Sind Handytaschen für euch eher lästig statt nützlich?

vom 26.06.2014, 14:05 Uhr

Ich habe mein Smartphone in einer Handytasche. Diese ist auch dick und schützt das Smartphone auch auf dem Display. Mein Mann hat eine dünnere Tasche und er meint, dass diese ihm beim Telefonieren stört. Für ihn ist diese Tasche eher lästig. Ich kenne einige Leute, die nur so ein Silikonschutz am Smartphone haben und dabei meinen sie noch, dass es stört.

Sind für euch diese Taschen eher lästig oder nützlich? Habt ihr euer Handy überhaupt geschützt oder denkt ihr, dass das gar nicht sein muss. Ich habe das Smartphone mal ohne diese Tasche in Benutzung gehabt und ich fand das sehr komisch und hatte Angst, dass es mir herunterfällt. Ist es reine Gewohnheit?

Benutzeravatar

» Diamante » Beiträge: 41749 » Talkpoints: -4,74 » Auszeichnung für 41000 Beiträge



Ich habe eine ganz einfache Lederhülle mit leichtem Futter, die sieht aus wie ein Brillenetui, ist also oben offen. Zum Telefonieren zieht man das Telefon aus der Hülle, also kann sie dabei nicht stören. Ich habe Handtaschen mit Innenfächern, in die das Handy mit Hülle genau passt, da kann ich die Hülle dann direkt im Innenfach stecken lassen, wenn ich das Telefon heraus nehme, muss mir also auch keine Gedanken darüber machen, wo ich die Hülle ablege während ich telefoniere.

Ich bin eigentlich kein Fan von solchen Täschchen und hatte früher bei den normalen Handys auch nie eines, weil ich mit meinen Sachen sorgsam umgehe. Aber bei den Smartphones ist das Display ja wesentlich größer und durch die Touchscreen Funktion auch empfindlicher, deshalb finde ich es nun schon sinnvoll das Telefon so vor dem Verkratzen zu schützen.

Benutzeravatar

» Cloudy24 » Beiträge: 27476 » Talkpoints: 0,60 » Auszeichnung für 27000 Beiträge


Solche Taschen halte ich tatsächlich für nützlich, wenn es darum geht, dass das Smartphone vor Schäden bewahrt werden soll. Jedenfalls könnte ich mir nicht (mehr) vorstellen, dass ich eines der Smartphones noch ohne so eine "Hülle" länger nutze. Evtl. liegt es auch daran, dass ich das Gerät nicht ausschließlich in der Jackentasche oder ähnlichem trage, sondern auch z.B. in der Aktentasche oder sonstigen Taschen - und hier ist die Verschmutzungsgefahr recht hoch.

» derpunkt » Beiträge: 9898 » Talkpoints: 88,55 » Auszeichnung für 9000 Beiträge



Mein Handy wohnt in einer Stoffhülle, in die ich auch mal eine EC-Karte und einen Geldschein stecken kann. Hat eine Bekannte selbst genäht, finde ich ganz praktisch, ist aber kein wirklicher Schutz, außer gegen Kratzer. Ab und an stecke ich es auch in die Geldbörse, da passt es gerade so rein. Ansonsten habe ich nie viel Schutz und manchmal ist es schon nervig, wenn ich es vor der Nutzung erst auspacken muss.

Benutzeravatar

» Bellikowski » Beiträge: 7700 » Talkpoints: 16,89 » Auszeichnung für 7000 Beiträge



Ich finde solche Taschen mehr als lästig. Jedes Mal muss das Handy erst aus dieser Tasche geholt werden oder die Hülle muss aufgeklappt werden. Das summiert sich natürlich, wenn man das Handy öfter wieder zurück in die Tasche steckt und wieder herausholt.

Ich benutze seit je her einfache Display-Schutzfolien, welche mir bisher ein Handy ohne Macken beschert haben. Auch beim Sturz aus 2 Metern ist bei meinem Handy nichts passiert - zumindest nicht am Display, lediglich die Ecke hat eine kleine Macke. Auch beim "Wurf" durch ein Einkaufsladen - meine Mutter konnte damit nicht so recht um - ist wenig passiert. Die Folie hatte Kratzer, das Display an sich war aber völlig ohne Macken. Es ist natürlich immer subjektiv, aber ich empfehle jedem wenigstens einmal nur die Folie zu benutzen. Es ist wesentlich praktischer.

» Ninjawaft » Beiträge: 181 » Talkpoints: 0,12 » Auszeichnung für 100 Beiträge


Ich habe mein Smartphone in einer Lederhülle, aus der ich es herausholen muss, wenn ich etwas damit machen möchte. Ich hatte mal so eine Hülle, in der es drin blieb und die man zum Telefonieren aufklappen musste, aber die fand ich extrem unpraktisch. Die jetzige Hülle stört mich aber nicht. Wenn ich das Smartphone heraus hole, packe ich die Hülle in die Hosentasche und da kommt das Smartphone dann später wieder hinein. Ganz ohne Schutz würde ich mein Smartphone nicht transportieren wollen.

» Barbara Ann » Beiträge: 28939 » Talkpoints: 57,50 » Auszeichnung für 28000 Beiträge


Ich hatte mein Smartphone in einer Lederhülle, die an sich auch ganz nett war. Aber irgendwann hat diese Hülle mich einfach nur noch genervt, weil es eine Hülle zum Aufklappen war. Bisher habe ich jedoch keine andere Hülle, die mir wirklich gefällt, gefunden.

Deswegen läuft mein Handy ungeschützt und nackt durch die Welt und wird halt mit Kratzern und Dellen verziert. Das ist aber nicht schlimm, weil es eh irgendwann ein neues Gerät gibt und ich habe bemerkt, dass es ohne Hülle genauso viele Kratzer bekommt, wie mit Hülle.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 12558 » Talkpoints: 4,06 » Auszeichnung für 12000 Beiträge



Mittlerweile hat mein Handy eine Schutzhülle aus Kunststoff, eine sogenannte Otterbox. Damit ist es gut geschützt und kommt auch bei Stürzen gut weg. Klassische Handytaschen finde ich eher spießig und ich finde auch, dass sie sich schlecht reinigen lassen, wenn sie mal verschmutzt sind. Daher dann lieber solch eine Box, die leicht und unauffällig ist und das Handy trotzdem gut schützt.

» Wibbeldribbel » Beiträge: 12558 » Talkpoints: 4,06 » Auszeichnung für 12000 Beiträge


Ich benutze seit Jahren für das Smartphone Etuis zum Aufklappen. Eigentlich finde ich solche Etuis ganz praktisch, weil man das Handy nicht erst rausfummeln muss, sondern durch einfaches Aufklappen bedienen kann. Außerdem kann man die Klappe auch als Sichtschutz gegen neugierige Augen benutzen, wenn man beispielsweise in der Bahn private Bilder anschauen will. Eine richtige Handytasche habe ich noch nie besessen.

Benutzeravatar

» lascar » Beiträge: 4436 » Talkpoints: 785,75 » Auszeichnung für 4000 Beiträge


Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

^