Ich wurde von einem älteren Mann angesprochen

vom 01.05.2009, 09:44 Uhr

Hallo,
also normalerweise wäre ich ja auch gegangen, aber ich habe ja auf den Bus gewartet. Aber ich denke es ist eine gute Idee demjenigen direkt zu zeigen dass man kein Interesse an einer Unterhaltung hat oder sich in nahe an andere Menschen zu stellen. In meiner Situation waren leider nur ganz wenige Menschen an der Haltestelle.

Jetzt ärgere ich mich noch dass ich dem meinen richtigen Namen verraten habe, aber ich bin froh dass ich bei den anderen Daten nicht die Wahrheit gesagt habe.

Dass mit dem Pfefferspray hatte ich mir auch schonmal überlegt. Wahrscheinlich würde ich es ja nie einsetzen aber man fühlt sich einfach sicherer.

» josey » Beiträge: 346 » Talkpoints: 4,28 » Auszeichnung für 100 Beiträge



Mir ist auch schon etwas ähnliches passiert. Ich saß mit meinen Kindern im Bus, und ein wesentlich älterer Herr, er muss ca. 70 oder so gewesen sein, hat sich hinter mich gesetzt.

Ich hatte sehr viele Stationen mit diesem Bus zu fahren. Einige Minuten, nachdem der Herr einstieg, fing er von hinten an, meine Haare anzugreifen.( Ich habe Schulterlanges gelocktes Haar),

Zuerst dachte ich mir, das der Herr nur zufällig drangekommen ist, aber er fing an mich zu bequatschen. Es war mir richtig peinlich. Er machte auch Komplimente. Ich konnte dann kaum erwarten bis ich endlich aussteigen musste. Der Herr war auch sehr aufdringlich. Zum Glück hat er nicht nach meiner Telefonnummer gefragt, denn dann wäre ich auch sicher schon früher ausgestiegen.

Im ersten moment dachte ich mir natürlich, das der arme alte Mann niemanden zum reden hat und sich halt in den Bus setzt, nur um mit den Leuten zum reden. Gottseidank habe ich diesen Mann dann nie wieder gesehen. Aber etwas mulmig warmr schon zumute, al ich wieder mit dem selben Bus gefahren bin.

» Redangel » Beiträge: 1292 » Talkpoints: 3,32 » Auszeichnung für 1000 Beiträge


Hallo!

Vielleicht war der Mann einfach freundlich und wollte dir auch nichts Böses. Private Daten würde ich auf jeden Fall nicht rausgeben. Aber warum sollte man sich nicht unterhalten auch wenn der Mann älter gewesen ist, als du? Ein Mensch, der was böses will fragt doch nicht nach dem Namen . Der schweigt lieber und macht nicht derart auf sich aufmerksam. Klar kann man da nicht hundert Prozent sicher sein. Aber ich bin auch eher ein offener Mensch und ich unterhalte mich auch gerne, wenn ich auf den Bus warte. Wieviel man da über sich preis gibt ist ja dann seine eigene Sache.

Aber nur, weil der Mann etwas älter war heisst es ja nicht, dass er dir was Böses wollte. Und wenn es wirklich so unangenehm gewesen wäre, wäre ich aufgestanden und hätte mich 2 Meter daneben gestellt. Dann hättest du auch auf den Bus warten können. Aber dann hätte der Mann gesehen, dass es dir unangenehm ist.

Viele Menschen kommen einem unangenehm rüber, wenn sie schweigend neben einen sitzen und er wollte wahrscheinlich auch nur zeigen, dass er ein offener Mensch ist und dass er nach Namen und Adresse gefragt hat war vielleicht eine dumme Anmache muss aber nichts negatives bedeuten.

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41866 » Talkpoints: 10,22 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



Bei dem Verhalten, das du hier beschreibst, wundere ich mich nicht darüber, dass du dich direkt von diesem Mann hast verunsichern lassen. Vielleicht solltest du an diesem Punkt ansetzen und etwas an deinem Verhalten ändern, denn dann ändern sich auch viele andere Dinge und auch solche Situationen wie die beschriebene. Im Übrigen ist es doch wohl völlig irrelevant, welche Hautfarbe dieser Mann hatte oder möchtest du uns mit dieser Äußerung etwas Bestimmtes sagen? Auch das Alter des Mannes dürfte keine Relevanz besitzen, vor allem nicht wenn du schon älter bist. Bei der Beantwortung der Frage gehe ich davon aus, dass du zumindest volljährig bist.

Du schreibst, dass du dich in dieser Situation nicht wohl gefühlt hast. Dennoch hast du dich offenbar in die Situation gefügt und keine klare Grenze gezogen. Man kann einfach nicht erwarten, dass jeder Mensch sich zurückhaltend verhält. Es gibt Leute, die von Natur aus aufdringlich oder distanzgemindert sind. Je nachdem wie man sich selbst verhält, kann man solche Leute mehr oder weniger schnell loswerden.

