Blätterteig Rezept gsucht

vom 19.05.2009, 15:09 Uhr

Hallo!

Es gibt ja viele Rezeptbücher, wo Speisen drin stehen, die mit Blätterteig gemacht werden. Aber immer steht dabei, dass man Blätterteig tiefgefroren nehmen soll und diesen dann verarbeiten soll. Ich habe sehr viele Backbücher hier und in keinem steht ein Blätterteig drin, den man selber zubereiten kann.

Ist es so schwer selber Blätterteig zu machen? Ich weiß, dass er dauernd ausgerollt werden muss, übereinandergelegt werden muss und wieder ausgerollt wird. Aber welche Zutaten brauche ich für wirklich guten Blätterteig?

Ich hoffe, ihr könnt mir ein oder vielleicht mehrere Rezepte geben. Suche Rezepte für herzhafte Blätterteigspeisen und auch welche für süße Blätterteigspeisen.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41857 » Talkpoints: 9,96 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



Hallo!

Ich habe ein schönes Rezept für gefüllte Blätterteigtaschen. Es ist auch eigentlich ganz einfach. Man nimmt Hackfleisch und verschiedene Gemüse und brät das alles gut in einer Pfanne. Dazu kann man auch noch gut, Bambus-sprossen geben und Lauch schmeckt auch immer sehr gut. Aber auch Zwiebeln, Paprika und eben, was du an Gemüse gerne rein geben möchtest.

Aus dem Blätterteig schneidest du viereckige Stücke und auf diese gibst du dann die Masse und streichst die Seiten mit Eiweiß ein. Damit du die Taschen dann zuklappen kann und diese auch halten. Dann drückst du die Enden noch mit einer Gabel fest, dass sieht durch die Gabelzinken schön aus und hält nochmal besser. Du bestreichst dann die Taschen mit dem Eigelb. Und die Taschen kommen dann in den Backofen, bis sie schön Gold - braun sind.

Falls du kleine Teigreste hast, gibst du etwas angerührten Zuckerguss darauf und schiebst sie auch in den Backofen. Das schmeckt wirklich gut und ist eine gute Verwertung für die Rest.

Benutzeravatar

» Nelchen » Beiträge: 32246 » Talkpoints: -0,17 » Auszeichnung für 32000 Beiträge


Ein Blätterteig besteht aus Mehl, Salz und Wasser und wird mehrfach gezogen und gefaltet. Du kannst dir etwa vorstellen wie 2 Scheiben Brot und dazwischen Butter. Das wird immer und wieder langgezogen, übereinandergeklappt und wieder gezogen und übereinandergeklappt. Durch das mehrfache ziehen kommen so schnell 108 Schichten (je nach Tourart) zustande, die dann so schön auseinanderblättern, wenn der Teig gebacken wird. Eigentlich sind es die gleichen Zutaten wie bei Plunderteig, nur dass dort noch Hefe zukommt. :)

Für den Hausgebrauch empfielt es sich allerdings nicht, diesen selbst zu machen, da der Ziehen-Falten-Vorgang sehr langwirig und dadurch aufwendig ist. Daher steht in den Rezepten auch immer von gefrorenem Blätterteig. Wenn du trotzdem diesen Teig mal selber machen willst, dann guck mal im chefkoch-Forum nach, dort wirst du sicher einige Backkünstler finden, die den Blätterteig schon selber gemacht haben. :wink:

Benutzeravatar

» Mandylein » Beiträge: 1527 » Talkpoints: 11,49 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^