Bekannter lässt Freund dauernd sitzen

vom 20.10.2009, 17:54 Uhr

Hallo ihr!

Wie ihr wisst unternehme ich sehr viel mit meinem besten Freund und er ist ja mehr als sehr oft bei mir. So bekommt man auch so einiges mit. Nun ist es so, dass vor circa zwei Wochen ein alter Bekannter am späten Abend aufgetaucht ist, der sich seit zwei Jahren oder noch mehr nicht mehr gemeldet hat, und bittet diesen Freund um seine Hilfe. Dieser hat eine Werkstatt und kennt sich einfach mit dem Internet nicht so aus, vor allem mit dem Internetverkauf.

Da mein Freund aus der Computer Branche kommt und selber selbstständig in der Automobile Branche ist, wurde er eben gefragt, ob er ihm zur Hand gehen kann. Nun hat zwar der Bekannte gesagt, dass er etwas von dem Verkauf bekommen kann, doch dass er in die Werkstatt kommen soll und nur dort einstellen darf und so weiter. Darauf meinte mein Freund schon, dass er dies lieber zu Hause macht, da hat er seine Ruhe und so weiter. Auf jeden Fall, dies duldete schon mal der Bekannte nicht.

Nun war es so, dass er ja frisch operiert war und daher noch nicht so fit war. Nun war es schon so, dass wir in der Werkstatt waren und keiner da war. Dann haben wir ihn angerufen und er meinte, er wäre in einer Stunde da und wir sollen doch ins nächste Dorf fahren, da es bei uns nicht in der Stadt ist und hin und her fahren, geht auch ins Geld. Gut dann sind wir eben mit dem Hund gelaufen und waren Essen und so weiter, alles auf Etappen, denn er kam dann endlich mal nach mehr als zwei Stunden.

Nun ist es so, dass er eben die Sachen erledigen wollte. Er war außen bei ihm und der Bekannte meinte, dass nun erstmal Zeit ist. Dass sie nun doch einen Kaffee trinken und dann das Auto für das sich mein Freund interessiert auf die Bühne kann. Was ist, es kommt ein Kunde angefahren als sie beim Kaffee trinken sind. Da meinte mein Freund, dass der aber nicht angemeldet war und da meint der Bekannte eiskalt, doch. Es musste einiges an dem Audi gemacht werden, so dass der Kunde über drei Stunden da war. Also hat mein Freund derweil Bilder gemacht und alles raus geschrieben.

Nun wollte er letzte Woche schon raus fahren und endlich die Sachen machen. Auf SMS und Anruf wurde vom Bekannten nicht reagiert. Nun über Tage, heute morgen hat er ihn dann erreicht und der Bekannte meinte, er nimmt ihn dann mit in die Werkstatt und meldet sich dann vorher auf dem Handy, das ganze war heute Vormittag. Warten tut er noch immer.

Ich kann das Verhalten von vorne bis hinten nicht verstehen. Er will Hilfe haben und verhält sich dann so. Das beste ist ja noch, dass wenn der Bekannte anruft, war nun zweimal und meint auf die schnelle er soll mitkommen und mein Freund sagt dann, dass er selber Termine hat und es nun einfach nicht geht, dann wird er pampig wie die Sau.

Wie soll er sich nun verhalten? Das ganze ist, er würde halt doch nebenbei noch was verdienen und eben auch noch einen guten Rabatt bei einem Chrysler Voyager bekommen. Er ist hin und her gerissen. Gebt mir mal bitte einen Rat.

Benutzeravatar

» kleineliebe » Beiträge: 1809 » Talkpoints: 11,26 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Hallo!

Dein Text ist leider etwas durcheinander und ich hoffe, dass ich alles richtig verstanden habe. Im Großen und Ganzen scheint es ja darum zu gehen, dass dein Freund einem Bekannten einen Gefallen getan hat und dieser versprach, sich dafür das Auto deines Freundes anzusehen. Es ist schon wirklich unverschämt, dass sich der Bekannte erst Jahre nicht meldet und dann wegen einem Gefallen ankommt. Dein Freund springt und macht und dein Bekannter lässt ihn im Gegenzug hängen.

Ich finde es auch nicht fair, dass ihr euch verabredet hattet und der Bekannte dann zwei Stunden zu spät kam. Schließlich wollte er doch was von deinem Freund und nicht ihr von ihm. Ich denke, dass ich an Stelle deines Freundes nichts mehr für den Bekannten machen würde. Wenn der Bekannte nochmal anruft und nach Hilfe fragt, würde ich ihm eben sagen, dass er sich immer noch nicht revangiert hat und außerdem noch unfreundlich wurde und ich nichts mehr für ihn mache. Es kann nicht sein, dass man verspricht etwas als Gegenleistung zu machen und es dann nicht tut und auch noch patzig wird.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 31958 » Talkpoints: 2,30 » Auszeichnung für 31000 Beiträge


Ich fand deinen Beitrag auch ein bisschen wirr geschrieben, aber ich hoffe ebenfalls, dass ich alles richtig verstanden habe. Ich finde es erst einmal reichlich merkwürdig, dass sich dieser Bekannte erst jahrelang nicht meldet und sich dann plötzlich wieder an deinen Freund erinnert, als er seine Hilfe braucht. Ein solches Verhalten legen ja einige Leute an den Tag und ich finde es völlig ätzend. Ich bin immer gerne bereit, guten Freunden zu helfen. Allerdings würde ich mich nicht zum Hampelmann machen und mich auch nicht ausnutzen lassen.

Dieser Bekannte deines Freundes will zwar, dass dein Freund ihm einen gewissen Gefallen tut, ist aber auf der anderen Seite nicht bereit, sich korrekt zu verhalten. Er erwartet einen Freundschaftsdienst, verhält sich selbst aber alles andere als freundschaftlich.

Für mich hört es sich so an, als würde dieser Bekannte nur auf deinen Freund zurückgreifen, da er auf diese Weise eine billige Arbeitskraft gefunden hat, die ihn weniger kosten wird als jemand fremdes, den er gegen eine normale Bezahlung für diese Aufgabe engagieren muss. So ein Verhalten hat dann auch nichts mit Freundschaft zu tun, sondern mit Ausnutzung.

An Stelle deines Freundes würde ich den Bekannten anrufen und ihm sagen, dass er jemand anderen für diese Arbeit beauftragen soll. Ich hätte keine Lust, mich so herumschubsen zu lassen, schon gar nicht wenn abzusehen ist, dass der andere auf diese Weise nur möglichst günstig davonkommen will. Ich finde es wichtig, dass Menschen verlässlich sind, ganz gleich ob es sich um den Umgang mit fremden Menschen oder auch mit Freunden handelt.

Den Preisvorteil beim Erwerb des Autos würde ich vernachlässigen. Natürlich wäre es sicher schön, an dieser Stelle ein bisschen sparen zu können. Allerdings würde ich das nicht um jeden Preis wollen und ich würde mich nicht zum Affen machen, nur um dann ein paar Euro zu sparen. Dafür wäre mir meine Zeit einfach zu schade.

Benutzeravatar

» Cologneboy2009 » Beiträge: 14238 » Talkpoints: 2,81 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Zurück zu Alltägliches

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^