Rezept: Heidelbeerkuchen

vom 19.06.2009, 20:54 Uhr

Das ist ein Rezept für Naschkatzen, die Heidelbeeren mögen. Der Heidelbeerkuchen ist sehr lecker.

Zutaten:
125g Butter
140g Zucker
2 Eier
1 Eigelb
125g Mehl
400g Heidelbeeren (tiefgefroren)
250g festen Quark
Mark einer halben Vanilleschote

Zubereitung:
Zuerst müsst ihr die Butter, 70 g Zucker, 1 Eigelb und das Mehl zu einem Teig kneten. Danach müsst ihr den Teig mit (gewaschenen) Händen in eine Springform drücken (ca. 26 cm Durchmesser), danach einen 1 cm hohen Rand formen.

Die Heidelbeeren werden erstmal aufgetaut und gut abgetropft. Der Backofen wird auf 200 Grad vorgeheizt. Die Eier werden mit dem Quark, dem restlichen Zucker und dem Vanillemark verrührt. Die Heidelbeeren werden auf dem Teig verteilt, die Quark-Masse wird darüber ebenfalls gleichmäßig verteilt. Die Form kommt jetzt bei mittlerer Einschubleiste für etwa 45 - 50 Minuten in den Ofen.

» Duffman » Beiträge: 22 » Talkpoints: 1,06 »



Ich frage mich, warum du im Juni nicht die frischen Heidelbeeren für einen Heidelbeerkuchen nimmst? Das ist doch viel einfacher und besser. Die tiefgefrorenen Heidelbeeren kannst du im Winter wieder nehmen, wenn keine Heidelbeeren geerntet werden können. Aber egal. Der Heidelbeer-Quarkkuchen schmeckt ganz bestimmt gut.

» Cid » Beiträge: 20031 » Talkpoints: 0,14 » Auszeichnung für 20000 Beiträge


Ich habe mal einen ähnlichen Kuchen mit einer Heidelbeercreme und Mürbeteigboden gebacken, wobei das Topping meines Rezepts lediglich aus Schmand, Heidelbeeren und Zucker bestand. Alles wurde miteinander vermengt und nicht geschichtet, sondern einfach so auf den leicht vorgebackenen Boden gegossen. Mir hat diese „schwedische Heidelbeertarte“, wie sie im Rezept benannt wurde, sehr gut geschmeckt, und sie war vor allem total leicht herzustellen. Durch den Schmand ist sie sicherlich etwas gehaltvoller, dafür aber auch geschmacksintensiver und weniger flüssig als bei der Quarkvariante. Quarkcreme flockt bei mir beim Backvorgang leider auch schon mal unattraktiv aus, sodass ich vermutlich bei einem erneuten Nachbacken auch wieder auf den Schmand zurückgreifen würde.

» MaximumEntropy » Beiträge: 6893 » Talkpoints: 779,73 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^