Grundsätzlich finde ich es nicht schlimm, wenn man einem Fremden seinen Vornamen nennt. Allerdings hätte ich persönlich kein Interesse daran, einem völlig Fremden, der mich einfach so an der Haltestelle anspricht, meinen Namen zu nennen und ich würde ihm klar sagen, dass diese Frage überflüssig ist und er darauf auch keine Antwort erwarten muss. Spätestens bei der Frage nach dem Wohnort hätte ich den betreffenden Typen darauf hingewiesen, dass er zu neugierig ist und ihn solche Informationen nichts angehen und ich auch nicht an weiterer Konversation interessiert bin. Warum hast du ihm eine falsche Antwort gegeben anstatt ihm einfach zu sagen, dass dein Wohnort wohl kaum eine Relevanz für sein Leben hat?

Du hättest viel früher klar sagen müssen, dass du kein Gespräch mit ihm führen willst und dich auch ganz sicher nicht mit ihm treffen wirst. Ich hätte auch auf die Frage, ob du nun böse seiest, ehrlich geantwortet und ihm ins Gesicht gesagt, dass sein Verhalten aufdringlich und überflüssig war beziehungsweise ist.

In dem Moment, wo man sich auf solche Gespräche einlässt, fühlen sich solche Leute natürlich bestätigt und machen dann auch weiter. Hilfreich ist wohl nur, solchen Leuten klar zu sagen, dass man nicht an einem Gespräch interessiert ist und die Person dann konsequent zu ignorieren.

Ich hatte einmal ein etwas komisches Erlebnis mit einem Typen. Ich war knapp achtzehn und hatte gerade den Kurs für die lebensrettenden Sofortmaßnahmen absolviert, den man ja für den Führerschein benötigt. Ich hatte also noch kein Auto und musste darauf warten, dass ich abgeholt wurde. Der Kurs fand in der Nähe des Bahnhofes statt und die Gegend war nicht so angenehm, erst recht nicht an einem dunklen Abend im Winter. Ich wartete etwa eine halbe Stunde und immer wieder schlich ein Typ um mich herum. Ich bin ein bisschen umhergeschlendert und er folgte mir nach. Ich bin dann direkt an der Kante einer Kreuzung stehen geblieben und er stellte sich direkt vor mein Gesicht. Bevor er etwas sagen konnte, fragte ich ihn daraufhin, ob ich ihm irgendwie helfen kann. Natürlich habe ich nicht besonders freundlich gefragt, sondern klar und deutlich und habe versucht, möglichst selbstbewusst aufzutreten. Daraufhin sagte er nichts und ich sagte ihm noch gesagt, dass er dann ja wieder gehen kann. Das hat ihn wohl abgeschreckt, denn er lief dann woanders herum.

Wenn man selbstbewusst auftritt, selbst wenn man sich unwohl fühlt, kann man damit auch komische Zeitgenossen abschütteln. Du solltest dein Auftreten überdenken und beim nächsten Mal selbstbewusster auftreten. So etwas kann man sich aneignen. Ich hatte damals auch ein sehr ungutes Gefühl, vor allem da kaum andere Leute unterwegs waren.

Benutzeravatar

» Cologneboy2009 » Beiträge: 14238 » Talkpoints: 2,81 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Hallo,

es kommt ein bisschen auf die genaue Situation an. Ich wurde einmal auch so derb angebaggert. Der Mann war echt nicht abzuschütteln. Ich habe ihm zwar gleich klar und deutlich gesagt, dass ich absolut nicht interessiert bin aber es scheint nicht in seinem Gehirn angekommen zu sein. Ihn bin ich erst losgeworden als ich einen anderen jungen Mann angesprochen habe als sei er mein Freund und habe ihm direkt gesagt, dass ich belästigt werde und er hat Gott sei Dank auch gleich mitgespielt. Ein anderes Mal war ich zu Besuch bei einer Freundin in einer anderen Stadt. Als sie aber arbeiten war bin ich alleine in die Stadt gefahren um mich umzuschauen. Als ich gerade auf das Taxi wartete kam auch ein deutlich älterer Mann auf mich zu und versuchte mit mir zu flirten. Da ich aber wusste das Taxi kommt jede Sekunde habe ich ihm einfach gesagt er solle mir seine Nummer geben und ich rufe ihn an, wenn ich wieder in der Stadt bin. Das habe ich natürlich nie gemacht aber ich bin einer warscheinlich wieder endlosen Diskussion aus dem Weg gegangen.

Was ich damit sagen will, ist: es ist von Situation zu Situation unterschiedlich. Ich denke du hast dich in diesem Fall richtig verhalten. Ich frage mich nur, ob jetzt so relevant war ob der Mann schwarz, weiss, gelb oder grün war. Das tut doch nichts zur Sache!

» zwetok999 » Beiträge: 110 » Talkpoints: 0,01 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Wenn mir ein Mensch unangenehm ist, lasse ich mich von vornherein auf kein Gespräch mit ihm ein. Ich sage ganz klar: "Lassen sie mich in Ruhe" und gehe auf Abstand. Oft ist es so, dass man anfangs aus Höflichkeit antwortet, aber die Person wird immer frecher und fast zudringlich. Deswegen finde ich, man sollte sofort eine klare Grenze ziehen, wenn das (unerwünschte) Gespräch in eine unangenehme Richtung geht. Nur keine Scheu!

