Definition und Berechnung eines Ausfallrisikos

vom 30.06.2014, 11:22 Uhr

Vornehmlich Banken berechnen wohl stets ein Ausfallrisiko von beantragten und zu vergebenden Krediten. Nur wie ist denn ein Ausfallrisiko im Bankendeutsch eigentlich definiert und wie wonach wird dieses berechnet? Kann man denn das Ausfallrisiko oder die Ausfallwahrscheinlichkeit anhand einer Formel berechnen? Bekommt man denn als Kreditnehmer die interne Bewertung des Ausfallrisikos seitens der Bank auch mitgeteilt?

» FinanzScout » Beiträge: 1032 » Talkpoints: 4,28 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Für derartige Risiken gibt es wohl mehrere Bezeichnungen, wie etwa Adressenausfallrisiko oder auch Kontrahentenrisiko und die bewerten alle ein und dasselbe, nämlich wie hoch das Risiko ist, dass der Kreditnehmer die Kreditraten nicht stemmen kann. Eine Art Formel wird es da schon geben, aber das kann man sich doch eigentlich auch selbst ausrechnen, was man an monatlichen Einnahmen oder Rücklagen hat und wie hoch die zu zahlenden Kreditraten sind. Und die Bank wird einem das schon sagen, wenn da ein Missverhältnis besteht.

Benutzeravatar

» Pfennigfuchser » Beiträge: 3514 » Talkpoints: 7,78 » Auszeichnung für 3000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^