Schulen mit dem Titel 'Schule ohne Rassismus'?

vom 11.12.2013, 19:02 Uhr

Unsere Schule trägt den Titel Frieden ohne Rassismus, dass ist eine Aufzeichnung, die man auch am Eingang unserer Schule hängen sieht. Ich habe eigentlich noch nie viel mehr darüber gehört, ich weiß eben nur, dass unsere Schule diesen Titel erhalten hat, weil sie an mehreren Projekten erfolgreich teilgenommen hat. Leider kann ich nicht behaupten, dass unsere Schule diesen Titel zurecht trägt. Denn bei uns gibt es genauso Rassismus, weil es an unserer Schule viele Ausländer gibt, da gibt es schon oft Ärger. Trotzdem darf unsere Schule den Titel tragen, tut aber eben nichts gegen solche Situationen.

Findet ihr so etwas gerechtfertigt? Kennt ihr vielleicht sogar auch eine Schule die diesen Titel trägt, an der es aber dennoch solche massiven Probleme gibt? Sollte der Schule der Titel sogar wieder aberkannt werden. Ich finde es sollte auf jeden Fall etwas getan werden, weil man den Schülern klar machen muss, was das Ganze eigentlich bedeutet.

Benutzeravatar

» Finja18 » Beiträge: 1296 » Talkpoints: 61,63 » Auszeichnung für 1000 Beiträge



Ich selber kenne keine Schule, die sich selber so nennt, aber vielleicht ist das ja auch mehr so ein Titel, den man sich als Schule eben durch Projekte erarbeiten kann. Das ist eben die Sache, man kann viel machen, aber man kann nur sehr selten aus einem Rassisten nur durch die Schule wieder einen normalen Menschen machen. Immerhin umgibt sich ein solcher Mensch in seiner Freizeit ja auch nur mit Rassisten.

Ich finde dennoch, dass man da dran bleiben muss. Sich so zu nennen reicht nicht. Man muss weiterhin daran arbeiten und darf sich nicht einfach gehen lassen. Man muss die Kinder weiterhin über Rassismus informieren, Projekte starten und Arbeitsgemeinschaften machen. Es sollte einfach klar sein, warum diese Einstellung nichts ist, was einen weiter bringt.

Benutzeravatar

» Ramones » Beiträge: 36339 » Talkpoints: 42,59 » Auszeichnung für 36000 Beiträge


Manche Schulen legen eben sehr viel Wert auf so einen Titel, weil das eben gut für das Image ist. Das muss aber nicht heißen, dass man in dieser Schule so gar keinen Rassismus antreffen wird. Nur ein oder zwei Projekte ändern ja nichts daran, zumal so etwas ja auch Jahre vergehen kann und dann ändert sich auch die Einstellung der Schüler. Meiner Ansicht nach reichen ein oder zwei Projekte zu diesem Thema nicht aus, den Rassismus endgültig auszuradieren auf einer Schule.

Benutzeravatar

» Täubchen » Beiträge: 26010 » Talkpoints: 1,67 » Auszeichnung für 26000 Beiträge



Ich muss ja sagen, dass ich den Titel "Frieden ohne Rassismus" generell irgendwie amüsant finde. Im Vergleich zu was denn? Dem Frieden mit Rassismus, den alle anderen Schulen haben? Oder den Prügeleien ohne Rassismus? Ich sehe ja ein, was die Auszeichnung sagen will, aber die Wortwahl hätte man überdenken können.

Davon einmal abgesehen ist es eben auch nur ein Titel. Es wäre sicher besser, wenn dann auch tatsächlich gegen Rassismus innerhalb der Schule vorgegangen würde, aber dass solche Slogans und dergleichen recht leer sind, ist ja oft so. Ich weiß noch, wie oft ich in der Unterstufe am Gymnasium eine Liste mit "Klassenregeln" unterschreiben musste. "Wir lassen einander ausreden, wir behandeln einander mit Respekt, wir mobben einander nicht", und so weiter. Eine ganz faszinierende Erkenntnis ist, dass es Zehnjährige nicht kümmert, ob sie unterschrieben haben, sie würden niemanden mobben, denn einige tun es eben trotzdem.

Entsprechend sind solche Auszeichnungen und dergleichen eher Prestigeobjekte, mehr nicht. Es ist natürlich toll, wenn die Schule sich für solche Projekte engagiert, keine Frage, aber auf das Verhalten der Schüler hat es eben keinen bis kaum Einfluss.

» Kalu-chan » Beiträge: 707 » Talkpoints: 5,03 » Auszeichnung für 500 Beiträge



Zurück zu Schule, Ausbildung & Studium

Ähnliche Themen

Weitere interessante Themen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

^