Mag nach Schwangerschaft kein Parfum mehr!

vom 19.10.2009, 19:20 Uhr

Hallo,

meine Schwangerschaft liegt nun gut zwei Jahre zurück und dennoch ist es mir bis heute geblieben, dass ich sehr stark auf Gerüche reagiere. Ich empfinde Gerüche, wie Kaffee oder Zigarettenrauch weiterhin als sehr unangenehm und mag auch den Geruch von Parfums nicht mehr- weder an mir, noch an anderen Personen.

Ich mag mein liebstes Parfum nicht mehr und auch keine anderen! Ich finde sie einfach viel zu stark und halte es kaum in meiner eigenen Kleidung aus, wenn ich sie auch nur einmal besprühe! Auch an meinem Mann oder Passanten auf der Straße nehme ich Parfum immer noch sehr stark wahr und bin dem sehr abgeneigt.

Mich würde nun interessieren, ob es noch jemandem von euch so ergeht oder ergangen ist. Hat sich das bei euch irgendwann wieder gelegt? Denn eigentlich habe ich vor meiner Schwangerschaft immer sehr gerne Parfum getragen und war nie so extrem empfindlich!

Benutzeravatar

» Nipfi » Beiträge: 3085 » Talkpoints: 9,53 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Also ich war jetzt noch nicht schwanger, aber meiner Mutter ist es ähnlich ergangen. Sie kann keinen Essig mehr riechen. Das fing an, als sie mit mir schwanger war. Wenn mein Vater die Kaffeemaschiene mit Essig gereinigt hat, musste sie immer flüchten gehen weil ihr super schlecht wurde davon.

Diese Abneigung hat sie bis heute behalten. Sobald sie Essig reicht ergreift sie die Flucht. Sie muss nur das Wort Essig hören und schon wird ihr anders. Also, da ich nun schon über 20 bin denke ich dass sich das nicht mehr legen wird. Vielleicht ist es auch bei anderen so, dass es sich wieder legt. Aber bei meiner Mutter zumindest nicht.

Benutzeravatar

» jenny7488 » Beiträge: 328 » Talkpoints: 3,03 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Oh, dass ist doch etwas, was schon schade ist. Bei den schönen Düften die es gibt. Ich kenne es wirklich nur so, dass sich diese Geruchsempfindlichkeit in der Schwangerschaft ausbildet und manchmal, aber seltener, auch über die Stillzeit hinaus geht. Dann legt sich das aber meistens auch wieder.

Meine Mutter konnte zB keinen Fisch riechen, obwohl sie sonst nie was gegen diesen Geruch hatte. Bei dem Gdedanken an den Geruch musste sie sogar erbrechen.

Manchmal legt sich sowas auch, wenn man erneut schwanger wird. Wobei das natürlich keine Therapiemaßnahme ist.

Benutzeravatar

» winny2311 » Beiträge: 14910 » Talkpoints: 0,00 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Stillst Du noch? Das ist ja immerhin möglich, ein Kind mit zwei Jahren noch zu stilen. Oder hast Du vor kurzem erst abgestillt? Das könnte die fortdauernde Geruchsempfindlichkeit erklären.

Bei mir war das mit Gerüchen nach der Schwangerschaft wieder vorbei. Was bei mir erhalten geblieben ist, dass ich kaum noch scharf essen kann.Ich war da vor der Schwangerschaft vollkommen unenmpfindlich und konnte Sachen essen, die bei normalen Menschen Erstickungsanfälle hervorgerufen haben. Jetzt fange auch ich an zu keuchen,wenn mir mal der Chili ausgerutscht ist. Ich esse zwar immer noch schärfer, als der Durchschnittsbürger, aber es nervt mich ziemlich, dass ich nicht mehr so scharf essen kann wie früher. Einige Leckereien kriege ich einfach nicht mehr runter. Sambal Oelek als Brotbelag war einfach zu lecker, ich kann es aber leider nicht mehr essen.

Manchmal hilft eine erneute Schwangerschaft tatsächlich. Aber das sollte man, wie winni2311 schon geschrieben hat, wirklich nur dann ausprobieren, wenn man eh noch ein Kind haben will. Ansonsten wäre das wirklich gemein für das Kind, wenn es eines Tages erfährt, dass es nur gezeugt wurde, damit Mama wieder Parfum tragen kann. :D

Benutzeravatar

» trüffelsucher » Beiträge: 12275 » Talkpoints: 27,60 » Auszeichnung für 12000 Beiträge



Hallo,

mir geht es genau so. Bis auf den Kaffeegeruch, den liebe ich. Aber ich kann auch kaum noch Parfum tragen und finde es schlimm, wenn meine Freundinnen oder auch einfach nur Passanten sehr stark nach Perfum duften. Dabei ist es mir "egal" ob es eigentlich gut riecht oder nicht. Die Entbindung meiner Tochter liegt jetzt zehn Monate zurück.

Ich helfe mir übrigens indem ich mein Oberteil ganz leicht einsprühe und dann noch eine halbe Stunde nach draussen lege. Dann ist das meiste des Geruches verflogen und es ist nur noch eine Spur vom Duft vorhanden. So ist es angenehmer. Vielleicht hilft dir das ja auch.

» zwetok999 » Beiträge: 110 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Zurück zu Alltägliches

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^