Gekauften Kräuterquark noch ergänzen?

vom 18.10.2014, 12:24 Uhr

Es gibt ja schon einen Thread wo es ein sehr schönes Rezept für selbstgemachten Kräuterquark gibt: Rezept für Kräuterquark zum selbstmachen. Ich selbst habe nicht immer die Zeit, mir Sachen selbst zu machen und gerade bei Kräuterquark greife ich dann auch mal gerne zu der gekauften Variante. Die schmeckt mir aus dem Lidl in der Regel auch ganz gut. Ich mache mir manchmal Pommes aus frischen Kartoffeln, Bratkartoffeln oder Röstis und esse diese dann mit Kräuterquark und einen Salat dazu.

Eine Bekannte von mir isst das auch sehr gerne, allerdings ergänzt sie den gekauften Kräuterquark meistens noch. Sie sagt, dass sie beispielsweise manchmal Frühlingszwiebeln rein schneidet, wenn sie welche zu Hause hat und Alternativ eine normale Zwiebel. Selten kommt etwas Dill oder Schnittlauch dazu, wenn sie frischen da hat.

Ergänzt ihr euren gekauften Kräuterquark auch gerne mit weiteren Zutaten oder schmeckt er euch auch so? Ich selbst mache das meistens nicht, denn wenn ich die Zeit habe die Zutaten klein zu schneiden, dann kann ich mir auch gleich einen Kräuterquark selbst machen. Wie ist das bei euch?

» Crispin » Beiträge: 14933 » Talkpoints: 5,95 » Auszeichnung für 14000 Beiträge



Ich esse Käuterquark meistens nur auf dem Brot und ergänze ihn noch mit Tomatenstückchen oder mische ihn mit Avocado und Gurken. Das gibt ihm zusätzlich noch eine gewisse Frische und Geschmack, den ich ehrlich gesagt ganz gerne mag. Ich verwende Kräuterquark ähnlich wie du zum Dippen von anderen Nahrungsmitteln, da kommt aber keine Ergänzung dazu.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 11026 » Talkpoints: 21,28 » Auszeichnung für 11000 Beiträge


Ich mache mir so einen Kräuterquark eigentlich nie selbst, sondern kaufe immer den fertigen. Dieser schmeckt mir auch sehr gut und ich würde es nicht einsehen, mir so viel Arbeit zu machen. Außerdem ist es auch günstiger, den Quark einfach schon fertig zu kaufen.

Normalerweise mag ich aber ganz normalen Quark ohne irgendwelche Kräuter am liebsten und verwende dann lieber den ganz normalen Quark, wenn ich mir Farmkartoffeln mache. Was ich auch sehr gerne mache, ist es, ein frisches Körnerbrot mit Quark zu essen. Da hole ich dann aber immer vom Balkon frischen Schnittlauch, den ich dann großzügig darauf verteile. Das ist dann auch mein liebstes Frühstück im Sommer und ich liebe frisches Körnerbrot mit einer dicken Schicht Quark und frischem Schnittlauch. Das kostet mich dann auch nicht viel Arbeit, weil ich einfach einige Stängel mit der Schere auf dem Balkon abschneide und mir den Schnittlauch gleich mit der Schere in kleine Stücke schneide, was ich aber gleich direkt über dem Brot mache.

Gekaufter Kräuterquark ist mir meistens etwas zu geschmacksintensiv und oftmals mag ich auch nicht alle Kräuter. Im Prinzip reicht mir Schnittlauch voll und ganz aus, so dass ich das lieber selbst mache. Und für den Winter verzichte ich sonst auf den Schnittlauch. Das schmeckt mir dann trotzdem ganz gut.

Benutzeravatar

» Prinzessin_90 » Beiträge: 32036 » Talkpoints: 0,14 » Auszeichnung für 32000 Beiträge



Ich stelle Kräuterquark in aller Regel selber her, wobei sich der Aufwand der Zubereitung in Grenzen hält, wenn man vorwiegend Magerquark direkt aus der Packung mit TK-Kräutern und etwas Salz und Pfeffer vermengt. Dafür kann ich so selber über die Art der enthaltenen Kräuter und die Menge, die ich zubereite entscheiden und da es noch dazu so einfach und schnell geht, sehe ich wenig Notwendigkeit für den Kauf von Fertigprodukten.

Möchte ich dem Quark mal eine besondere Note geben, dann füge ich Minze, Schnittlauch oder Frühlingszwiebeln sowie gelegentlich Knoblauch oder Zwiebeln noch frisch on top hinzu. Das lässt sich natürlich auch unter einen fertigen Quark mischen, wenn man sich die Vorarbeit ersparen will, und gibt ein besonderes Aroma zu dem Dip.