Als ich als Teenager in die Großstadt kam, ist mir das einmal passiert. Das ging so weit, dass mir von diesm Mann Rassismus unterstellt wurde, weil ich meine Telefonnummer nicht hergeben wollte! Seitdem lasse ich mich auf sowas nicht mehr ein und ignoriere solche Gesprächsanbahnungen komplett. Lieber mache ich einen unfreundlichen und unhöflichen Eindruck, als dass ich mich in eine unangenehme SItuation bringen lasse!

» nashville » Beiträge: 56 » Talkpoints: 0,32 »


Mir ist es auch schon ein paar Mal passiert, dass mich Männer in der Straßenbahn, U-Bahn oder in der Haltestelle angesprochen haben. Ich gehöre aber zu jenen Menschen, die wohl gleich etwas schlechtes denken und sofort das Weite suchen!

Ich finde es gut und richtig, dass du weder deine Telefonnummer, noch deine Adresse hergegeben hast, hätte selbst aber mit Sicherheit nicht einmal meinen Namen genannt. Ich bin bei solchen Dingen einfach extrem misstrauisch und vorsichtig!

Tun kannst du jetzt eigentlich gar nichts. Ich denke nicht, dass auf der Straße irgendetwas passiert, wenn du den Mann wieder siehst. Es könnte sein, dass der dich noch einmal anspricht, aber mehr?! Und mit deinem Namen- vorausgesetzt du hast nicht deinen Nachnamen auch genannt- kann der Mann ja ohnehin nichts anfangen.

Benutzeravatar

» Nipfi » Beiträge: 3085 » Talkpoints: 9,53 » Auszeichnung für 3000 Beiträge



Du hättest auf jeden Fall schon bei der Frage nach deinen Namen entschieden abblocken müssen. Gibst du ihm deinen richtigen Namen hat er ungewollt schon einige Informationen, die du sicherlich nicht gleich jeden preisgeben würdest. Der Mann kann doch auch gleichzeitig mehrere Absichten gehabt haben. Eine Absicht wäre der Flirt und die andere Absicht schnell an richtige Daten zu kommen.

Wenn ein Mann so deutlich älter ist sollte man sehr vorsichtig in der heutigen Zeit sein. Normal wäre es doch wenn der Mann sich beispielsweise gleichaltrige Personen zum Aufbau von Kontakten sucht. Ich kann mir bei besten Willen nicht vorstellen dass ein 50 jähriger Man die gleichen Interessen wie eine 20 Jährige verfolgt.

Benutzeravatar

» karlchen66 » Beiträge: 3565 » Talkpoints: 50,69 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Hey

Zu deiner Situation fällt mir auch auf Schlag ein, das meine Freundin auch vor kurzer Zeit von einem Herren so um die 50. beim Bäcker angesprochen wurde.
Sie saß nachmittags dort um einen Kaffee zu trinken und sich die Zeit zu vertreiben, weil ich nicht früher von der Arbeit kommen konnte.

Als sie auf dem Weg nach draußen war und ich sie im Blickwinkel sah, habe ich mir erst nichts dabei gedacht, als sie ein Alter Mann angesprochen hatte, vielleicht will er Kleingeld oder so habe ich mir gedacht! Aber es kam anders, als der Alte Mann nach zwei Minuten immernoch da stand und sie immer ein Stück zurück ging, machte ich mir Sorgen und begab mich langsam in ihre Richtung.Dann muss der alte Mann mich bemerkt haben und ist abgehauen.

Ich fragte sie was denn da los gewesen ist und sie antwortete mir, er wolle ihr seine neuen Hundewelpen im Auto zeigen. Naja daraufhin habe ich geschaut wo der Mann hin ist aber ich habe ihn nicht wiedergefunden und ich hoffe auch das er in Zukunft nicht wiederkommen wird.

Man kann zu sowas nur den Kopf schütteln, denn ich glaube das in 99% der Fälle bei diesen Männern ein bestimmter Hintergrund vorliegt und man sollte einfach wenn man alleine ist und Angst hat entweder weglaufen oder andere Leute ansprechen und sagen was los ist. Denn meistens hauen diese Männer dann ab, weil sie Angst haben sobald es ihnen zuviel wird.

Liebe Grüße

» momo112 » Beiträge: 42 » Talkpoints: 27,43 »


ich gehe jetzt mal davon aus, dass du deutlich jünger als er bist. Du sagtest, er wäre so um die 50 Jahre alt.
Das ist schon sehr ungewöhnlich. Okay, es gibt viele Männer, die auf jüngere Frauen stehen, aber man hört heutzutage so viel, da hätte ich ihm als Fremden auch nicht meine Adresse oder Telefonnummer an deiner Stelle gegeben.

Du hast also vollkommen richtig gehandelt.

Vielleicht war es eine völlig harmlose Situation. Aber in unserer heutigen Welt weiß man sowas nie. Daher besser auf Nummer Sicher.

» marc1308 » Beiträge: 139 » Talkpoints: 46,99 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Zurück zu Alltägliches

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^