einkommen nicht zurecht, dann wirst du auch kaum einen Kredit bekommen bzw. er wird dir nicht viel helfen.

» Klehmchen » Beiträge: 3745 » Talkpoints: 286,17 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Dass ein Kredit dafür sorgen kann, dass man seine vorhandenen Schulden günstiger begleichen kann, liegt ja nun auf der Hand, dafür muss man sich nur mal den jeweils gültigen Zinssatz der Banken ansehen und sie mit dem vergleichen, was man an Kosten für seine vorhandenen Schulden bereits berappen muss. Das kann sich mitunter ziemlich rechnen. Allerdings habe ich vor einiger Zeit mal gehört, dass man sich mit seiner Kreditanfrage nicht an verschiedene Banken wenden sollte, weil diese bei jeder Kreditanfrage einen entsprechenden Vermerk in der SCHUFA hinterlassen, sodass das irgendwann ein ziemlich negatives Bild abgeben kann. Das kam einmal als Bericht im Radio und hörte sich ziemlich logisch an. Dass die Banken einen Vermerk in der SCHUFA bewirken, wenn sie eine Kreditabfrage starten, weiß ich übrigens aus meiner Eigenauskunft, das scheint schon zu stimmen. Man sollte also im Vorfeld vergleichen und sich dann für eine Bank entscheiden, die geeignet erscheint.

Meiner Erfahrung nach hat man allerdings bei seiner Hausbank nicht immer die schlechtesten Karten, einen Kredit zu bekommen, sofern man dort ein Gehaltskonto besitzt, das regelmäßige Geldeingänge verzeichnen kann und dort auch noch keinen ausgereizten Dispositionskredit führt. Dass ein regelmäßiges Einkommen vorhanden ist, sehe ich auch als grundlegende Voraussetzung dafür, dass einem überhaupt ein Kredit gewährt wird und ohne entsprechende Gehaltsnachweise dürfte es schwer bis unmöglich werden, einen Kredit angeboten zu bekommen. Wenn Du diese Voraussetzung also erfüllst und Deine Hausbank einen annehmbaren Zinssatz anbietet, würde ich an Deiner Stelle dort mal einen Termin vereinbaren und mich über einen Ratenkredit beraten lassen, der dann bestenfalls auch gleich abgeschlossen werden kann, damit Du Deine Finanzen bald wieder ordnen und in den Griff bekommen kannst.

Benutzeravatar

» moin! » Beiträge: 7223 » Talkpoints: 24,80 » Auszeichnung für 7000 Beiträge


Zurück zu Geld & Finanzen

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^