» MaximumEntropy » Beiträge: 6539 » Talkpoints: 829,73 » Auszeichnung für 6000 Beiträge



Ich benutze auch den Magerquark und füge dann selber noch etwas dazu, ich nutze gerne Schnittlauch, Pfeffer und Salz natürlich, Frühlingszwiebeln oder auch mal eine fertige Kräutermischung aus dem Tiefkühlbereich, wie mein Vorredner auch. Ich esse dies gerne auf Knäckebrot oder Körnerbrot mit etwas Käse oder auch einfach so mit Tomate oder auch mal Paprika, in Kombination mit dem Käse durchaus auch mal mit Gurke.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 40600 » Talkpoints: 59,17 » Auszeichnung für 40000 Beiträge


Einen gekauften Kräuterquark habe ich bisher noch nie „verfeinert“ und ich wüsste auch gar nicht was ich rein tun sollte. Schließlich schmeckt mir der gekaufte Kräuterquark auch so, sonst würde ich Ihn mir ja nicht kaufen. Die Idee das man verschiedene Gemüsesorten klein schneidet, wie Paprika oder Lauchzwiebeln, und mit dem Kräuterquark vermischt finde ich gut. Allerdings ist das für mich dann kein klassischer Kräuterquark mehr. Ich gebe, wenn ich den Kräuterquark auf dem Brot esse, manchmal noch Radieschen oder so darüber allerdings sehe ich die eher als Belag da ich Sie nicht mit dem Quark vermische.

Wenn ich meinen Kräuterquark übrigens selber mache gebe ich immer nur die Kräuter aus meinem Garten hinein. Da diese nur im Sommer frisch sind mache ich mir also nur im Sommer einen Kräuterquark. Und hinein kommt dann was gerade da ist: Mal Petersilie, mal mediterrane Kräuter und am allerliebsten Schnittlauch.

» Anijenije » Beiträge: 2656 » Talkpoints: 33,62 » Auszeichnung für 2000 Beiträge


Wenn ich gekauften Kräuterquark noch geschmacklich aufpeppen müsste, könnte ich mir doch auch gleich puren Quark kaufen und den verfeinern. Dann käme ich preiswerter durch die Komödie und wüsste auch genau, was sich in der Quarkzubereitung befindet. Nämlich nur das, was ich hinein tat. Als ich vor vielen Jahren regelmäßig Kräuterquark kaufte, war es immer der, der uns auch wirklich schmeckte. So kamen wir auch nie auf die Idee, da noch irgendwas anderes reinzumachen.

Wie schon erwähnt, machte ich dann meinen puren Quark immer selbst an wollte ich einmal etwas ausprobieren. Ganz viele Variationen habe ich diesbezüglich schon zubereitet. Aber der fertig gekaufte Kräuterquark wurde nie variiert, der durfte bleiben wie er war. Später kaufte ich dann keinen Fertigquark mehr, weil ich salzärmer essen wollte, dem kleinen Kind zuliebe. Und heute esse ich sowieso Quark und Co. nur noch pur, bzw. variiere selbst.

Benutzeravatar

» Quasselfee » Beiträge: 1620 » Talkpoints: 35,45 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich mache das tatsächlich auch, dass ich gekauften Kräuterquark noch mit frischen Kräutern, Zwiebeln und Lauchzwiebeln sowie Paprikagewürz aufpeppe. Die Mischung aus Fertigquark und zusätzlichen Zutaten ergibt für mich das perfekte Geschmacksbild. In der Region meines Freundes heißt diese Zubereitung "weißer Käs" und wird zu Bratkartoffeln serviert. Wir essen das sehr gerne so.

» EngelmitHerz » Beiträge: 536 » Talkpoints: 0,61 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Ich mische den gekauften Kräuterquark mit einem normalen Sahnequark und füge noch Mamas selbst gemachtes Kräutersalz aus dem Garten dazu. Manchmal kommt auch etwas Schnittlauch, Petersilie und frisch gemahlener Pfeffer dazu. Wenn der Quark zu dick ist, gebe ich auch gern noch einen Schluck Mineralwasser mit Kohlensäure dazu, dann wird der Quark schön luftig.

» sugar-pumpkin » Beiträge: 545 » Talkpoints: 98,29 » Auszeichnung für 500 Beiträge


Zurück zu Essen & Trinken

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^
cron